Happy Birthday: 25 Jahre Canon EOS System

Canon feiert 25 Jahre Fotografie-Geschichte mit dem Jahrestag des legendären EOS Systems. Seit Markteinführung im Jahr 1987 ist das EOS System kontinuierlich gewachsen und ist mit seiner weltweit wohl umfangreichsten Produktpalette an digitalen Spiegelreflexkameras, Objektiven und darauf abgestimmtem Systemzubehör zum weltweit bevorzugten Partner der Fotografen geworden.

Das Canon EOS System – 25 Jahre beindruckende Qualität

Mit Vorstellung der Canon EOS 650 und drei Wechselobjektiven – darunter das EF 35-70mm 1:3.5-4.5 – debütiert das EOS System im März 1987. In diesem Monat feiert das System seine lange, ereignisreiche Geschichte mit dem 25. Jubiläum.

EOS steht für „Electro Optical System“ und außerdem für den Namen der griechischen Göttin der Morgenröte – die EOS Serie bot das weltweit erste vollelektronische Objektivbajonett und war Repräsentant einer neuen Kamerageneration im Marktsegment der Spiegelreflexkameras mit Autofokus. EOS Spiegelreflexkameras erhielten noch im Zeitalter des analogen Films von der Branche höchste Anerkennung und viele Auszeichnungen für ihre innovativen Technologien und die wichtigsten Schlüsselmerkmale hinsichtlich Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit. Canon hat mit konsequenter Weiterentwicklung der Technologien Pionierarbeit geleistet und im Jahr 1989 mit der EOS-1 eine Kamera für den Profifotografen auf den Markt gebracht. 1993 konnte das Unternehmen eine breite Käuferschicht mit Einführung der kompakten und leichten EOS 500 überzeugen.

Nach der Einführung der EOS D30 im Jahr 2000, als die Begeisterung für digitale SLR-Kameras ihren ersten Höhepunkt erreicht, entwickelte Canon auch zukunftsweisende Technologien wie die proprietären CMOS-Sensoren und leistungsstarken DIGIC Bild-Prozessoren. Wesentliche Voraussetzungen für weitere Entwicklungsstufen und die daran geknüpften Erwartungen an hohe Geschwindigkeit, unkomplizierte Bedienung und maximale Bildqualität waren somit erfüllt.

Das neue Flaggschiff EOS-1D X und die neu eingeführte EOS 5D Mark III überzeugen mit hervorragender Bildqualität und Video-Funktionalität – sei es für den Profi, den engagierten Hobbyfotografen oder Neueinsteiger. Die aktuelle DSLR-Modellpalette von Canon bietet allen Anwenderkreisen die optimale Lösung.

Darüber hinaus nahmen schon bald die zeitgleich mit dem EOS System eingeführten EF-Wechselobjektive eine führende Position im Markt ein. Die Kernkompetenz im optischen Bereich führte bei Canon auch zur Entwicklung weiterer innovativer Technologien – etwa dem Ultraschallmotor (USM), dem Bildstabilisator (IS), der SWC-Vergütungstechnologie, der Anti-Reflex-Technologie und dem DO Beugungsglied-Linsensystem. Das aktuelle Angebot der EF Objektive umfasst über 60 Modelle und deckt ein breites Spektrum kreativer Aufgabenstellungen ab.

Weiterhin markiert die erst kürzlich erfolgte Einführung des Cinema EOS Systems den konsequenten Einstieg von Canon in die professionelle High Resolution Film-Industrie. Das Canon EOS System ermöglicht jetzt die Produktion von Filmen auf höchstem Qualitätsniveau.

Canon wird weiterhin in seine vielfältigen Imaging-Technologien rund um das Kerngeschäft der optischen Technologien investieren, um auch zukünftig außergewöhnliche und zuverlässige Kameras und Objektive, für die steigenden Ansprüche des Marktes und für neue kreative Möglichkeiten bei Bild und Film, anzubieten. (www.canon.de)

Fotonachrichten 03 / 2012

48 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden