Hasselblad im Fokus der Berliner Fashion Week 2013

Logo SHOW FLOOR BERLIN
Logo SHOW FLOOR BERLIN
Hasselblad ist neuer offizieller Partner von SHOWFLOOR BERLIN, einer Avantgarde Modenschau, die während der Berliner Fashion Week stattfindet.

SHOWFLOOR BERLIN präsentiert die neueste Avantgarde-Mode mit Schwerpunkt auf lokalen Berliner Designern. Hasselblad hat sich als Partner und Sponsor für diese beliebte Modeveranstaltung auf der Berliner Fashion Week (2.–7. Juli) verpflichtet. „Wir sind begeistert, in diesem Sommer mit SHOWFLOOR BERLIN im „Kosmos“ in der Karl-Marx-Allee zusammenzuarbeiten. Erst kürzlich haben wir mit den Top-Fotografen Paula und Ryszard Kopczynski ein Modeshooting in der Hauptstadt durchgeführt. Eines der Fotos wird für die Großflächenkampagne in über 30 ausgewählten Berliner U-Bahnhöfen als 12/1-Plakat gezeigt“, sagt Uwe Moebus, Geschäftsführer von Hasselblad Deutschland.

© Paula und Ryszard Kopczynski
© Paula und Ryszard Kopczynski
„Parallel zu den Schauen wird Hasselblad zusammen mit SanDisk und Epson ein professionelles Fotostudio u.a. für Modeshootings einrichten. So können wir den Besuchern den typischen Arbeitsablauf der Top-Fotografen von heute zeigen. Der Studiobetrieb läuft vom 2. bis einschließlich 4. Juli. Last but not least wird Hasselblad erstmals in Deutschland die neue Lunar Kamera live einem größeren Publikum präsentieren“, fügt er hinzu.

SHOWFLOOR BERLIN wird in 12 Durchläufen 16 Avantgarde-Kollektionen zeigen. Jedes Label präsentiert sich mit seiner eigenen Herangehensweise an die „Herstellungsverfahren der Zukunft“. Dies beinhaltet soziale Verantwortung in Hinblick auf Fair Trade, Arbeitsbedingungen und die Einbeziehung optimierter Transportwege.

Die Shows von SHOWFLOOR BERLIN kann sich jeder ansehen: Es gibt Freitickets, Sitzplätze werden aber nur bei GOLD-Tickets garantiert. Tickets sind erhältlich unter: www.showfloorberlin.de/tickets/.

Änderungen vorbehalten. (http://www.hasselblad.de/)

Fotonachrichten 06 / 2013

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden