Erlebniswelt Fotografie Zingst - Starke Bilder aus Zingst auf der photokina 2014

Die Erlebniswelt Fotografie Zingst präsentiert auf der photokina 2014 mit Ausstellungen vom Format des Umweltfotofestival »horizonte zingst« 2014 und als besondere Bilderschau die Ergebnisse des, gemeinsam mit der photokina veranstalteten, internationalen Onlinefotowettbewerbs »heartbeat of nature«. Die aufwendigen Printproduktionen entstanden aus der Premium-Partnerschaft mit Epson Deutschland und wurden im Open-Air-Bereich durch Produkte des Folienherstellers NESCHEN ergänzt. Das Ergebnis: exzellente Drucktechnik, kunstmarktgerechte Exponate im Fine-Art-Printing und beeindruckende Großformate für den Open-Air-Bereich.

Das Ostseeheilbad Zingst (an der nordöstlichen Ostseeküste) hat sich mit seinen fotografischen Aktivitäten als Marke etabliert. Das erfolgreiche Umweltfotofestival »horizonte zingst«, der Fotofrühling mit der Convention »Fit for Future« und der »Aktive Fotoherbst« plus dem ganzjährigen Workshop Angebot der Fotoschule Zingst, haben in der Fotoszene ein herausragendes Image geschaffen, das im Slogan »Zingst – Fotografie und Meer« fokussiert wird. Standort des vielfältigen Angebotes ist das Max Hünten Haus in Zingst, der »Geburtsstätte« bemerkenswerter Ausstellungen. Technisch vollzieht sich das im Printstudio Zingst, in dem alle Exponate auf der Grundlage der exzellenten Epson-Drucktechnik gedruckt werden.

Die großformatigen Open-Air Bilderschauinstallationen im XXL-Format entstehen in der Kooperation mit Epson, dem Folien-Hersteller NESCHEN und der Erlebniswelt Fotografie Zingst. Nachfolgend die starken Bilderschau-Produktionen, die zur photokina 2014 den Weg nach Köln finden werden:

»Butterfly« – Jan Michael Hosan

© Jan Michael Hosan, Butterfly
© Jan Michael Hosan, Butterfly
So groß und so schön sind Schmetterlinge noch nie fotografisch dargestellt worden. Der Fotograf Jan Michael Hosan hat im Garten der Schmetterlinge des Schlosses Sayn diese wunderschönen Geschöpfe der Natur fotografiert. Dabei ist er mit einer speziellen Beleuchtungstechnik den fliegenden zarten Schönheiten gefolgt, um sie im entscheidenden Moment, ins richtige Licht gesetzt, fotografisch festzuhalten. Dabei zeigt sich die Natur wieder einmal als Quelle zauberhafter Gestaltungsvielfalt. Standort: Open-Air-Installation auf dem Zugang zum Südeingang der photokina

Online-Fotowettbewerb »heartbeat of nature« 2014

Die photokina – world of imaging und die Erlebniswelt Fotografie Zingst, Veranstalter des Umweltfotofestivals »horizonte zingst«, haben wieder gemeinsam den Online-Fotowettbewerb »heartbeat of nature« durchgeführt. Das Ergebnis sind Bilder, die zu Herzen gehen. Die Artenvielfalt wird mit diesem Wettbewerb fotografisch auf sehenswerte Weise dokumentiert. Das zentrale Leitmotiv war es, die Artenvielfalt im Sinne visuellen Naturschutzes sichtbar zu machen. Die Fotografie, das ideale Medium Emotionen anzusprechen. Die photokina-Schau zeigt die 100 besten Bilder in Halle 9.1., Community Bühne. Preisverleihungszeremonie: am 20.09.2014, Uhrzeit: 17.00 Uhr

GEO präsentiert »Pandas: Der ungewöhnliche Weg zurück«

Pandas zählen im Besonderen zu den unter Naturschutz stehenden, in ihrem Bestand bedrohten Tierarten. Die Fotografin Ami Vitale begleitete kürzlich einen Wissenschaftler und ein Fernsehteam in die bergige Region der chinesischen Provinz Sichuan, um Große Pandas, die in die Wildnis um das chinesische Naturschutz- und Forschungszentrum für den Großen Panda in Wolong entlassen werden sollen, zu fotografieren. Die Fotografin Ami Vitale dokumentierte die Arbeit in der Nachzuchtstation und die Auswilderung junger Pandas in einer spannenden Reportage. Standort: Open-Air-Installation im Bereich Nordeingang

»Nomaden am Feuer – Das Naturvolk der Himba« – Michael Poliza

Michael Poliza ist ein Fotograf, der den Horizont so weit wie möglich nach hinten schiebt, groß denkt, keinem Abenteuer ausweicht. Unermüdlich folgt er seinem inneren Ruf, die letzten Paradiese der Erde mit seiner Kamera zu entdecken. Über 150 Länder hat Michael Poliza bisher bereist – Afrika hat es ihm ganz besonders angetan. Diesseits des großen Kunene-Flusses, der Namibia von Angola trennt, begegnet er den Himba, einem der letzten Nomadenvölker. Etwa 7000 von ihnen leben heute noch im Norden der Namib, einer der ältesten Wüsten der Erde. In seinen Fotos fängt Poliza die Seele des Nomadenvolkes mit großer Sensibilität ein. Standort: Nordboulevard

Die Olympus Community: »CLOSE-UP«

Bereits zum vierten Mal war die Olympus Community mit einer Ausstellung in Zingst vertreten. Der Titel: »CLOSE-UP«. Die Bilderschau zeigt die besten Wettbewerbsbeiträge aus dem gleichnamigen Fotowettbewerb, zu dem das Unternehmen Ende 2013 einlud. Das Thema »CLOSE-UP« sorgte für große Begeisterung und einen neuen Teilnehmerre-kord mit mehr als 2.000 eingereichten Bildern von OM-D- und PEN-Fotografen aus ganz Europa. Die Ergebnisse des Wettbewerbes sind der augenfällige Beweis dafür. Spontanität und neue gestalterische Freiheiten zeichnen die Bilder aus. Keine Spur von Langeweile, sondern Zeugnisse von einer frischen Art, auch konventionelle Motive in bisher nie möglich gewesener Weise darzustellen. Olympus hat die Hobbyfotografie in Richtung Zukunft bewegt. Das Thema »CLOSE-UP« erwies sich dafür als idealer Spielraum moderner Bildgestaltung.

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 09 / 2014

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden