CEWE-hautnah – „Tag der offenen Tür zum 30-millionsten CEWE FOTOBUCH"

Rund 30 Kunden folgten am 15. Januar der Einladung zum Tag der offenen Tür bei CEWE in Oldenburg anlässlich des 30-millionsten CEWE FOTOBUCHs. Bei einer Führung durch die Produktionshallen hatten die Besucher die Gelegenheit, das Unternehmen persönlich kennenzulernen und zu sehen, wie die Fotoprodukte entstehen. Bei einem anschließenden Workshop wurden die vielfältigen Möglichkeiten der CEWE FOTOBUCH Software vermittelt und interessante Tipps und Tricks rund um die Gestaltung individueller Fotoprodukte verraten.

Informativer Auftakt

CEWE - Tag der offenen Tür zum 30-millionsten CEWE FOTOBUCH - Rundgang
Andreas Kluge, Geschäftsführer in Oldenburg, begrüßte die Besucher persönlich und gab eine Einführung in die Erfolgsgeschichte von CEWE. Als europäischer Marktführer hat das Unternehmen die Entwicklung von der analogen zur digitalen Fotografie gemeistert. Im Jahr 2005 brachte der Fotodienstleister das CEWE FOTOBUCH heraus – inzwischen wurde bereits das 30-millionste Exemplar verkauft. Ein Anlass, um mit den Kunden bei einem Tag der offenen Tür zu feiern.

Besucher begeistert von innovativen Produktionsabläufen

CEWE hautnah erleben und sehen wie die Fotoprodukte entstehen – diese Gelegenheit wollten sich die Besucher am “Tag der offenen Tür zum 30-millionsten CEWE FOTOBUCH” nicht entgehen lassen. “Ich habe im Newsletter vom heutigen Tag erfahren und bin froh, einen der 30 Plätze bekommen zu haben”, erklärte die Ammerländerin Helga Hots. Sie fotografiert viel und hat auch schon so manches CEWE FOTOBUCH erstellt – zuletzt von der Konfirmation ihrer Tochter. Der Besucher Thomas Hauser hat über die facebook-Seite vom Tag der offenen Tür erfahren und wollte wissen, wie alles funktioniert. “Wie schafft CEWE es, dass jeder seine eigenen Fotos bekommt und nicht die vom Nachbarn?”

CEWE - Tag der offenen Tür zum 30-millionsten CEWE FOTOBUCH - Gruppenbild
Überrascht waren die Besucher, wie viel noch in Handarbeit gefertigt wird. “Bei der Führung war auch die Wertschätzung, die den Mitarbeitern entgegengebracht wird, erkennbar. Der Mitarbeiter erfährt beispielsweise auf digitalen Infotafeln Hintergründe und wird so noch stärker involviert. Er merkt, dass er dazugehört – das motiviert”, schilderte die Besucherin Anke Lenz-Hansen ihren Eindruck.

CEWE FOTOBUCH Workshop

Neben der Produktion wurde den Besuchern auch die CEWE FOTOBUCH Software nähergebracht. Die Profis Andreas Scholz und Thorsten Schütte, langjährige Vertriebsmitarbeiter beim Oldenburger Marktführer, verrieten Tipps und Tricks zur Gestaltung. Diese kamen bei den Besuchern ebenso gut an wie der Hinweis auf den kompetenten Kundenservice, der auch bei kniffeligen Fragen weiterhelfen kann. “Das Niveau der Mitarbeiter hebt sich wohltuend ab. Die wissen, wovon sie sprechen”, berichtete CEWE Kunde Gert Hüfner von seiner eigenen Erfahrung mit dem Kundenservice.

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 01 / 2015

4 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden