Fotografie-Symposium - Vom Nutzen der Bilder

Fotografie-Symposium - Vom Nutzen der Bilder
Am 23. und 24. Mai 2014 findet am Fachbereich Design der Fachhochschule Dortmund das Fotografie-Symposium „Vom Nutzen der Bilder“ statt. Die Fotografie und ihre Gebrauchsweisen stehen dabei im Fokus der Vorträge, Events und Diskussionen, die ein offenes Gespräch über das fotografische Bild und seinen Kontext ermöglichen sollen. Erörtert werden u.a. der Gebrauch der Fotografie im politischen, künstlerischen oder wissenschaftlichen Zusammenhang, sowie Theorien zur Amateurfotografie.Vortragende sind Prof. Dr. med. Wolfgang Huckenbeck & Tanja Arent, Benedikt Bock, Daniel Herleth, Prof. Klaus Honnef, Stefanie Grebe & Dr. York Kautt, Wolf Klein, Elmar Mauch, Prof. Dr. Alexander Streitberger sowie Dr. Holger Kube Ventura.

Gemeinsam erarbeitet von Studierenden des BA und MA Fotografie – Photographic Studies unter der Leitung von Prof. Brügger, ist das Ziel die Vernetzung und die Begegnung der Studierenden mit Gästen anderer Hochschulen und Vertretern der Berufspraxis. Das Symposium versteht sich auch als Erweiterung der 2013 gestarteten namensgebenden Reihe cahiers – Hefte zur Fotografie, dessen zweite Ausgabe zeitgleich erscheint. Die thematisch lose Verknüpfung der Themen von Heft und Symposium ermöglicht dabei die Fortführung des Diskurses im öffentlichen Raum.

Am Abend des 23. Mai 2014 findet in der FH Dortmund die Release-Veranstaltung des Heftes statt, die zugleich auch Eröffnung für die begleitende Ausstellung ist. Für alle Veranstaltungen ist der Eintritt kostenlos.

Weitere Infos finden Sie im beiliegenden Programmheft und auf www.cahiers.de

Fotonachrichten 05 / 2014

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden