Spektakulärer Start in den Fotofrühling 2013 – Zingst schafft Lichtblicke

Unter dem Leitmotiv „Licht“ startet die Erlebniswelt Fotografie Zingst vom 22. bis 24.3.2013 in den Fotofrühling 2013 und präsentiert mit einem großartigen Programm ein Event der Extraklasse: Den Auftakt bildet am 23.3.2013 die faszinierende Lasershow „Lichtertanz der Elemente“, gefolgt von der „Zingster Musiknacht“. Fünf fantastische Fotoschauen zeigen die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema „Licht“; parallel dazu laufen fünf tolle Workshops der Fotoschule Zingst, die das Thema ebenfalls aufgreifen. In den Fotofrühling integriert, veranstaltet der CentralVerband Deutscher Berufsfotografen die „Bärenstarken Fototage“. Der Fotofrühling ist der erste Höhepunkt des Jahres und Auftakt in ein aufregendes Fotojahr 2013.

Klaus Bossemeyer
Klaus Bossemeyer

Der „Lichtertanz der Elemente“ verwandelt die Seebrücke um 19.00 Uhr in eine Partymeile: Die Freiwillige Feuerwehr sprüht einen Wasservorhang, der den Lichtkünstlern eine Projektionsfläche für ihre einzigartigen Laser-Licht-Inszenierungen bietet. Künstlicher Nebel schafft eine magische Atmosphäre. Feuerkünstler zeigen artistische Kunststücke. Dazu passend wird Musik für eine ausgelassene Partystimmung eingespielt. Die Laser-Licht-Show und das integrierte Feuerwerk sind ein visuelles Großereignis und so nur in Zingst zu sehen. Im Anschluss startet um 20.00 Uhr die „Zingster Musiknacht“: In zahlreichen Restaurants kann bis in die frühen Morgenstunden einfach weiter gefeiert werden.

Klaus Bossemeyer
Klaus Bossemeyer
Die fotografische Auseinandersetzung mit dem Leitmotiv „Licht“ präsentieren fünf fantastische Fotoschauen, die das Thema aus den verschiedensten künstlerischen Blickwinkeln beleuchten. Das Max Hünten Haus zeigt unter dem Titel „Lichtertanz der Fotografen“ Ergebnisse eines Workshops mit Klaus Bossemeyer: Fotografen haben den „Lichtertanz der Elemente“ als Motiv genutzt, um experimentelle Bilder zu gestalten – digitale Bearbeitung inklusive. Bossemeyer stellt außerdem eigene Werke unter dem Motto „Mit Licht schreiben“ aus.

Antea Szydlak nähert sich dem Thema „Licht“ in einer ästhetischen Allianz aus Langzeitbelichtung und Kamerabewegung. So entstehen kunstvolle Kreationen aus Farben und Formen, durchflutet von effektvollen Lichtreflexen. Ihre Bilder sind in der Villa Ruh zu sehen.

Ein weiterer Ausstellungsschwerpunkt ist das Kunsthallenhotel „Vier Jahreszeiten“: Hier präsentiert der CentralVerband Deutscher Berufsfotografen die Fotoausstellung „Lichtblicke“. Die Bilder dieser exklusiven Leistungsschau beweisen eindrucksvoll, wie kreativ Vorbilder und Nachwuchsfotografen sind. Darüber hinaus veranstalten der CentralVerband Deutscher Berufsfotografen und die Erlebniswelt Fotografie Zingst mit den „Bärenstarken Fototagen“ ein weiteres Highlight des Fotofrühlings. Die ambitionierte Zusammenarbeit beider Partner hat ein kompaktes Programm-Paket geschnürt: Sieben Workshops und Angebote zur beruflichen Fortbildung speziell für Nachwuchsfotografen ermöglichen nicht nur die kollegiale Zusammenarbeit, sondern sind auch der ideale Rahmen für den privaten Austausch.

Im Wellnessbereich des Kunsthallenhotels taucht Christine Motz ab in florale Unterwasserwelten: Hier werden schwimmende „Underwater Flowers“ gezeigt – sinnliche Schönheiten, die im Spiel mit vielfarbigen Tüchern »Blütenmeere« entstehen lassen.

2012 Hasselblad Master, Joe Felzman
2012 Hasselblad Master, Joe Felzman

Professionelle Fotografien der internationalen Spitzenklasse werden mit der Ausstellung der „Hasselblad Masters“ ebenfalls im Kunsthallenhotel zu sehen sein: Dieser Fotowettbewerb des schwedischen Kameraherstellers „Hasselblad“ wird jährlich ausgeschrieben und zählt zu den renommiertesten Auszeichnungen in der Fotobranche. Geehrt werden sowohl der beste Fotograf als auch das beste Foto-Nachwuchstalent. Die Beurteilung erfolgt aufgrund der fotografischen Fähigkeiten insgesamt und umfasst somit die Bereiche Kreativität, Bildkomposition, konzeptionelle Stärke sowie technisches Können.

Das Kurhaus an der Seebrücke ist ein weiterer Publikumsmagnet. Hier ist Markus Reugels mit der Fotoschau „Liquid Art – oder die Magie der Wassertropfen“ zu sehen. Reugels fotografiert Wassertropfen und kreiert aus Licht und Farbe sensationelle „Tropfenskulpturen“.

Fotofestivals 02 / 2013

2 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden