Leica Oskar Barnack Preis 2011 - Online teilnehmen

Die Leica Camera AG, Solms, schreibt ihren internationalen Fotowettbewerb für Profifotografen „Leica Oskar Barnack Preis“ neu aus. Ab dem 15. Januar 2011 können sich Interessenten mit ihren Fotoprojekten online bewerben. Die Ausschreibungsunterlagen sind unter www.leica-oskar-barnack-preis.de abrufbar. Eine Teilnahme ist bis zum 1. März 2011 möglich. Die Preise im Rahmen des Wettbewerbs wurden aufgestockt. Erstmals erhält der Gewinner des „Leica Oskar Barnack Preises“ neben einem Preisgeld von 5.000 Euro zudem eine Leica M9 Kameraausrüstung im Wert von rund 9.500 Euro. Auch die Prämie für den Gewinner des Nachwuchspreises – hier können sich (angehende) Fotografen bewerben, die das 25. Lebensjahr noch nicht überschritten haben – wurde angehoben. Der Erstplatzierte wird ebenfalls mit einer Leica M9 Kameraausrüstung ausgezeichnet.

Zu den Wettbewerbsbedingungen: Eine internationale Jury verleiht den „Leica Oskar Barnack Preis“ / „Leica Oskar Barnack Nachwuchspreis“ an den Fotografen, dessen treffsichere Beobachtungsgabe die Beziehung des Menschen zu seiner Umwelt in einer Bildserie von bis zu zwölf Aufnahmen auf anschauliche Weise zum Ausdruck bringt. Einzusenden ist eine in sich geschlossene Bildserie, bei der der Fotograf das Miteinander von Menschen und deren Umwelt mit wachem Auge wahrgenommen und mit heutiger Sehweise dokumentiert hat – kreativ, unaufdringlich und zukunftsweisend.

Mit dem Wettbewerb gedenkt die Leica Camera AG dem Erfinder der Leica, Oskar Barnack (1879 – 1936), der ab 1914 immer intensiver mit dem von ihm entwickelten Prototypen, der so genannten Ur Leica, fotografierte. Die Geschichte der Fotoreportage ist eng mit seiner Erfindung verbunden, da die handlichen und mobilen Leica Kameras ab 1925 neue fotografische Ausdrucksformen ermöglichten.

Fotonachrichten 01 / 2011

124 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden