Norbert Rosing im Eisbärenglück und 2014 wieder bei „horizonte zingst“

Norbert Rosing im Eisbärenglück und 2014 wieder bei „horizonte zingst“
Der bekannte deutsche Naturfotograf Norbert Rosing tauft Eisbären-Zwilling des Tierparks Hellabrunn München auf den Namen Nobby. Sein Anliegen ist der Schutz der weltweiten Flora und Fauna. Deshalb engagiert sich Norbert Rosing auch beim Umweltfotofestival „horizonte zingst“ mit Ausstellungen und Multivisionsshows seiner Freunde aus dem Bereich der Naturfotografie. Vom 24. Mai bis 1. Juni 2014 sind wieder fantastische Bilder in der Fotoschau in der Multimediahalle zu sehen und abenteuerliche Multivisionsshows jeden Abend zu erleben. Sicher wird Norbert Rosing dann auch von seinem kleinen Eisbären Nobby erzählen.

Bekannt wurde Rosing mit seinen großartigen Eisbären-Fotos. An dem Thema Eisbären arbeitet er schon über 20 Jahre. Darüber hinaus machte er sich mit seinen National Geographic Bildbänden um „Wildes Deutschland“ einen Namen. Rosings Anliegen ist der Schutz der Natur, deshalb auch sein Engagement beim Umweltfotofestival „horizonte zingst“. In seinen spannenden Multivisionsshows zeigt Norbert Rosing die gefährdete Welt der Eisbären und die Schönheit und Verletzlichkeit wunderbarer Landstriche Deutschlands.

Fotonachrichten 04 / 2014

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden