Bildleiste

Hasselblad startet innovative Online-Videoplattform

Hasselblad hat sein Hasselblad tv – einer neuen, mehrsprachigen Online-Videoplattform, exklusiv von und für Hasselblad Fotografen aus dem internationalen Profi- und dem anspruchsvollen Amateurbereich – gestartet.

Nach zweijähriger Planung ist HTV seit 2. Februar erstmals verfügbar und wird Inhalte in verschiedenen Kanälen anbieten: Lehr- und Schulungsvideos, Produktinformationen, internationale Neuigkeiten und Veranstaltungen sowie Videos von Hasselblad Fotografen aus aller Welt. Hierzu sagt Chris Russell-Fish, Global Sales and Marketing Director bei Hasselblad: „Für uns und unsere Kunden und Geschäftspartner wie broncolor, Epson und SanDisk ist das ein sehr spannendes Projekt.“

„In Zusammenarbeit mit dem preisgekrönten Digitalspezialisten Skylab produzieren wir eine großangelegte Spezialplattform, die in erster Linie ein Schulungs- und Rechercheinstrument für alle Themen‚ rund um Hasselblad‘ sein soll. Sie wird sehr einfach zu bedienen sein und viele sinnvolle Funktionen besitzen, z. B. den PDF-Download von Informationen zu einem bestimmten Video.“

Russell-Fish weiter: „Natürlich gibt es unzählige Videos auf YouTube, aber wir wollten eine zentrale Anlaufstelle schaffen, wo man Grundlegendes über unser Kamerasystem erfahren kann, etwa über den Mechanismus der Kamerarückwand oder Tipps und Tricks für unsere Software bekommt. Wir haben das Konzept des hervorragenden BBC iPlayer übernommen, wollten das Angebot aber auch in anderen Sprachen bereitstellen (Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch und Chinesisch). So kann ein Architekturfotograf in Italien einfach unseren italienischen Kanal wählen und sich die Video-Playliste für sein Genre in seiner Muttersprache ansehen.“

Jetzt sucht Hasselblad Fotografen, die Videos zu interessanten Shootings, Themen und Veranstaltungen beisteuern können. Eine Bearbeitung des Materials behält Hasselblad sich vor, aber es wird keine ‚Zensur‘-Kriterien geben, abgesehen von der Einhaltung allgemeingültiger rechtlicher und sittlicher Regeln. Diese Videos sind meist zwischen drei und sieben Minuten lang, aber wenn jemand ein längeres Video zu einem besonders interessanten Thema einreicht, wird Hasselblad auch hierfür den Platz zur Verfügung stellen.

Noch einmal Russell-Fish: „Diese Aktion ist im Grunde ein fortlaufendes Projekt, eine Einladung an die Fotografen in aller Welt, ihr Videomaterial einzureichen. Dabei spielt es keine Rolle, ob jemand noch in der Ausbildung ist oder schon eine erfolgreiche Profikarriere hinter sich hat. Auch ob man mit einer gemieteten Hasselblad arbeitet oder selbst ein System besitzt, ist unerheblich.“

Das Angebot startet mit zwei Kanälen. Hasselblad: Produkte, Firmengeschichte, Neuigkeiten und Termine; Lehr- und Schulungsvideos – Kameras, Software und Innovationen. Hasselblad Masters zeigt Videos zu einzelnen Foto-Genres wie Architektur, Reportage, Mode/Beauty; Kunst, Landschaft/ Natur; Porträt/Menschen und Tierwelt. Die ersten Hasselblad Themenkanäle werden für Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Großbritannien, die USA und Kanada, den asiatisch-pazifischen Raum und Europa bereitgestellt. Weitere internationale Kanäle sollen folgen.

Es wird auch einen Kanal für das Hasselblad Studio und VICTOR Magazin/Bulletin geben. Hasselblad tv ist leicht zugänglich mit einem PC oder Mac Computer und über iPhones und iPads. Besuchen Sie Hasselblad tv auf htv.hasselblad.com

Fotonachrichten 02 / 2012

Bewerten 57

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden