Bildleiste

11. Internationale Fürstenfelder Naturfototage

Veranstaltungsforum in Fürstenfeldbruck
Die Internationalen Fürstenfelder Naturfototage haben sich in den letzten Jahren zum größten Naturfotofestival in Europa entwickelt. 2008 trafen sich 11.200 natur- und fotointeressierte Gäste aus dem In- und Ausland im Veranstaltungsforum in Fürstenfeldbruck, um Vorträge, Seminare und Fotoworkshops zu besuchen oder am kostenlosen Rahmenprogramm teilzunehmen. Vom 21. bis 24. Mai 2009 wird zum diesjährigen Thema „Asien“ ein Programm der Extraklasse geboten.
  1. Gestartet wird am Donnerstag, den 21. Mai 2009, mit dem zweitägigen Fotografieworkshop „Farbe und Form in der Stadt“, der von Professor Harald Mante geleitetet wird. Neben den theoretischen Grundlagen, der praktischen Fotografie und der Bildbesprechung stellen die Teilnehmer auch einige Aufnahmen während der Naturfototage aus.
  2. Als Ouvertüre wird am Donnerstag um 19:00 Uhr das „Konzert aus Asien“ geboten, in dem fremdländische Klänge aus einigen der größten Länder Asiens ertönen. Zu einigen Musikpassagen werden parallel die dazugehörigen Naturaufnahmen aus der Region auf die Leinwand projiziert.
  3. Erstmals wird auch am Freitag, dem 22. Mai 2009 ein Fotografie-Workshop durchgeführt. Im „Canon Tierfotografie-Workshop“ fotografieren die Teilnehmer nach einer theoretischen Einführung unter Anleitung eines Referenten der Canon Academy in der Natur in unmittelbarer Umgebung von Fürstenfeldbruck.
  4. Parallel findet am Freitag der Isarfoto-Digital-Tag statt. Im ganztägigen Seminar geht es um die farbverbindliche Druckausgabe. Die wichtigsten Fragen bei der Beurteilung von Farben und Farbräumen am Monitor und der Datenübergabe mit der notwendigen Datenkonvertierung für den Ausdruck werden von erfahrenen Seminarleitern erläutert.
  5. Die Vielfältigkeit der Natur in Asien zeigen renommierte Naturfotografen auf der 8 x 6 m großen Leinwand in 11 Vorträgen. Russland, Indien, Borneo, die Mongolei und die Himalaya-Region werden von bekannten Referenten vorgestellt, während „Planet der Wälder“ von Markus Mauthe oder „Affen in der Wildnis“ von Ingo Arndt sich in ihren Vorträgen mit ihrem Thema nicht allein auf Asien beschränken.
  6. In insgesamt fünf Seminaren können sich die Besucher über spezielle Themen informieren. Vom Seminar über Bildaufbau und Lichtstimmungen, der nachträglichen Aufnahmestandort-Bestimmung, FineArt Printing bis hin zu Seminaren über die Erstellung einer Multimedia-Show mit der entsprechenden Präsentationssoftware.
  7. Am Wochenende, 23./24. Mai 2009, beginnt dann das kostenlose Rahmenprogramm auf der 6.000 qm großen Veranstaltungsfläche. Große Fotoausstellungen mit annähernd 300 ausgestellten Bildern der Referenten, weiterer Fotografen und alle Gewinnerbilder des Naturfoto-Wettbewerbs „Glanzlichter“ gibt es dort zu sehen.
  8. Am Samstagmorgen, 23. Mai 2009, bietet ein großer Bauernmarkt seine Produkte direkt im Gebäudetrakt neben dem Fotomarkt an. Über 20 Direktvermarkter aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck verkaufen hier ihre Produkte.
  9. Auch Deutschlands größter kostenloser und öffentlicher Fotomarkt öffnet am Wochenende seine Pforten für die Besucher. Auf 1.400 qm Fläche stellen über 70 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Über 150 Mitarbeiter aus der Fotoindustrie stehen zwei Tage lang Rede und Antwort.
  10. Auf den zwei Etagen im Fotomarkt wird diesmal Aktion im Fotomarkt angesagt sein. Nikon und Canon bieten einen Check&Clean-Service ihrer Kameras an, kostenlose Kurz-Seminare erläutern Hintergründe zur Fotografie, im HDAV-Kino werden Naturschauen gezeigt, das Hedler-Portrait-Studio lädt zur Fotografie ein und das HP-Print-Studio präsentiert verschiedene Möglichkeiten beim Fotoausdruck.
  11. Weitere Aktionen finden im Außenbereich statt. Viele bekannte Fernglas-Anbieter laden ein zum großen Outdoor-Fernglastest, Kameras und Objektive stehen zum Test zur Verfügung und im Stadtsaal-Innenhof befinden sich das Fuji FotoMobil und Bothe’s Testcenter.
  12. Der Naturmarkt widmet sich dem diesjährigen Thema der 11. Internationalen Fürstenfelder Naturfototage. Die anwesenden Aussteller bieten kompetente Informationen zu den umwelt-spezifischen Problemen des Kontinents „Asien“.
  13. Im Naturmarkt wird eine Aktionsfläche für ein AV-Kino integriert, wo anhand vieler Beispiele der Bogen von einer klassischen Dia-Show bis hin zu den heutigen Möglichkeiten einer modernen digitalen Audio-Visions-Produktion gespannt wird. Auch ausgewählte Naturschauen sind innerhalb des abwechslungsreichen Programms zu sehen.
  14. Atemberaubende Greifvogel-Flugvorführungen finden im Außen-bereich statt. Falkner lassen mehrmals täglich die majestätischen Greife hoch über dem Kloster Fürstenfeld frei kreisen und erklären den Besuchern die Charakteristiken der entsprechenden Vögel.
Weitere Informationen: www.glanzlichter.com.
 

Fotofestivals 03 / 2009

Bewerten 59

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden

Fritz Pölking-Award 2009  -  Die Jagd, Stefan Krause

"Fritz Pölking-Award 2009 – Die Jagd"
Stefan Krause

Die Siegerehrung und die Preisübergabe finden in einer Feierstunde am 22. Mai um 19 Uhr im Rahmen der 11. Internationalen Fürstenfelder Naturfototage statt. Das Gewinnerbild des