Leica Camera AG stellt Messeaktivitäten zur photokina 2014 vor

Portugal 1964, Zwei Jungen mit Fahrrad und Esel im Regen in der Tras-os-Montes Region
Portugal 1964, Zwei Jungen mit Fahrrad und Esel im Regen in der Tras-os-Montes Region, ©Thomas Hoepker, Wanderlust (teNeues Verlag)
Die Leica Camera AG präsentiert sich auf der diesjährigen photokina in Köln (16. bis 21. September 2014) in Halle 1 mit einem vielseitigen Veranstaltungskalender. Neben dem einzigartigen Ausstellungskonzept in der Leica Galerie stehen weitere, kulturelle Höhepunkte auf dem Programm, beispielsweise die Weltpremiere des neuen Buchs „The Haight: Love, Rock and Revolution” über den legendären Musikfotografen Jim Marshall (1936–2010). Zudem sind Vorträge und Signierstunden mit namhaften Fotografen vorgesehen.

Die Leica Galerie in Halle 1 wird am Dienstag, den 16. September um 9:30 Uhr im Beisein von Medienvertretern eröffnet. Das diesjährige Ausstellungskonzept legt einen Fokus auf eindrucksvolle Fotokunst rund um das Thema Musik. Berücksichtigt werden alle Facetten der Musikfotografie von Konzertaufnahmen über sehr persönliche Künstlerporträts bis hin zu Reportagen mit spannenden Einblicken hinter die Konzert-Kulissen. Hinzu kommen außerdem Fotoprojekte von Musikern, für die Fotografie zu einer zweiten Leidenschaft geworden ist. Abgerundet wird das diesjährige Ausstellungsprogramm durch die prämierten Fotostrecken aus den Leica Kulturprojekten.

Für den ersten Messetag ist zudem ab 15 Uhr ein Künstlergespräch mit dem diesjährigen Preisträger des Leica Hall of Fame Award, Thomas Hoepker, und Michael Koetzle geplant, gefolgt von einer Signierstunde. Der global tätige Fotograf Hoepker ist in der Leica Galerie mit seiner Retrospektive „Wanderlust“ vertreten, die sein herausragendes Lebenswerk der vergangenen sechs Jahrzehnte würdigt. Das gleichnamige Buch erscheint im teNeues Verlag.

Am Mittwoch, den 17. September findet ab 11 Uhr der Vortrag „Von Paradiesen und Apokalypsen“ von Lois Hechenblaikner statt. Der österreichische Fotograf widmet sich mit seinen Motiven dem alpinen Fremdenverkehr und der volkstümlichen Musik. Seine Fotografien polarisieren oft und zeigen die Schattenseiten von Massentourismus, Wintersport und Großveranstaltungen beziehungsweise ihre Auswirkungen auf die Bergwelt und ihre Bewohner.

Am Nachmittag wird dann um 15 Uhr die exklusive Weltpremiere von „The Haight: Love Rock and Revolution” gefeiert. Amelia Davis stellt Medienvertretern ein neues Buch über den im Jahr 2010 verstorbenen Grammy Trustee Award Gewinner und Musikfotografen Jim Marshall vor, der mit drei Ausstellungen in der Leica Galerie vertreten ist, darunter auch mit einer Sammlung von Fotografien aus dem legendären Haight-Ashbury Viertel in San Francisco zur Zeit der aufkommenden modernen Gegenbewegung, die zum sogenannten „Summer of love“ geführt hat. Jim Marshall hat kraftvolle Porträts von Musikergrößen seiner Zeit hinterlassen, darunter Bilder von Bob Dylan, Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jefferson Airplane, The Grateful Dead, Donovan, den Beatles, von Konzertveranstalter Bill Graham, den Dichtern der Beat-Generation Allen Ginsberg und dem Psychologen und „Guru“ der Hippie-Bewegung, Timothy Leary.

Am Donnerstag, den 18. September, können sich die Besucher auf zwei Signierstunden freuen. Till Brönner, Trompeter, Sänger und Komponist von internationalem Rang, wird ab 11 Uhr am Leica Messestand sein. Sein fotografisches Talent hat er in den vergangenen Jahren mehrfach in Ausstellungen unter Beweis gestellt. In der Leica Galerie ist er mit Porträts von Musiker-Kollegen und Freunden vertreten und präsentiert sein neues Buch „Faces of Talent“.

Jürgen Schadeberg, südafrikanischer Fotograf deutscher Herkunft, findet sich am Nachmittag um 14 Uhr ein. Mit seinen Fotografien hat er über Jahrzehnte Alltag und Umbruch Südafrikas, das Leben in den Townships und der Farmarbeiter eingefangen. In der Leica Galerie zeigt er seinen ganz persönlichen Blick auf Südafrika.

Weitere Highlights folgen am Freitag, den 19. September, zunächst um 11 Uhr eine Signierstunde mit dem Geiger und Fotografen Georges Yammine. Er spielt beim West Eastern Divan Orchestra mit Daniel Barenboim und hat dort Probenalltag und musikalische Momentaufnahmen fotografisch festgehalten.

Ab 17 Uhr referiert Thomas Wiegold „Aus dem Leben von Anja Niedringhaus“. Der Journalist ist spezialisiert auf internationale Verteidigungs- und Sicherheitspolitik und war in vielen Einsatzgebieten der Bundeswehr tätig. In seinem Vortrag berichtet er aus dem Leben der mehrfach preisgekrönten Fotojournalistin Anja Niedringhaus, die er persönlich gekannt hat. In zahlreichen Kriegsgebieten und Krisenregionen der Welt hat Anja Niedringhaus fotografiert. Im April 2014 ist sie einem Attentat in Afghanistan zum Opfer gefallen. Auch aus diesem Grund würdigt die Leica Camera AG ihr fotografisches Werk.

Gerd Ludwig, Preisträger des Dr. Erich Salomon Preises 2014 der Deutschen Gesellschaft für Photographie e.V., folgt mit seinem Vortrag und anschließender Signierstunde am Samstag, den 20. September um 14:30 Uhr. Der deutsch-amerikanische Fotograf und Fotojournalist hat wiederholt Reisen in die Sperrzone rund um den Atomreaktor von Tschernobyl unternommen und beeindruckende Fotostrecken aus der Region, über das Leben der Menschen dort und über die Opfer der Atomkatastrophe angefertigt. Seine Sammlung „Der lange Schatten von Tschernobyl“ hat bereits weltweit für Aufmerksamkeit gesorgt.

York Hovest rundet am Sonntag, den 21. September, um 14 Uhr mit seinem Vortrag „Hundert Tage Tibet“ (National Geographic) das Leica Veranstaltungsprogramm zur photokina 2014 ab. Inspiriert von einem persönlichen Zusammentreffen mit dem Dalai Lama und dessen bewegenden Worten über das Schicksal seines Landes, versprach der Modefotograf ihm, Tibet in Bild und Ton festzuhalten. 2012 ist er zu seiner hunderttägigen Reise aufgebrochen. In eindrucksvollen Bildern hat er dabei nicht nur die erhabene Landschaft Tibets eingefangen, sondern auch ergreifende Porträts tibetischer Nomaden und Mönche angefertigt.

Zusätzlich präsentiert der deutsche Fotograf Hans Georg Esch auf dem Roncalliplatz in Köln vom 16. bis zum 21. September 2014 ein einzigartiges Panorama der Skyline von Shanghai. Das 360-Grad-Foto, aufgenommen mit dem Mittelformatsystem Leica S, wird in einer mobilen Rotunde gezeigt, die im Inneren mit einer begehbaren Plattform ausgestattet ist. Von dort erwartet die Besucher eine intensive bildliche Erfahrung: Sie können buchstäblich in das Panoramabild eintauchen und – dank der hohen Auflösung – selbst kleinste Details der beeindruckenden, pulsierenden Großstadt Shanghai entdecken. Co-Partner des Projektes sind die Leica Camera AG, Wetzlar, und die Leica Galerie Salzburg.

Die Leica Galerie auf der photokina in Halle 1 ist während der Messetage vom 16. bis zum 21. September 2014 täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenfrei. Fotografen der Leica Galerie sind (in alphabetischer Reihenfolge): Bryan Adams, Michael Agel, Till Brönner, René Burri, Alejandro Cegarra, Anton Corbijn, Jamie Cullum, Glen Craig, D-Nice, Lois Hechenblaikner, Thomas Hoepker, Martin Kollar, Gerd Ludwig, Jim Marshall, Mary McCartney, Anja Niedringhaus, Jürgen Schadeberg, Andy Summers, Chris Suspect, Tom Wright und George Yammine.

Über Leica Camera

Die Leica Camera AG ist ein international tätiger Premiumhersteller von Kameras und Sportoptik-Produkten. Den Grundstein für den Mythos der Marke Leica haben die Optiken des Traditionsunternehmens gelegt. In Verbindung mit innovativen Technologien sorgen sie bis heute für das bessere Bild in allen Situationen rund um das Sehen und Wahrnehmen. Der Hauptsitz der Leica Camera AG befindet sich im hessischen Wetzlar, der zweite Produktionsstandort in Vila Nova de Famalicão, Portugal. Das Unternehmen hat eigene Vertretungen in England, Frankreich, Japan, Singapur, der Schweiz, Südkorea, Italien, Australien und den USA. Neue, innovative Produkte haben die positive Entwicklung des Unternehmens in der jüngeren Vergangenheit vorangetrieben.

Fotonachrichten 08 / 2014

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden