Adobe Anywhere wird auf der NAB 2013 vorgestellt

Adobe Systems hat die neue Lösung Adobe Anywhere für Video angekündigt. Mit der Collaboration-Plattform können Teams über praktisch jede Art von Netzwerkumgebung mit professionellen Videolösungen wie Adobe Premiere® Pro, Adobe After Effects® und Adobe Prelude gemeinsam an zentralen Medien und Assets arbeiten. Adobe Anywhere wird auf der diesjährigen NAB vorgestellt, die vom 8. bis 11. April in Las Vegas (USA) stattfindet. Offiziell verfügbar ist die Lösung voraussichtlich ab Mai 2013.

„Die Videobranche verändert sich gerade rasant, und sowohl Broadcaster als auch andere Produzenten von Inhalten suchen nach integrierten Lösungen, um die Zusammenarbeit ihrer Mitarbeiter über verschiedene Standorte hinweg zu beschleunigen, ohne dass der Einsatz neuer Werkzeuge erlernt werden muss“, sagt Jim Guerard, Vice President of Enterprise Solutions bei Adobe. „Adobe Anywhere ermöglicht Unternehmen, die besten Teams für eine Aufgabe zusammenzustellen – unabhängig davon, an welchem Ort die Beteiligten arbeiten. So sind sie für alle Anforderungen gerüstet und können gleichzeitig Kosten senken.“

Einfache Integration von Hardware, Software und Netzwerkumgebungen

Einzigartig an Adobe Anywhere ist, dass die Lösung in schon bestehenden Standard-Hardware- und Netzwerkinfrastrukturen betrieben werden kann. Zusätzliche Investitions- und Ressourcenaufwände werden damit reduziert. Die Übertragung großer Dateien wird ebenso wie der Einsatz von Proxy Files überflüssig, stattdessen können Videoprofis direkt mit hochwertigen Medien arbeiten. Um vollständige Kontrolle und Sicherheit zu gewährleisten, wird Adobe Anywhere gemeinsam mit vorhandenen Infrastrukturen zur Speicherung von Inhalten oder zur Verwaltung von Assets beim Kunden vor Ort gehostet.

Adobe Anywhere ergänzt die Adobe Creative Cloud und eröffnet so vielfältige Optionen für die Zusammenarbeit bei Produktions-Workflows im gesamten Unternehmen. Adobe Anywhere setzt den Einsatz der aktuellen Version der Adobe Videoprodukte wie beispielsweise Premiere Pro voraus, die zusammen mit weiteren Kreativwerkzeugen über die Adobe Creative Cloud verfügbar sind.

Einfache Zusammenarbeit über eine skalierbare Plattform

Adobe Anywhere ist eine Collaboration-Plattform, die sich an Standard IT Hardware-, Software und Netzwerkinfrastrukturen anpassen lässt. Virtuelle Teams können Inhalte parallel an praktisch jedem Ort erfassen, bearbeiten, teilen und fertigstellen, an dem eine Netzwerkverbindung verfügbar ist. Adobe Anywhere ermöglicht es Anwendern, lokale oder Remote-Netzwerke zu nutzen, um an anderer Stelle gespeicherte Medien zu öffnen, zu streamen und zu bearbeiten.

Zwei wesentliche Bestandteile von Adobe Anywhere sind die Adobe Mercury Streaming Engine und das Adobe Anywhere Collaboration Hub. Die leistungsfähige Adobe Mercury Streaming Engine erspart viele Arbeitsstunden, indem große Dateien nicht mehr umständlich übertragen oder kopiert werden müssen, sondern Teammitgliedern ohne Verzögerung überall zur Verfügung stehen. Das Adobe Anywhere Collaboration Hub ermöglicht, dass mehrere Anwender mit unterschiedlichen Applikationen zur gleichen Zeit Zugriff auf die gleichen Produktionen und Dateien haben. Um die offene Adobe Anywhere Plattform zu unterstützen, arbeitet Adobe mit führenden Anbietern wie Dell, Harmonic, HP Quantum, Isilon, NVIDIA, und Supermicro zusammen.

Preise und Verfügbarkeit

Adobe Anywhere wird auf der NAB 2013 vorgestellt und ist voraussichtlich ab Mai 2013 verfügbar. Fragen zu Preismodellen beantworten Adobe Account–Verantwortliche über anywhere@adobe.com. Weitere Informationen zu Adobe Anywhere sind abrufbar unter http://www.adobe.com/products/adobeanywhere.html. Details zu den Adobe Broadcast-Lösungen stehen zudem unter http://www.adobe.com/go/broadcast zur Verfügung.

Änderungen vorbehalten. (www.adobe.de)

Fotonachrichten 04 / 2013

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden