Online-Fotowettbewerb »heartbeat of nature«

Foto: Marco Schütte
Ein König der Wälder mit sichtbaren Schäden durch die Umweltverschmutzung Bildgalerie betrachten

Foto: Marco Schütte
Ein König der Wälder mit sichtbaren Schäden durch die Umweltverschmutzung

Jury hat getagt – Grandiose Schönheit und kritische Blicke

Die Geschichte dieses Fotowettbewerbs »heartbeat of nature« setzt sich 2016 fort. Der vor fünf Jahren kreierte Online Contest hat wieder absolut sehenswerte Ergebnisse erbracht. Veranstalter waren wieder die Erlebniswelt Fotografie Zingst und die Weltleitmesse photokina mit dem Slogan »Imaging unlimited«.

Die Fotowelt dreht sich in rasanter Geschwindigkeit. Der internationale Fotowettbewerb, der online ausgeschrieben wurde – wurde diesem Tempo angepasst. Die Veranstalter von »heartbeat of nature« waren sich dieser Tatsache bewusst und hatten sich deshalb für die dritte Ausschreibung neue inhaltliche und formale Akzente gesetzt.

Die fachkundige Jury hat aus Tausenden von Einsendungen die 100 besten Bilder aus-gewählt. Das Auswahlgremium setzte sich zusammen aus Dirk Bleyer, Timm Allrich, (Wildlife Fotografen und Botschafter des Contests), der Aneta Szydlak-Bleyer (Fotokünstlerin), Carola Lewering, Leiterin des NDR Vorpommernstudios Greifswald, Stefanie Schiller (Projektmanagerin) und Klaus Tiedge (Kurator der Erlebniswelt Fotografie, Zingst).

Einhelliges Statement der Jury: Noch nie hat »heartbeat of nature« ein so durchgängig hohes Niveau gehabt und auch der Aufruf, kritische Bilder zum Thema einzusenden, wurde unübersehbar mit berührenden Bilder befolgt.

Mit emotionalen Bildern wurde die Schönheit der Natur gezeigt. Landschaft, Tiere, Pflanzen sind im Spektrum der Motive in gleichem Maße vertreten. Die Bilder sind bewegend, unterhaltend und informierend. Auch der Anspruch, Bilder unter den Aspekten der Bedrohung und Schutzbedürftigkeit von Arten und ihrer Lebensräume zu zeigen, wird erfüllt. Das ist charakteristisch für »heartbeat of nature«: Mit emotionalen Bildern wird die Liebe zur Natur geweckt und Impulse für den Schutz bei den Betrachtern der Bilder geweckt.

»heartbeat of nature« ist der Naturfoto-Wettbewerb der großen Chancen! Spitzenpreis ist ein E-Bike. Weitere Preise sind: eine Kamera, ein Printer, ein Beamer, 3 Übernachtungen für zwei Personen im Hostel Haus 54 zum Umweltfotofestival »horizonte zingst« 2017, CEWE Fotobuch »heartbeat of nature« 2016 und viele mehr.

Preise + Publikumspreis + Publikums-Ranking erhöhen die Spannung. Neu war in diesem Jahr ein spannendes Publikumsvoting. Jeder kann mitmachen und seine aktuellen Favoriten wählen, die in einer Rankingliste permanent verfolgt werden konnten. Weltpremiere der interaktiven Bilderschau ist auf der photokina 2016, die vom 20. bis 25. September in Köln ihre Tore öffnet.

Die Zehn Top Gewinner werden namentlich erst (nach dem Oscar-Prinzip) bei der Preisverleihung und Ausstellungseröffnung auf der photokina 2016 verkündet.

Maßstäbe sind wichtig. Für »heartbeat of nature« 2016 wurden Botschafter aus dem Kreis international renommierter Wildlife- und Naturfotografen gefunden, die diesen Wettbewerb begleitend unterstützen. Ihre Aufgabe ist es, mit der eigenen Fotografie und Ihrem Umweltengagement Vorbild zu sein. Die Wahl der »heartbeat of nature« – Botschafter ist eine vertrauensbildende Maßnahme, die Seriosität und Niveauversprechen garantiert.

»heartbeat of nature«-Bilder sind bewegende Fotografien voller Emotionen und hohem Erinnerungswert. Diese Qualitäten machen es sinnvoll, die Ergebnisse nicht nur in einer sehenswerten, klassischen Ausstellung, sondern zusammenfassend in einem Print-Katalog als Sammlerstück zu publizieren.

Fotonachrichten 07 / 2016

12 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
1 Kommentare

Vielen Dank für den Hinweis! Ich habe zwar meine Zweifel, dass ich gut genug für einen Preis bin, aber ich dabei sein ist für mich alles und daher werde ich mal nach passenden Bildern suchen.

von nubinou
19. Juli 2016, 18:48:59 Uhr

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden