Bildleiste

Lomographische Gesellschaft - Kamera SPINNER 360° LEDER EDITION

Es drehte sich und war unwiderstehlich – als die einzigartige Spinner 360° den Liebhabern analoger Fotografie zum ersten Mal präsentiert wurde eroberte sie mit ihren Funktionen und den ultra-weiten Panoramen deren Herzen im Sturm. Mehr als ein Jahr später feiert die Lomographische Gesellschaft die Veröffentlichung der ersten Spinner 360° Kamera, die in feinstes, italienisches Toledo-Leder gehüllt ist. Luxuriöses Material passend für eine faszinierende Kamera. Um dem ganzen noch einen besonderen Style zu verleihen, haben wir sie mit einem geometrischen Netzmuster in winterlichem Weiß dekoriert, das mit Sicherheit genauso viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird wie die Kamera selbst. Stylische Drehungen mit der Spinner 360° Leder –Edition waren noch nie so aufregend und werden den Anwender mit den ausgeflipptesten Panorama-Bildern belohnen.

LUST AUF EINE DREHUNG?

Die Spinner 360° übertrifft sogar die menschliche Wahrnehmung und fängt eine volle 360° Ansicht ein, die den Lomographen in den Mittelpunkt eines neuen lomozentrischen Universiums stellt. Das Gummiband sorgt dafür, dass sich die Spinner 360° auf ihrem Griff immer mit der optimalen Verschlusszeit dreht. Mit den beiden unterschiedlichen Blendeneinstellungen ist dieser ausgelassene Kumpel der perfekte Begleiter für Panaroma-Abenteuer – egal ob drinnen oder draußen. Ausgestattet mit einem 400 ASA 35mm Film erzielt man die besten Resultate und hält auf einem vielfach längeren Bild als gewöhnlich einfach alles in Sichtweite fest. Ein Panorama-Karussell der besonderen Art für Lomographen, die Drehungen lieben!

SPINNER LOMOGRAPHIE

Um der Kreativität ein bisschen auf die Sprünge zu helfen wurden zehn verschiedene Aufnahme-Techniken für die Spinner 360° entwickelt – Sie werden nie da gewesene Ansichten eröffnen. Warum entdeckst der Anwender die Welt nicht aus der Sicht der Achterbahn, indem er die Kamera schief hält anstatt horizontal?! Da die Kamera eine volle Drehung vollführt, nimmt sie Bilder aus einer wellenähnlichen Perspektive auf und die Welt verwandelt sich auf zauberhafte Weise von einer flachen Ebene zu einer Achterbahn aus Formen und Figuren. Wie wäre es, das Konzept von Raum und Zeit zu überdenken, indem man den „Timescan“ versucht? Oder man stellt mit dem „Footloose“-Stlye alles auf den Kopf! Auch das traditionelle Selbstporträt wird mit dem „Hipshot“ revolutioniert, denn es scannt den Körper von der Hüfte aus. Es gibt mindestens zehn verschiedene Arten die Spinner 360° zu drehen – und noch viele mehr warten darauf entdeckt zu werden.

TECHNISCHE DETAILS:

funktioniert mit herkömmlichen 35mm-Film

  • erzeugt bis zu acht 360°-Panoramafotos auf einer Filmrolle (36 Bilder)
  • vollmechanischer Antrieb per Gummiband (keine Batterien erforderlich)
  • manuelle Langzeitbelichtung
  • 2 Einstellungen: sonnig/bewölkt
  • Stativanschluss
  • Beinhaltet Objektivdeckel, Ersatzriemen, Gebrauchsanleitung, Überblick über verschiedene Aufnahmetechniken, Poster

(http://microsites.lomography.com/spinner-360/)

Fotonachrichten 12 / 2011

Bewerten 69

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden