5. LUMIX Festival für jungen Fotojournalismus

© Enri Canaj, THE WIND CRIES WAR Bildgalerie betrachten

© Enri Canaj, THE WIND CRIES WAR
A Syrian refugee young boy after arriving on the Greek island of Mytilini. Lesbos /Greece

35.000 Besucher, 60 Fotoreporter, acht weltbekannte Fotografen und vier Awards

In der Zeit vom 15. bis 19. Juni 2016 findet in Hannover bereits zum fünften Mal das LUMIX Festival für jungen Fotojournalismus statt. Auf dem ehemaligen Expo-Gelände präsentiert das Festival dabei die 60 besten Reportagen und Bildessays von talentierten Fotoreportern unter 35 Jahren. Zu den weiteren Programmhöhepunkten zählen Vorträge weltbekannter Fotografen, eine Fototechnik-Schau sowie weitere Multimedia-Vorträge, Portfolio-Sichtungen und Podiumsdiskussionen. Zudem wird in diesem Jahr der Leiter und Begründer des Festivals, Professor Rolf Nobel, mit dem renommierten Dr.-Erich-Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) ausgezeichnet.

„Das LUMIX Festival für jungen Fotojournalismus hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der bedeutendsten europäischen Fotofestivals entwickelt. Wir sind stolz darauf, diesen Weg von Anfang an mitgegangen zu sein. Als Kamerahersteller ist es auch für uns immer wieder faszinierend zu sehen, wie Bilder dabei helfen, Menschen aufzuklären und sie emotional zu berühren“, sagt Michael Langbehn, Manager PR, CSR und Sponsoring bei Panasonic Deutschland. Organisiert wird das Fotofestival vom Studiengang Fotojournalismus und Dokumentarfotografie der Hochschule Hannover und dem Verein zur Förderung der Fotografie in Hannover. Panasonic unterstützt das Festival bereits seit der Erstausrichtung 2006 als Partner und Namenssponsor.

Diskussionsplattform, Bilderschau und Talentforum

In nur wenigen Jahren etablierte sich das LUMIX Festival als Bilderschau, Diskussionsplattform und Talentforum für Bildredakteure, Fachpublikum und Fotointeressierte. Ein bedeutendes Element des Festivals ist dabei der direkte Austausch mit den Fotografen. Als besondere Highlights gelten die Vorträge prominenter Fotografen aus der ganzen Welt, die ihre Erfahrungen und ihr Fachwissen mit dem Publikum teilen. Zu den diesjährigen Gästen gehören etwa der Australier Daniel Berehulak, der 2015 für seine dramatischen Bilder der Ebola Epidemie mit dem Pulitzer-Preis für Feature-Fotoberichterstattung ausgezeichnet wurde, sowie die Amerikanerin Erin Grace Trieb, die für ihre Arbeit für internationale Magazine wie das TIME Magazine und die New York Times zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat.

LUMIX Festival erweitert die Expo Plaza um Container-Dorf

Nach der erfolgreichen konzeptionellen Erweiterung des Festivals um eine Außenausstellung vor zwei Jahren, errichten die Veranstalter 2016 ein Containerdorf auf dem Ausstellungsgelände. Zeitungen, Magazine, Institutionen, Kollektive und Projekte haben dort die Möglichkeit, sich zu präsentieren und mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen. So realisiert das LUMIX Festival etwa zusammen mit dem Cameo-Magazin einen Container mit Fotoprojekten von Flüchtlingen. Das Ziel ist ein Perspektivwechsel, bei dem die Betroffenen ihre Realität selbst darstellen können. Weitere Partner für das Container-Dorf sind unter anderem die Hannoversche Allgemeine Zeitung, das Wochenmagazin Stern sowie verschiedene Fotografie- und Medienstudiengänge aus ganz Deutschland.

Fototechnik-Schau und Awardverleihungen auf dem LUMIX Festival 2016

Im Atrium des Design Centers präsentieren rund 30 Aussteller aus der Fotobranche ihre Produkte und Dienstleistungen. Als Namensgeber und Hauptsponsor des LUMIX Festivals zeigt Panasonic dabei sein umfangreiches Sortiment an digitalen Kompakt- und DSLM-Kameras sowie seine hochwertigen Wechselobjektive im Micro-FourThirds-Standard. Als einer der Pioniere in der Herstellung filmender Fotokameras verleiht Panasonic zum Abschluss des Festivals den LUMIX Multimedia Award. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und zeichnet die beste Arbeit mit dokumentarischem oder fotojournalistischem Charakter aus. Damit wird dieser Form des Storytellings eine eigene Plattform geboten, die in klassischen Printmeden immer seltener Platz findet. Im Rahmen der Abschlussparty werden zudem der FREELENS Award, der Lammerhuber Photography Award sowie der HAZ Publikumspreis verliehen.

Informationen zum Festival mit einer Übersicht aller Aussteller und Vorträge sowie dem detailliertem Programm finden Sie auf der Festival-Website unter:
http://www.fotofestival-hannover.de

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 06 / 2016

13 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden