Neues Epson Ultimicron-Sucherpanel - Höhere Auflösung und natürliche Farbwiedergabe

Neues Epson Ultimicron-Sucherpanel
Epson bietet Kameraherstellern ab Oktober 2012 ein neues HTPS-Sucherpanel zum Einbau in hochwertige, digitale Kameras mit Wechselobjektiven an. Bei einer Diagonale von nur 12,2 mm bietet das neue Panel XGA-Auflösung (1.024 × 768) für jede der drei Primärfarben. Das neue Panel erweitert die erfolgreiche Ultimicron-Serie von Epson, die bereits ein 11,9 mm Panel mit SVGA- (800 × 600) und ein 13,2 mm großes Panel mit qHD-Auflösung (960 × 540) umfasst. Vorgestellt wird das neue Panel erstmals auf der photokina 2012 in Köln, vom 18. – 23. September am Messestand von Epson (Halle 2.2, Stand B013).

Neues Epson Ultimicron-Sucherpanel
Der letzte Vertreter der Epson Ultimicron-Panel Familie bietet dank seiner Auflösung und hoher Wiedergabetreue sanfte Farbübergänge bei natürlichen Farben. Zusätzlich verhindert ein integriertes Filter Farbfehler, die bei schnellen Motivbewegungen und Schwenks auftreten.

“Wir freuen uns sehr über die Erweiterung unserer Ultimicron-Serie”, so Schahin Elahinija, Leiter Marketing der Epson Deutschland GmbH. “Dank scharfer Abbildung bei großartiger Farbtreue sind elektronische Sucher zu einem wichtigen Element in kompakten digitalen Spiegelreflexkameras geworden. Das neue Panel von Epson wird Kunden begeistern, die immer höhere Ansprüche an ein stimmiges Kameraerlebnis stellen.”

Ultimicron-HTPS-Panels werden hauptsächlich als Sucher in Spiegelreflexkameras und Camcordern mit LCD-Bildschirm eingesetzt. Die elektronischen Ultimicron-Sucher von Epson vereinen die Vorteile einer hohen Auflösung bei kompakten Abmessungen. Kamerahersteller stellen so besonders handliche Systeme her und Nutzer erhalten ein scharfes Bild mit hoher Farbtreue. (www.epson.de)

Fotonachrichten 09 / 2012

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
1 Kommentare

Mir ist der optische Sucher 1000x lieber !!!

von Ralf
26. September 2012, 10:08:59 Uhr

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden