Fotowettbewerb von NABU und CEWE entschieden

Willi Rolfes, Fluss-Seeschwalbe
Willi Rolfes, Fluss-Seeschwalbe
Mit der Fotografie einer fischenden Fluss-Seeschwalbe hat Willi Rolfes aus Vechta einen von der NABU-Stiftung „Oldenburgisches Naturerbe“ und Cewe Color veranstalteten Fotowettbewerb gewonnen. Die Preisverleihung fand am vergangenen Sonntag im Rathaus der Gemeinde Wardenburg (Kreis Oldenburg) statt. Die anwesenden Fotografen erhielten dabei die Gelegenheit, den Gästen das Zustandekommen ihrer Bilder zu erläutern.

Aus mehr als 600 Einsendungen hatte eine Jury zehn Bilder ausgesucht, die prämiert wurden. Gewertet wurden nur Fotos aus dem Oldenburger Land.

Rolfes’ Bild zeigt eine Fluss-Seeschwalbe, die mit einem – gerade im Flug gefangenen – Fisch wieder in die Luft aufsteigt. „Man muss das Bild im Kopf haben und vorher auslösen. Wenn man die Situation sieht, ist es zu spät“, erklärte der Fotograf seine Vorgehensweise.

Platz eins war mit einer Spiegelreflexkamera dotiert. Die Jury erkannte Uwe Röben aus Varel für sein Foto der „Einfahrt des Vareler Hafens“ Platz zwei zu, Dritter wurde Manfred Schröder aus Huntlosen, der eine Libelle im Großformat fotografiert hatte.

„Die NABU-Stiftung, Oldenburgisches Naturerbe’ hat die Aufgabe, die Natur dieser Region für uns, unsere Kinder und Enkelkinder dauerhaft zu erhalten. Ziel des Wettbewerbes war es, den Menschen die Augen für die Natur zu öffnen“, sagte Prof. Dr. Klaus Hinsch vom Naturschutzbund, der mit seiner Kollegin Dr. Jutta Weinmann und dem Vorstandsvorsitzenden von CeWe Color, Rolf Hollander, die Preisverleihung vornahm.

Die beeindruckendsten Fotos sind bis zum 2. November 2012 im Wardenburger Rathaus ausgestellt.

Fotonachrichten 10 / 2012

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden