Nikon produziert das 70-millionste NIKKOR-Objektiv für Nikon Kameras mit Wechselobjektiv

Nikon produziert das 70-millionste NIKKOR-Objektiv

Nikon gibt heute bekannt, dass die Gesamtproduktion an NIKKOR-Objektiven für Wechselobjektivkameras Anfang Juni 2012 die Zahl von 70 Millionen erreicht hat. Somit hat sich die Anzahl seit Oktober 2011, als die Stückzahl die 65 Millionen-Grenze überschritten hatte, um weitere 5 Millionen Objektive erhöht. Auch die Produktionsmenge an AF-S-Objektiven, die mit dem von Nikon entwickelten Silent-Wave-Motor (SWM; Autofokusmotor) ausgerüstet wurden, erreichte mit 30 Millionen Stück einen neuen Meilenstein.

Seit 2011 und dem Meilenstein von 65 Millionen NIKKOR-Objektiven ist die Entwicklung von neuen NIKKOR-Objektiven weiter ausgebaut worden. Allein vier 1 NIKKOR-Objektive mit schlichtem, eleganten Design und in verschiedenen Farbvarianten wurden für die kompakten und leichten Nikon 1 Systemkameras Nikon 1 J1 und Nikon 1 V1 vorgestellt den ersten beiden Modellen der Nikon 1 Serie. Nikon stellte außerdem neue NIKKOR-Objektive für das FX-Format vor, die das Potenzial von Hochleistungskameras wie der neuen Nikon D4 oder der Nikon D800 und D800E mit 36,3 Megapixel Auflösung voll ausschöpfen.

Dreißig Millionen NIKKOR-Objektive mit SWM

Der Silent-Wave-Motor (SWM) ist ein Ultraschall-Autofokusmotor, der von Nikon entwickelt wurde. Der SWM erzeugt die Drehbewegung für die Fokussierung aus „wandernden“ Ultraschallwellen. Dies ermöglicht eine extrem weiche, leise und komfortable automatische Fokussierung. Eines der ersten Objektive, bei denen Nikon den SWM einsetzte, war das Ai AF-S NIKKOR 300 mm 1:2,8D IF-ED, das 1996 auf den Markt kam. Seitdem kam der SWM bei insgesamt 581 verschiedenen Objektiven aller Typen zum Einsatz von Ultraweitwinkel- und Superteleobjektiven für das DX- und FX-Format über Zoomobjektive bis zu Micro-Objektiven. Der SWM wird bei mehr als 90 Prozent der derzeit produzierten NIKKOR-Objektive eingesetzt.

1 Gesamtzahl der derzeit erhältlichen NIKKOR-Objektive (Stand: 14. Juni 2012), die mit dem SWM ausgestattet sind

Die Marke NIKKOR

NIKKOR ist als Markenname für Nikon-Objektive zum Synonym für leistungsstarke, hochwertige Objektive für Spiegelreflexkameras geworden. Der Name NIKKOR entstand, indem am Ende von „Nikko“, der in lateinische Schrift übertragenen Abkürzung von Nippon Kogaku K.K., der Buchstabe „R“ angefügt wurde eine zu dieser Zeit übliche Praxis bei der Namensgebung für Objektive. 1933 wurde ein Großformatobjektiv für Luftaufnahmen mit dem Namen Aero-NIKKOR vorgestellt.

NIKKOR war schon immer der Zeit voraus. Das 1968 vorgestellte OP Fisheye-NIKKOR 10 mm 1:5,6, ein Fisheyeobjektiv für Spiegelreflexkameras, war das erste Objektiv der Welt mit asphärischen Linsen. Die NIKKOR-Objektive für die neuesten Spiegelreflexkameras nutzen zudem eine Reihe innovativer Nikon-Technologien, einschließlich der Nanokristallvergütung. Sie schließt Reflexionen interner Linsen über einen großen Wellenlängenbereich hinweg praktisch aus.

Das aktuelle Portfolio an NIKKOR-Objektiven für Nikon-Spiegelreflexkameras und Nikon 1 Systemkameras bietet eine reiche Auswahl an unterschiedlichen Objektiven: von Fisheye- über Superweitwinkel- und Superteleobjektiven bis hin zu Macro- und PC-E-Objektiven (mit Perspektivkorrektur).

Fotonachrichten 06 / 2012

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden