Photo+Adventure: Live-Reportagen, Workshops, Ausstellungen und 100 Aussteller

© Photo+Adventure Bildgalerie betrachten

© Photo+Adventure

Am zweiten Juni-Wochenende macht die Photo+Adventure den Landschaftspark Duisburg-Nord zum Tor zur Welt. Weit über 100 Aussteller und Marken werden wieder zum Messe-Festival rund um die Themen Fotografie, Reise und Outdoor erwartet. Live-Reportagen, Workshops, Ausstellungen und ein buntes Rahmenprogramm machen die Photo+Adventure vor der außergewöhnlichen Industrie-Kulisse in Duisburg zu einem besonderen Erlebnis.

In der Kraftzentrale des Parks werden am 11. und 12. Juni etablierte Branchengrößen wie der Premium-Partner Foto Leistenschneider aber auch innovative Startups wieder Neuheiten und Trends präsentieren und mit vielseitigen Stand-Aktivitäten für Kurzweil sorgen. Die Sortimente der Anbieter aus der Fotobranche reichen dabei vom Selfie-Stick für Smartphone-Fotografen bis zum High-End-Objekiv für Profis. „Anfassen und Ausprobieren“ lautet zudem die Devise und dahinter verbirgt sich in Duisburg mehr als die messeüblichen Präsentationen am jeweiligen Verkaufsstand. Denn bei vielen Ausstellern kann das Equipment ausgeliehen und auf dem wunderbaren Gelände des Landschaftsparks ausgiebig getestet werden.

Wer – mit oder ohne Fotokoffer – auf große Fahrt gehen möchte, wird bei den Reise-Ausstellern auf der Photo+Adventure so ziemlich alles finden – abgesehen vom klassischen Urlaub von der Stange. Sie bieten vor allem individuelle Touren an, bei denen das Erlebnis, Aktivität, Nachhaltigkeit und Kulturbewusstsein im Vordergrund stehen. Vom Trekking in Nepal über Husky-Schlittenfahrten in Norwegen bis hin zu Fotosafaris in Afrika und Kanu-Touren in Kanada – Reiseveranstalter, Tourismusregionen und Ländervertretungen präsentieren Spezial- und Themenreisen, beeindruckende Städte, geheimnisvolle Orte, intensive Natur und unentdeckte Kultur.

Die perfekte Kleidung und das richtige Equipment nicht nur für diese Art des Reisens, sondern auch für Outdoor-Aktivitäten vor der Haustür sind natürlich ebenfalls in der Messehalle zu finden.

Für die Multivisions-Schau am Samstagabend, dem 11. Juni, auf der Vortragsbühne in der Kraftzentrale haben die Veranstalter Katrin Schmidt, Daniela Flühr und Christian Thomas diesmal Jürgen Müller gewinnen können. Der Fotoprofi aus Hof wird das Publikum seines Vortrags auf eine spannende Rundreise durch Irland mitnehmen. Müller kennt das Eiland, hat hier schon verschiedene Fotoreisen geführt. „Das fortwährende Wechselspiel von Regen, Sonne und Wolken macht Irland insbesondere für Fotografen zu einer einzigartigen Herausforderung und zu einem besonderen Erlebnis. Oft bleiben nur wenige Augenblicke, um das entdeckte Motiv einzufangen. Ein kleiner Windstoß, ein Riss in der Wolkendecke, plötzlich einsetzender Niederschlag, und schon kann alles ganz anders wirken“, erklärt er den besonderen Reiz, mit dem die Grüne Insel viele Besucher in ihren Bann zieht. Nicht ohne Grund trägt seine Multivisions-Schau den Titel „Augen-Blicke“. Dass Müller diese kurzen Momente zu nutzen weiß, um Irland mit all seinen Facetten auf der Großleinwand zum Greifen nah erscheinen zu lassen, will er im Juni mit atemberaubenden Landschaftsaufnahmen, untermalt von einfühlsamen Melodien und ergänzt um spannende Geschichten, beweisen. Darüber hinaus wird Foto-Profi Müller auch das Kursprogramm des Messe-Festivals im Landschaftspark Duisburg-Nord verstärken. Am Samstagmorgen leitet er für alle, die im nächsten Urlaub selbst atemberaubende Fotos schießen wollen, das Seminar „Reisefotografie – Packliste, Voraussetzungen und Grundlagen“.

Neben schon beliebten Klassikern wie Firat Bagdus Workshop zur „Hochzeitsfotografie“, ZOLAQs Lightpainting-Kurse oder Olav Brehmers „Langzeitbelichtung bei Nacht“ befinden sich im Kursprogramm der Photo+Adventure auch zahlreiche brandneue Angebote, wie etwa Markus Schulzes apokalyptisches „Urban Street Warriors“-Shooting oder Frithjof Nentwigs „Analogfotografie für Anfänger und Neueinsteiger“. Speziell an Fotografinnen richtet sich Thomas Adorff im Juni 2016 mit seinem Workshop „Ein echter Kerl“. Darin erklärt er, warum für die Fotografie von Männern mitunter andere Regeln gelten als bei weiblichen Models. Dass die Regeln der Fotografie aber nicht unumstößlich in Stein gemeißelt sind, beweist er mit einem weiteren Workshop zur experimentellen Studiofotografie: In „Breaking the Law“ – leider schon ausverkauft – kommen Küchenutensilien und Alltagsgegenstände zum Einsatz, mit denen die Teilnehmer lernen, faszinierende und außergewöhnliche Porträtfotos zu realisieren.

In der Referentenliste nicht fehlen dürfen natürlich Foto-Künstler Pavel Kaplun, der auf dem Messe-Festival insgesamt drei Seminare leiten wird, so etwa auch zum Thema „Color-Looks für außergewöhnliche Fotos“, und Photo+Adventure-Urgestein Jochen Kohl. Wenn der Werbefotograf aus dem Rheinland mit den Teilnehmern seines Workshop „Kreativer Blitzeinsatz für außergewöhnliche Dynamik“ und einer Ballett-Tänzerin einen farbenfrohen Lost Place im Landschaftspark aufsucht, wird er allerdings schon einen Großteil seiner Arbeit erledigt haben.

Kohl komplettiert nämlich in diesem Jahr die Jury des „Photo+Adventure“-Fotowettbewerbs. Was bei dem Contest auf ihn zukommt, wissen bereits seine drei Co-Juroren: Ilja Höpping, Chefin vom Dienst Foto und Grafik in der Funke-Mediengruppe, Jürgen Rink, Chefredakteur der „c´t Digitale Fotografie“ und Katrin Schmidt, Geschäftsführerin der P+A Photo Adventure GmbH, die auch schon bei der Erstauflage des Wettbewerbs zu den Juroren zählten. Diesmal galt es für die Teilnehmer des Wettbewerbs, der sich gleichermaßen an Anfänger und Profis richtete, den Begriff „Abenteuer“ ins rechte Licht zu rücken. Bis zum Einsendeschluss Ende März wurden über 500 Fotos eingereicht. Für die 40 besten haben Aussteller und Partner der Photo+Adventure Gewinne im Gesamtwert von deutlich über 10.000 Euro zur Verfügung gestellt, die am Samstag, 11. Juni, auf der Shooting-Bühne in der Messehalle vergeben werden.

Das ganze Messe-Wochenende werden die Bilder zudem in einer eigenen Ausstellung in der Kraftzentrale des Landschaftsparks zu sehen sein. Freuen dürfen sich die Besucher zudem auf eine Reihe weiterer hochwertiger Foto-Ausstellungen, darunter die „urbEXPO RETROSPECTIVA I“, die Fotoschau „Kohle und Stahl – war einmal“ der IG RuhrpottFotografie sowie die GDT-Ausstellung „Europäischer Naturfotograf des Jahres 2014“.

Tickets für Jürgen Müllers Multivisions-Schau “Augen-Blicke: Irland” sowie für das Kursprogramm und den Messeeintritt sind ab sofort unter https://shop.photoadventure.eu erhältlich. Zu jeder Bestellung erhalten Kunden hier zudem gratis einen Downloadlink für Zoner Photo Studio 17 (Vollversion für Windows, Wert: 79 Euro) sowie einen Reisegutschein vom Haus der Spezialisten im Wert von 50 Euro. Außerdem gibt es schon jetzt die Möglichkeit, sich für die kostenlosen Check & Clean-Angebote von Nikon und Canon anzumelden.

Änderungen vorbehalten. Weitere Informationen: www.photoadventure.eu

Fotofestivals 04 / 2016

48 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden