Gesamtproduktion an NIKKOR-Objektiven für Nikon Kameras mit Wechselobjektiv erreicht 75 Millionen

Nikon Logo
Nikon gibt bekannt, dass die Gesamtproduktion an NIKKOR-Objektiven für Wechselobjektiv-Kameras Anfang November 2012 die Anzahl von 75 Millionen erreicht hat. Dieser Wert liegt noch einmal um fünf Millionen über der Zahl von 70 Millionen, die im Mai 2012 erreicht wurde.

Gesamtproduktion an NIKKOR-Objektiven für Nikon Kameras mit Wechselobjektiv erreicht 75 Millionen
Seit dem Meilenstein von 70 Millionen hat Nikon mehrere neue NIKKOR-Objektive entwickelt. Im Juni 2012 stellte Nikon das kompakte und leichte AF-S NIKKOR 24-85 mm 1:3,5-4,5G ED VR vor, ein Zoomobjektiv, das mit dem Nikon-FX-Format kompatibel ist. Das Objektiv bietet vielseitige Einsatzmöglichkeiten – von Weitwinkel- bis zu Teleaufnahmen – und ein leichtes Gehäuse. Es ist eine erstklassige Wahl für alle Nutzer von Nikon Kameras mit Vollformatsensor, die ein Mehrzweckobjektiv mit kompromissloser Bildqualität suchen. Außerdem stellte Nikon das AF-S DX NIKKOR 18-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR vor, ein leistungsstarkes Allround-Zoomobjektiv für das Nikon-DX-Format mit 16,7-fach-Zoom. Es richtet sich an Fotografen, die ein Objektiv für verschiedenste Aufnahmesituationen suchen.

Nkon Objektive

Im Oktober 2012 brachte Nikon mit dem AF-S NIKKOR 70-200 mm 1:4G ED VR ein weiteres neues FX-Format-Zoomobjektiv mit vielseitigem Brennweitenbereich zwischen 70 und 200 mm und konstanter Lichtstärke von 1:4 auf den Markt. Es wurde für anspruchsvolle Hobbyfotografen und Profis entwickelt und eignet sich gleichermaßen für die Event-, Reise-, Tier- und Sportfotografie.

Auch für die kompakten Nikon 1 Systemkameras wurden neue Objektive vorgestellt. Im September 2012 wurde das 1 NIKKOR 18,5 mm 1:1,8 präsentiert, das bislang lichtstärkste 1 NIKKOR Objektiv von Nikon. Letzten Monat stellte Nikon ein superkompaktes 2,5-fach-Zoomobjektiv vor, das 1 NIKKOR 11-27,5 mm 1:3,5-5,6. In dem Jahr seit der Vorstellung des Nikon 1 Systems hat Nikon sechs 1 NIKKOR Objektive auf den Markt gebracht, darunter ein kompaktes Festbrennweitenobjektiv, ein Standard-Zoomobjektiv und ein Hochleistungs-Zoomobjektiv.

Die Marke NIKKOR

NIKKOR ist als Markenname zum Synonym für leistungsstarke, hochwertige Objektive für Nikon Spiegelreflexkameras geworden. Der Name NIKKOR entstand, indem am Ende von »Nikko«, der in lateinische Schrift übertragenen Abkürzung von Nippon Kogaku K.K., der Buchstabe »R« angefügt wurde – eine zu dieser Zeit übliche Praxis bei der Namensgebung für Objektive. 1933 wurde ein Großformatobjektiv für Luftaufnahmen mit dem Namen Aero-NIKKOR veröffentlicht.

NIKKOR war der Zeit immer voraus. Das 1968 vorgestellte OP Fisheye-NIKKOR 10 mm 1:5,6, ein Fisheye-Objektiv für Spiegelreflexkameras, war das erste Objektiv der Welt mit asphärischen Linsen. Die NIKKOR-Objektive für die neuesten Spiegelreflexkameras nutzen außerdem verschiedene innovative Nikon-Technologien wie z. B. die Nanokristallvergütung. Sie schließt Reflexionen interner Linsen über einen großen Wellenlängenbereich hinweg praktisch aus.

Das aktuelle Portfolio an NIKKOR-Objektiven für Nikon Spiegelreflexkameras und Nikon 1 Systemkameras reicht von Fisheye-Objektiven über Superweitwinkel- und Superteleobjektiven bis hin zu Micro- und PC-E-Objektiven (mit Perspektivkorrektur). (www.nikon.de)

Fotonachrichten 11 / 2012

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden