Adobe zeigt innovative Lösungen für neue Video-Workflows auf der NAB 2013

Im Rahmen der jährlich stattfinden National Association of Broadcasters (NAB) vom 8.-11. April 2013 in Las Vegas (USA) stellt Adobe neue Software und Video-Technologien vor. Diese erleichtern Broadcastern, Filmemachern und Videoprofis die Erstellung und Verbreitung qualitativ hochwertiger Produktionen für unterschiedliche Ausgabemedien. Ein Höhepunkt der Veranstaltung ist die erste öffentliche Präsentation der nächsten Generation der Adobe Video-Tools Adobe Premiere® Pro, Adobe After Effects®, Adobe SpeedGrade™, Adobe Audition®, Adobe Prelude™, Adobe Media Encoder und Adobe Story noch vor deren offizieller Veröffentlichung.

Adobe stellt außerdem Adobe Anywhere für Video vor, eine Collaboration-Plattform für professionelle Video-Tools. Damit können Teams über praktisch jedes Netzwerk gemeinsam an zentralen Medien und Assets arbeiten (siehe separate Pressemeldung). Adobe wird die neuen Lösungen während der NAB am Adobe Stand #SL3910, South Hall im Las Vegas Convention Center präsentieren. Die Video- und Broadcast-Lösungen von Adobe werden zusätzlich an nahezu 100 Partner-Ständen auf der NAB gezeigt.

Die kommenden Versionen der professionellen Adobe Videoprodukte enthalten neue Funktionen, die auf Basis des Feedbacks von Filmemachern, Broadcastern und Videoprofis entwickelt wurden. Beispielweise haben die mehrfachen Oscar-Gewinner Joel und Ethan Coen eng mit dem Premiere Pro-Produktteam zusammengearbeitet und wechseln für ihr nächstes Filmprojekt Ende 2013 ebenfalls auf Premiere Pro.

„Broadcaster, Filmemacher und Videoprofis benötigen professionelle Lösungen, um den Anforderungen der sich rasch entwickelnden Videoindustrie gerecht zu werden“, erklärt Steve Warner, Vice President Product Development bei Adobe. „Die heute vorgestellten Video-Lösungen von Adobe statten sie mit leistungsstarken Werkzeugen aus, die ihnen dabei helfen, außergewöhnliche Inhalte zu produzieren und Arbeitsabläufe zu optimieren. Von Filmemachern wie den Oscar-Gewinnern Joel und Ethan Coen bis zu Sendeanstalten weltweit werden die innovativen Tools den Wechsel zu Adobe Video-Lösungen innerhalb der Broadcast- und Medienindustrie weiter vorantreiben.“

Die Zukunft von Video und Audio

Auf der NAB wird Adobe eine Vorschau auf die neuen Funktionen seiner professionellen Video-Lösungen geben. Die Neuerungen der kommenden Versionen ermöglichen den Anwendern ein höheres Maß an kreativer Kontrolle, so dass sie ihre Geschichten mit noch größerer Wirkung erzählen können und alltägliche Aufgaben dank verbesserter Leistungsfähigkeit schneller erledigen. Jeder Editor hat eine unterschiedliche Arbeitsweise und mit der nächsten Version von Premiere Pro kann er die Software flexibel konfigurieren. Dazu gehören die Anpassung der Benutzeroberfläche, neue Tastaturkürzel, verbesserte Möglichkeiten, offline Dateien zu suchen und neu zu verknüpfen sowie weitere unterstützte Medienformate. Sie beinhaltet weiterhin verbesserte Color Workflows mit der Lumetri Deep Color Engine, um Looks direkt in Adobe Premiere Pro zu verwenden oder die Dateien an Adobe SpeedGrade zu übergeben. So lassen sich alle Aspekte rund um Farbe und Helligkeit einer Produktion präzise steuern.

Eine leistungsstarke neue Version von Adobe After Effects gibt Motion Graphics und Visual Effects Artists noch mehr kreative Optionen und ermöglicht ihnen einfaches Arbeiten in 3D durch die Integration der neuen Live 3D Pipeline mit Maxon Cinema4D. Mit dem Werkzeug Refine Edge lassen sich außerdem bessere Rotoscopie-Ergebnisse erzielen und die Funktion Warp Stabilizer VFX ermöglicht Anwendern die Stabilisierung eines bestimmten Aufnahmebereichs.

Zu den neuen Kreativwerkzeugen in Audition gehören die Funktionen Sound Remover und Preview Editor, welche die gesamte Klangqualität verbessern.

Die auf der NAB 2012 vorgestellte Ingest und Logging Software Adobe Prelude bietet ab sofort die Möglichkeit, Vorschaubilder direkt im Projektfenster scrubben zu können. Außerdem können jetzt auch Metadaten direkt während der Aufnahme hinzugefügt werden. Der Rohschnitt funktioniert nun schneller dank des neuen Adobe Story Panels, mit dessen Hilfe Anwender von Adobe Prelude und Adobe Premiere Pro Zugriff auf Drehbücher erhalten und diese mithilfe der Sprache-Text-Analyse abgleichen können.

Diskussion zur Fusion von New Media und Filmproduktion

Am Sonntag, den 7. April leitet Adobe um 10:30 Uhr in Raum N250 die Post|Production World-Keynote mit dem Titel „From Concept to Delivery: The Fusion of New Media and Storytelling“. Adam Pertofsky, Produzent bei Rock Paper Scissors, Bayan Joonam von Soul Pancake, Rainn Wilson’s Produktions- und Medienfirma sowie Patrick F. X. Murphy, Visual Effects Supervisor und Animation Director von „Annoying Orange“ auf Cartoon Network diskutieren gemeinsam mit Moderator Mark Randall, Chief Strategist bei Adobe darüber, wie Kreativität und Technologie zusammenpassen.

Verfügbarkeit

Auf der NAB zeigt Adobe die nächste Generation seiner professionellen Video- und Audio-Lösungen, die noch nicht öffentlich erhältlich sind. Weitere Informationen zu den Produkten finden sich unter http://www.adobe.com/go/nab_reveal und werden im Rahmen der Adobe MAX zu sehen sein, die vom 4.-8. Mai 2013 in Los Angeles stattfindet.

Änderungen vorbehalten. (www.adobe.de)

Fotonachrichten 04 / 2013

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden