Lust auf Lünen ! GDT - Internationales Naturfoto-Festival 2012

Florian Schulz, GDT Bildgalerie betrachten

Florian Schulz, GDT

Lust auf Lünen GDT - Internationales Naturfoto-Festival 2012 - Logo
Zum 20. Mal lädt die Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT) vom 26. – 28. Oktober 2012 zum Internationalen Naturfoto-Festival in Lünen. Und wieder lockt ein anspruchsvolles Programm Fotografen und Interessierte aus der ganzen Welt zum renommiertesten Festival dieser Art in Europa: neben Live-Vorträgen nationaler und internationaler Naturfotografen, Seminaren und Ausstellungen bieten Produktpräsentationen und Workshops reichlich Gelegenheit zur Fachsimpelei und zeigen neue Entwicklungen in der Naturfotografie auf. Ein Fotomarkt informiert über Neuheiten und Bewährtes im Bereich der Fototechnik. Trotz Professionalität und internationalem Flair bieten sich wie gewohnt reichliche Möglichkeiten, um in entspannter, familiärer Atmosphäre mit Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen und neue Kontakte zu knüpfen.

Zu folgenden Veranstaltungen ist der Eintritt frei:

  • Preisverleihung und Ausstellungseröffnung des Wettbewerbs „Europäischer Naturfotograf des Jahres 2012“ und des internationalen „Fritz Pölking Preises 2012“ am Freitag
  • Einzel-Ausstellungen und die besten Bilder vom Wettbewerb “GDT-Naturfotograf des Jahres 2012“ am Samstag und Sonntag
  • Fotomarkt in zwei Bereichen mit Fototechnik, Fachliteratur, Spezialzubehör sowie Vertretern aus Reisebranche, Verlagen, Buchhandel und Fotoversicherung. Canon und Nikon bieten Ihnen einen kostenlosen “Clean & Check-Service“ Ihrer Foto-Geräte.
  • Produktpräsentationen und Kurzseminare verschiedener Firmen. Achtung: Plätze begrenzt!

Seminare am Freitag

Hansesaal, 9:30 – 15:30 Uhr
Seminar 1: Professioneller Workflow und Bildoptimierung mit Lightroom 4
Referent: Claus Brandt, Leica-Akademie
Adobe Photoshop Lightroom bietet zahlreiche Werkzeuge zur Organisation und Bearbeitung digitaler Bild-daten. Diese Vielfalt kann auch verwirren, durch unnötige Arbeitsschritte wird wertvolle Zeit verschwendet, und das Ergebnis ist trotz aller Bemühungen nicht zufriedenstellend. Claus Brandt, Naturfotograf und Referent der Leica-Akademie, nutzt Lightroom seit der ersten Stunde und erklärt in diesem Seminar, wie Sie Ihren Arbeitsablauf von der Bildauswahl bis zur Bearbeitung effizienter gestalten können. Anhand von aus-gewählten Bildbeispielen werden die Möglichkeiten der Bildoptimierung erklärt, darunter auch die oft falsch verstandenen Themen Schärfen und Entrauschen. Das Seminar richtet sich an Teilnehmer, die bereits erste Erfahrungen mit Lightroom gesammelt haben, die grundlegende Bedienung der Software wird vorausgesetzt.

Hansesaal, 9:30 – 15:30 Uhr
Seminar 2: Auf dem Weg zu besseren Bildern
Referenten: Werner Bollmann, Markus Botzek, Winfried Wisniewski
Im Mittelpunkt dieses Seminars steht die konstruktive Bildkritik. Nach einem kurzen Einführungsvortrag der Seminarleiter Werner Bollmann, Markus Botzek und Winfried Wisniewski (alle GDT) zu den Themen Bild-aufbau und fotografische Stilmittel erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Bilder zu zeigen, die von den Seminarleitern begutachtet werden. Hierbei wird auf die technische Qualität der Bilder ebenso eingegangen, wie auf Bildaufbau und Bildsprache. Anhand der besprochenen Bilder werden Ideen und Möglichkeiten entwickelt und aufgezeigt, wie das jeweilige Bild in seiner Wirkung zu optimieren ist. Es wäre wünschenswert, wenn dieser Abschnitt des Seminars als reges Gespräch zwischen Seminarleitern und Teil-nehmern stattfände. Die Seminarleiter werden, sofern der Wunsch besteht, auch auf die Verwertbarkeit der Bilder für Wettbewerbe, Veröffentlichungen oder eine mögliche GDT-Bewerbung eingehen.

Nach dem Mittagessen haben dann alle Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Bilder in Einzelgesprächen am Laptop mit den Seminarleitern und weiteren erfahrenen Naturfotografen wie Sandra Bartocha (GDT), Dr. Hans-Peter Schaub (Tecklenborg-Verlag) u.a. zu besprechen.

Hansesaal, 11:00 – 15:30 Uhr
Seminar 3: «Talk mit Tui»: Praktische Anwendung – Buchprojekte rund um den Globus
Referentin: Tui de Roy
Tui de Roy, Naturfotografin, Naturforscherin, Autorin und Naturschützerin aus Neuseeland, zeigt ihre Foto-grafien aus den entlegensten Ecken der Erde. In spektakulären Bildern geht sie mit uns auf die Reise – von den Galapagos-Inseln zu den Anden Südamerikas oder von der Antarktis in den afrikanischen Busch – mit vielen Beispielen ihrer Arbeitsweise und den sich daraus entwickelnden Abenteuern und Fotografien. Projektbezogen gibt sie detailreiche Einblicke in einige ihrer spannendsten und vielfältigsten Bücher, die in enger Zusammenarbeit mit ihrem neuseeländischen Verleger David Bateman entstanden sind. Anschließend wird es Gelegenheit geben, ihre Bücher zu erwerben und signieren zu lassen, von denen einige auch auf Deutsch erschienen sind.

Der Freitagabend ist geprägt von den feierlichen Siegerehrungen und Preisverleihungen der Wettbewerbe „Europäischer Naturfotograf des Jahres 2012“ sowie des „Fritz-Pölking-Preises 2012“ und der anschließenden Ausstellungseröffnung beider Wettbewerbe.

Das traditionelle gemütliche Beisammensein der bereits eingetroffenen Referenten, Wettbewerbsgewinner und Festival-Besucher im Foyer des Hansesaals steht am Ende des ersten Festivaltages.

Weitere Informationen: www.gdtfoto.de

Fotofestivals 07 / 2012

5 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
2 Kommentare

Hallo Kersten, über diesen Link: http://www.gdtfoto.com/festival/german/

von Prophoto-Team
05. September 2014, 14:39:47 Uhr

Guten Tag Wo kann ich mich zu diesen workshops anmelden

von Kersten
05. September 2014, 13:33:44 Uhr

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden