Bundesfestival Video in Gera - Deutschlands beste Nachwuchsfilmemacher

Vom 17. bis 19. Juni wird das Bundesfestival Video in der Otto-Dix-Stadt Gera gastieren. Damit liefert die thüringische Stadt erstmals die Bühne für das renommierte Festival, das als Finale der beiden bundesweiten Filmwettbewerbe „Deutscher Jugendvideopreis“ und „Video der Generationen“ gilt und wird damit Gastgeber für die besten Nachwuchsfilmemacher Deutschlands sein. Das Bundesfestival Video präsentiert als Schlusspunkt der beiden Einzelwettbewerbe im jährlichen Rhythmus sowohl herausragende Videoproduktionen von Kindern und Jugendlichen als auch von älteren medienaktiven Filmemachern. Den Höhepunkt des Festivalwochenendes bildet jeweils die Verleihung der Preise des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend als Hauptstifter, die in verschiedenen inhaltlichen Kategorien und Altersstufen vergeben werden, sowie weiterer Preise der Festivalpartner und Sponsoren.

Das Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF) mit Sitz in Remscheid veranstaltet im Auftrag des Bundesministeriums seit vielen Jahren mit dem Bundesfestival Video eines der bedeutendsten Medienfestivals für Produktionen von Kindern, Jugendlichen und Senioren in Deutschland. Der jeweilige Austragungsort wechselt im Abstand von zwei bis drei Jahren. In diesem Jahr erhielt die Otto-Dix-Stadt Gera den Zuschlag zur Austragung der Veranstaltung.

Dr. Norbert Vornehm, Oberbürgermeister der Stadt: „Wir freuen uns sehr, dass Gera Austragungsort und lokaler Partner für diese bundesweite Veranstaltung ist. Gera besitzt gute Strukturen in der Medienpädagogik und mit dem bundesweit einzigen Offenen Kinderkanal sowie der Deutschen Kindermedienstiftung Goldener Spatz auch sehr kompetente und zuverlässige Partner für die Gestaltung eines solchen Festivals. Wir unterstützen gern, dass die Veranstaltung ein großer Erfolg wird und die Gäste des Festivals interessante und erlebnisreiche Tage in unserer Stadt erleben können. Der Austragungsort des Festivals, unser Theater mit Studiobühne, sorgt dabei für ein ganz besonderes Ambiente.“

Durch den regelmäßigen Wechsel der Veranstaltungsorte sollen vor allem Strukturen der Jugendfilmarbeit in den Regionen begleitet und in deren Weiterentwicklung unterstützt werden. Darüber hinaus werden die kreativen Leistungen der Nachwuchsfilmer öffentlich gemacht, der Dialog zwischen den Generationen befördert und es bietet sich Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zur Vernetzung. Nicht zuletzt gestatten die eingereichten Filme unverstellte Einblicke in aktuelle jugend- und soziokulturelle Entwicklungen. Dazu werden mehr als 150 Filmemacher nach Gera eingeladen. Seit der erstmaligen Austragung haben sich weit über 60.000 Filmbegeisterte an den beiden Wettbewerben beteiligt. Am Festivalwochenende selbst erwarten die Veranstalter über 500 Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet.

Christian Exner, Leiter des Bundesfestivals Video: „Wir freuen uns, dass unser Festival erstmalig im Kindermedienland Thüringen Station macht und dies insbesondere in Gera, der Stadt, die schon seit den 1970er Jahren mit dem Goldenen Spatzen als Zentrum des Kinderfilms und Kinderfernsehens gilt. An diese Geschichte wollen wir anknüpfen und zugleich mit unseren Partnern vor Ort neue Impulse für die aktive Medienarbeit, für innovative Medienpädagogik und die Förderung kreativer Filmnewcomer setzen. Inhaltlich und strukturell bietet Gera ideale Rahmenbedingungen für das Bundesfestival Video.“

Das Bundesjugendministerium unterstützt den ‚Deutschen Jugendvideopreis‘ aktuell mit jährlich 13.000 Euro; der Wettbewerb ‚Video der Generationen‘ wird derzeit mit Preisgeldern in Höhe von 6.000 Euro gefördert.

Das Bundesfestival Video findet vom 17. bis 19. Juni 2011 in der Otto-Dix-Stadt Gera statt. Partner des Festivals sind: das Kindermedienland Thüringen (vertreten durch das Thüringer Sozialministerium), die Thüringer Landesmedienanstalt in Zusammenarbeit mit dem Offenen Kanal Gera, die Stadt Gera sowie die Deutsche Kinderfilmstiftung „Goldener Spatz“.

Weitere Informationen: http://www.jugendvideopreis.de/

Fotonachrichten 03 / 2011

126 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden