Kameras sind begehrte und geschätzte Weihnachtsgeschenke in 2014

Wie der Photoindustrie-Verband in Frankfurt am Main berichtet, werden Kameras in 2014 überaus begehrte und hochgeschätzte Weihnachtsgeschenke sein. „Dabei“, so Christoph Thomas, Vorsitzender des Photoindustrie-Verbandes, „ist bei den diesjährigen Marktentwicklungen davon auszugehen, dass es besonders hochpreisige Kameras – also Kameras mit Wechseloptik und Travelzoomkameras – sein werden, die unter den Weihnachtsbäumen 2014 anzutreffen sein werden.“

Kameras sind begehrte und geschätzte Weihnachtsgeschenke in 2014
„Dies“, so Thomas weiter, „verwundert nicht. Die Ansprüche der Konsumenten an neue Kameramodelle steigen mit den technischen Möglichkeiten, denn sie müssen ein Vielfaches mehr können als ihre Vorgänger und sie müssen als wertiges Lifestyleprodukt nachhaltig überzeugen.“ Und das tun die aktuellen Kameramodelle mit ihrem ansprechenden Design, das heute nicht mehr ausschließlich in Schwarz oder Silber gehalten ist. Farbig designte Kameras sind ebenso gefragt wie Modelle im Retrolook oder limitierte Editionen. „Damit werden die Kamerahersteller dem aktuellen Zeitgeist der Konsumenten gerecht“, so Thomas. Diese wünschen Aufnahmegeräte, mit denen sie sich von der fotografierenden Masse abheben. Marktbelebend wirkt sich zudem die Tatsache aus, dass Konsumenten verstärkt von dem Mehr an Bildqualität und den kreativen Möglichkeiten partizipieren möchten, die ihnen ältere Modelle aufgrund des technischen Fortschritts einfach nicht bieten können. Aber auch fotografische Trends wie beispielsweise die HDR-, Highspeed- oder Available-Light-Fotografie, die nur mit aktuellen Kameramodellen in dieser Perfektion möglich ist, haben positiven Einfluss auf den Kameraabsatz.

Deutliche zusätzliche Absatzimpulse jetzt im Vorweihnachtsgeschäft erwartet der Photoindustrie-Verband zudem durch die im September stattgefundene photokina, die mit ihrer medialen Stärke Foto und Imaging in den zentralen Fokus der Konsumenten gerückt hat. Als erfreulich und positiv zukunftsweisend für die Foto- und Imagingbranche wertet Christoph Thomas zudem, dass die photokina 2014 auch die Messe des wissbegierigen fotografischen Nachwuchses war. Umfragen signalisieren, dass bei ihnen eine hohe Kaufabsicht in puncto Kameraequipment, und zwar von Sofortbildkameras über Action Cams bis hin zu Kameras mit Wechseloptik besteht. „Wir schaffen es“, so Thomas, „diese wichtige und kaufstarke sowie sehr markenorientierte Zielgruppe verstärkt für unsere Produkte zu gewinnen.“

Fotonachrichten 11 / 2014

3 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden