»Glanzlichter« machen Station in Zingst

Glanzlichter 2013, Marc Steichen
Glanzlichter 2013, Marc Steichen
Der Fotowettbewerb „Glanzlichter der Naturfotografie 2013“ macht traditionell wieder Station in Zingst. Die besten Bilder des Contests werden vom 17. August bis 07. Oktober 2013 in der Multimediahalle gezeigt. Die Ausstellung startet am 17.08.13, 18.00 Uhr mit einer Vernissage in deren Rahmen ein Vortrag mit Multimediaprojektion geboten wird.

Und die Fakten belegen eindeutig, welche Wertschätzung der erste von Deutschland aus veranstaltete internationale Naturfoto-Wettbewerb seit Jahren genießt. 18.450 Bildereinsendungen wurden zu diesem Naturfoto-Wettbewerb eingereicht, der unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltminister Peter Altmaier und unter dem Patronat des DVF steht. Vier Tage nahmen sich die Juroren die Zeit, um alle Bilder zu beurteilen. Erst dann standen die diesjährigen Gewinner der Glanzlichter fest. Die Jury bestand dieses Jahr aus: Judith Gawehn, Naturfotografin und Naturfoto-Reiseveranstalterin, Klaus Tiedge, Kurator Erlebniswelt Fotografie Zingst, sowie die Veranstalterin des Naturfoto-Wettbewerbs und Naturfotografin Mara Fuhrmann.

„Glanzlichter-Naturfotograf 2013“ ist Marc Steichen aus Luxemburg mit seinem Bild “Geschwindigkeit ist relativ”. Es zeigt eine Weinbergschnecke vor dem nächtlichen Himmel. Der Fotograf konnte das verblüffende Bild mit Hilfe der kamerainternen Doppelbelichtung realisieren. In einer ersten Aufnahme hielt er die kriechende Schnecke durch eine Langzeitbelichtung mit abschließendem Blitzlicht im Bild fest. Anschließend wurde der sich vorwärts bewegende Sternenhimmel hinzubelichtet. Das Bild beweist, dass die Wahrnehmung von Zeit und Geschwindigkeit in der Natur relativ ist.

Die Erlebniswelt Fotografie Zingst unterstützt den Wettbewerb »Glanzlichter« mit der Stiftung eines »Jugend Awards«. Der diesjährige Preisträger ist Mike Schumacher. Er gewann die begehrte Auszeichnung mit dem Bild eines springenden Rotfuchses, den er in der Vulkan-Eifel mit der Kamera aufgespürt hat. Das Foto ist ein spannendes Na-turdokument, das den Fuchs im Augenblick höchster Anspannung bei der Jagd zeigt. Der Titel des Bildes lautet: »Fixiert«.

Ausstellung und Vortrag zum Thema »Glanzlichter« sind für naturinteressierte Hobbyfotografen ein wichtiges Ereignis im Vorlauf zum »Aktiven Fotoherbst Zingst«. Dieses Programm mit Ausstellungen und Workshops beginnt am 18. September und hat den traditionellen Höhepunkt zu den Nationalparktagen Zingst vom 05. bis 06. Oktober.

Weitere Informationen: www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de

Fotonachrichten 08 / 2013

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden