Einstellung der Produktion des V Systems von Hasselblad

Einstellung der Produktion des V Systems von Hasselblad
Hasselblad stellt ab sofort die Produktion der 503CW ein – der letzten V System-Kamera im Sortiment des Unternehmens. Die Entscheidung beendet die über ein halbes Jahrhundert währende Entwicklung der traditionsreichen Kameraserie. Dr. Larry Hansen, Vorsitzender und CEO bei Hasselblad hierzu: „Alles hat seine Zeit. Das altgediente Modell 503CW stellte zusammen mit einem umfangreichen V System-Sortiment an Wechselobjektiven und Zubehör 17 Jahre lang die Kamera der Wahl für anspruchsvolle Profis und ambitionierte Amateurfotografen dar. Allerdings haben wir in den letzten fünf Jahren einen erheblichen Rückgang bei der Nachfrage für diese Kamera erlebt, so dass für uns nunmehr der Zeitpunkt gekommen ist, das V System der Vergangenheit zu überlassen – wenn auch nur ungern. Dabei möchten wir allen treuen Anhängern und Kunden sowohl für ihre Loyalität als auch für ihre Begeisterung in Bezug auf unser legendäres Hasselblad V System danken.“ Er fügte hinzu: „Jetzt richtet sich die Aufmerksamkeit vor allem auf die Bilderfassung mit Mittelformaten und somit auf unser H System – das weltweit fortschrittlichste Kamerasystem. Die Kameras der jüngsten Generation repräsentieren eine beispiellose Mittelformat-Bilderfassungstechnik und sind bestens positioniert, den unangefochtenen Ruf des Unternehmens als Anbieter höchster Bildqualität und Wertarbeit zu sichern und zu untermauern. Darüber hinaus konzentrieren wir uns auf neue Produkte für fortgeschrittene Fotografiebegeisterte.“

Hasselblad hat bestätigt, dass die letzte 503CW vom Band gelaufen ist, aber das Unternehmen wird weiterhin Zubehör für das V System liefern, solange der Vorrat reicht. Auch der Support für das V System wird weiter über die bekannten Kanäle zur Verfügung stehen.

Quelle: Hasselblad (www.hasselblad.com)

Fotonachrichten 04 / 2013

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden