Bildleiste

Horizonte Zingst

Zingst öffnet die Fenster zur Welt und richtet den Fokus auf „ACHTUNG! NATUR!“.

Das Fotofestival Horizonte Zingst findet vom 30. Mai bis 7. Juni 2009 zum zweiten Mal statt. Eröffnet wird das Festival am 30. Mai 2009 um 16 Uhr im Kunsthallenhotel „Vier Jahreszeiten“. Die Dokumentation der Größe und Schönheit der Welt, aber auch die Erkenntnis der Bedrohung, verbunden mit der Mahnung zur Neuorientierung, sind die beherrschenden Themen des Fotofestivals Horizonte Zingst. Das Fotofestival steht 2009 unter dem Motto „ACHTUNG! NATUR!“, das, neben dem engen Bezug zu der Lage des Ortes, auch Raum zu philosophischen Ansätzen lässt und zu eigenen bildnerischen Lösungen einlädt. Der Ort Zingst liegt auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst in der Ostsee und ist durch seine intakte Natur und dem Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft ein begehrter Ferien- und Erholungsort.

Das Fotofestival Horizonte Zingst lädt mit seinen 22 Ausstellungen und vier weiteren Satellitenausstellungen in Barth, Wieck und auf dem Königsstuhl zum Galeriebummel und zur thematischen Auseinandersetzung ein. International renommierte Künstler stellen neben lokal verbundenen Fotografen ihre Arbeiten aus. Die von Klaus Tiedge, Herausgeber und Chefredakteur der Zeitschrift Designers Digest, kuratierte Gruppenausstellung trägt in diesem Jahr den Titel „Sehnsucht nach Meer“ und ist im Kunsthallenhotel „Vier Jahreszeiten“ zu sehen. Dabei fiel die Auswahl auf Kreative aus dem Bund Freischaffender Fotodesigner, dem BFF. Ausgewählt wurden vorwiegend freie Arbeiten, die jenseits zielorientierter Auftragsarbeit aus persönlichen, künstlerischen Ambitionen heraus entstanden sind. Ein Höchstmaß an Ästhetik und zeitgemäßer Aussagekraft bestimmen die Maßstäbe der Auswahl. Ein weit gefächertes Programm sehenswerter Fotoausstellungen mit internationaler Beteiligung steht im Zentrum des Festivals.

Einen besonderen Akzent setzt das Fotofestival Horizonte Zingst mit der Ausstellung „Thomas Hoepker - Meine Landschaften“ in der Galerie Villa Ruh. Thomas Hoepker, der weltbekannte MAGNUM-Fotograf, stellt sich hier mit einer besonderen Auswahl an Landschaften aus seiner langjährigen fotojournalistischen Tätigkeit und seinen Reisen durch die Welt vor. Ein originärer Schwerpunkt des Festival sind die Open-Air-Ausstellungen, die in diesem Jahr studentische Arbeiten an der Jordanstrasse, das Küstenpanorama von Uwe Engler sowie Open-Air-Ausstellungen der Industriepartner Leica Camera AG und Hasselblad Vertriebsgesellschaft mbH zeigen.

Das diesjährige Gastland Russland wird sich mit der St. Petersburg Fotoskola in der Ausstellung „Natur. Stadt und Vorstadt.“ und mit einem Vortrag präsentieren. Die Fotografen Alexander Nikiporets, Eugeny Mokhorev, Nadegda Kuznetsova, Alexandra Demenkova, Gennady Golovin und Dr. Peter Konschake zeigen auch in Zingst entstandene Arbeiten.

Eine historische Ausstellung zeigt aufgearbeitete Abzüge aus dem fotografischen Bestand von Max Hünten. Das Heimatmuseum hat über 500 Glasplattennegative
des 1936 in Zingst verstorbenen Malers und Weltreisenden Max Hünten in seinem Besitz.

Das Festival präsentiert bei den Young Professionals neue und unkonventionelle Perspektiven und entwickelt sich zu einem lebendigen Meetingpoint für junge Fotografieschaffende. Studenten der Fachhochschule Münster mit den Professoren Hermann Dornhege und Claudia Grönebaum beschäftigen sich im Vorfeld in einem zweiwöchigen Workshop in Zingst intensiv mit dem Thema Natur. Die Ausstellung zum Thema „ACHTUNG! NATUR!“ in der Panzerhalle zeigt, neben Arbeiten aus dem Workshop, Bilder aus einem offenen Aufruf an Fotografiestudenten in Deutschland und den Ostseeanrainerstaaten. Eine herausragende Arbeit wird bei dem Wettbewerb mit dem Förderpreis „Student in Residence“ geehrt.

Junge Kunst- und Kulturvermittler der Universität Hildesheim mit Professor Klaus Dierßen erarbeiten zum Horizonte Festival ein Vermittlungsprogramm. Die Studenten laden die Festivalbesucher zu zielgruppenorientierten Führungen, Gesprächen und Diskussionen ein.

Einen weiteren Schwerpunkt von Horizonte Zingst bilden Workshops, Vorträge und Gesprächsrunden. Workshops öffnen die Augen für sichtbar bessere Bilder. Vorträge und Gesprächsrunden bieten Raum für Diskussionen. Renommierte Referenten, wie Thomas Hoepker, Walter Schels, Heinz Teufel und die Referenten der Leica Akademie, vermitteln Wissen und Fertigkeiten auf höchstem Niveau.

Horizonte Zingst, das erste Festival für Fotografie und digitale Bildbearbeitung, bietet der Nutzung und Aneignung neuesten technischen Knowhows breiten Raum und nimmt neben dem versierten Digitalfotografen auch den Neueinsteiger mit. Doc Baumann und Christoph Künne, DOCMA, Christian Popkes und die Nikon School sichern höchste Qualität bei der Vermittlung dieses Wissens und Handwerks. Das HP Druckcenter mit Unterstützung von M&M Trading bildet die Basis für Druckprozesse und Bildbearbeitung und ermöglicht es dem Festivalbesucher, seine eigenen Bilder zu drucken.

Die Fotoindustrie ist vor Ort, präsentiert innovative Produkte und bietet vom 4. bis 7. Juni 2009 individuelle Beratung auf dem Fotomarkt. Folgende Partner aus der Fotoindustrie konnten gewonnen werden: Hansephot Rostock, Panasonic, CeWe Color, Leica Camera und Leica Akademie, Nikon und Nikon School, Hasselblad, Linhof, Carl Zeiss, Bogen Imaging, Berlebach, Hewlett Packard, M&M Trading, Wacom Europe, Tamron Europe, Foto Rüting Zingst, Tecco, Novoflex, Quato, Green Clean, Kodak, FotoTV, Globell.
 

Fotofestivals 03 / 2009

Bewerten 69

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden