Heinz Neumüller Stiftung und CEWE COLOR fördern junge Akademiker

Stipendien für Doktoranden der Carl von Ossietzky Universität

Heinz Neumüller Stiftung und CEWE COLOR fördern junge Akademiker

Oldenburg, 18. April 2012 – Die Heinz Neumüller Stiftung und CEWE COLOR haben heute fünf Promotionsstipendien an Studentinnen und Studenten der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg vergeben. Die jungen Wissenschaftler aus den Bereichen Chemie, Psychologie und Physik überzeugten durch herausragende Leistungen während ihres Regelstudiums und dürfen sich über die Anerkennung ihrer Arbeit und eine mehrmonatige finanzielle Unterstützung freuen. Die Feier zur Ehrung und Übergabe der Urkunden an die Stipendiaten fand in den Geschäftsräumen von CEWE COLOR statt.

Gefördert werden in diesem Jahr Maraike Ahlf (Chemie), Toralf Neuling (Psychologie), Daniel Nickelsen (Physik), Maren Rastedt (Chemie) und Martina Würdemann (Chemie). “Durch die Stipendien können die jungen Wissenschaftler mehr Zeit in ihre Forschung investieren und so bestmögliche Ergebnisse erzielen”, erklärt Senator h.c. Gert Stuke, Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung und Präsident der Oldenburgischen IHK. Jedes Jahr vergibt die Heinz Neumüller Stiftung Stipendien, für die sich Studenten der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg bewerben können. In den letzten fünf Jahren unterstützte CEWE COLOR zusätzlich einige Doktoranden. Die Förderung gilt vor allem Promotionsvorhaben der Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, Technik und Naturwissenschaften. Neben dem Vorsitzenden Gert Stuke waren die Kuratoriumsmitglieder Dr. Rolf Hollander, Dr. Jörg Bleckmann sowie Martin Grapentin bei der Vergabe der Stipendien vor Ort.

Die Zukunft nachhaltig gestalten

Ins Leben gerufen wurde die Stiftung 1995 vom Gründer der CEWE COLOR Gruppe, Senator h.c. Heinz Neumüller. In der Förderung sehen die Mitglieder des Kuratoriums eine Investition in die Zukunft kommender Generationen von Managern, Unternehmern und Wissenschaftlern. Jährlich werden bis zu sechs Stipendien vergeben. “Nur durch zukünftige Innovationen der Wissenschaft kann es Fortschritte für die Gesellschaft und Wirtschaft geben”, so Theo Hünnekens, Vorstand der Heinz Neumüller Stiftung. “Wir möchten gerne dazu beitragen, junge Menschen bei einer guten und nachhaltigen Ausbildung zu unterstützen, damit sie diese neuen Entwicklungen anstoßen können.”

Fotonachrichten 04 / 2012

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden