Photo+Adventure Messe+Event für Fotografie, Reise und Outdoor, vom 13. bis 15. Juni 2014 im Landschaftspark Duisburg-Nord

© Jörg Ehrlich Bildgalerie betrachten

© Jörg Ehrlich

Die Photo+Adventure präsentiert Botswana als Tourismuspartner und forciert damit die Positionierung als Spezialmesse für individuelle Aktiv- und Erlebnisreisen. Auch das Vortragsfestival der Messe mit erstklassigen Live-Reportagen unterstreicht den besonderen Charakter des Events.

Bei der Photo+Adventure – Messe+Event für Fotografie, Reise und Outdoor, vom 13. bis 15. Juni im Landschaftspark Duisburg-Nord, wird Botswana Tourism die Messe als Partnerland bereichern und damit vor allem den Reisebereich stärken. Gemeinsam mit dem Exklusivpartner Diamir-Erlebnisreisen, Spezialist für Tierbeobachtungsreisen und Safarifotografie, präsentiert Botswana Tourism Reisen in unberührte, faszinierende Naturlandschaften in einer der schönsten Safari-Destinationen der Welt. Der Messeauftritt des Partnerlandes wird ergänzt durch eine imposante Fotoausstellung, bei der mit dem Okavangodelta eine der eindrucksvollsten Naturlandschaften, fotografiert von den Diamir-Spezialisten Jörg Ehrlich und Sandra Petrowitz, vorgestellt wird. Ein Safarizelt auf dem Vorplatz der Messehalle sorgt zusätzlich für Adventure-Flair.

„Wir freuen uns, dass wir mit Botswana einen starken und attraktiven Tourismuspartner für die Photo+Adventure gewinnen konnten, der prima zum Charakter der Messe passt. Individuelles Reisen, Erlebnisreisen in Kleingruppen, Fotoreisen und naturnahe Aktivreisen sind unser Fokus. Botswana erfüllt diese Inhalte mit seinem Angebot perfekt.“, so Katrin Schmidt, Veranstalterin der Photo+Adventure.

Top-Programm für Fans individueller Reisen: Marokko – Reportage eröffnet das hochkarätige Vortragsfestival

Das Konzept der Photo+Adventure setzt traditionell auf ein umfassendes Rahmenprogramm, um die Messethemen nachhaltig zu stärken. So wird der Reisebereich von einem emotionalisierenden Vortragsfestival begleitet. Zehn hochkarätige Live-Reportagen und Multimediashows sind unabhängig vom Messeeintritt buchbar und entführen in die schönsten Naturregionen des Globus. Zuletzt konnte mit „Marokko – ein Märchen aus 1001 Nacht“, eine Live-Reportage von Wildlife-Fotograf Martin Buschmann und Reiseveranstalter Otfried Schöttle (World Insight), ein weiterer hochkarätiger Programmpunkt fixiert werden. Der Marokko-Vortrag eröffnet das Vortragsfestival am Freitag, den 13.6. um 19:30 Uhr. Das Wochenende knüpft nahtlos mit weiteren Live-Reportagen und Vorträgen bekannter Reisefotografen an, die ihre Zuschauer nach Südamerika, Bhutan, Island, zu den Gorillas Ugandas, in die Tiefen der Ozeane, das Leben im Dschungel oder die Gipfel der Alpen entführen. Ergänzend dazu finden im Messebereich zahlreiche Destinationenportraits und Kurzvorträge der Reiseanbieter statt.

Ein Überblick über das vielfältige Programm findet sich unter: http://photoadventure.eu/rahmenprogramm/vortragsfestival/

Über die Photo+Adventure, Messe+Event für Fotografie, Reise und Outdoor

Die Marke Photo+Adventure bezeichnet ein in Österreich bereits seit 2004 erfolgreich etabliertes Messekonzept, das die inhaltlich naheliegenden Themen Fotografie, Reise und Outdoor unter einem Dach vereint. Das Event ist als lebendige Publikumsmesse mit reichhaltigem Rahmenprogramm aufgestellt.

Vom 13. bis 15. Juni 2014 feiert die Photo+Adventure ihren ersten Auftritt in Deutschland im Landschaftspark Duisburg-Nord. Namhafte Branchenvertreter aus der Fotoszene präsentieren neueste Technologien und Trends. Die Reisekomponente bietet einen attraktiven Querschnitt an individuellen Aktiv-, Erlebnis- und Abenteuerreisen. Botswana Tourism konnte als Partnerland gewonnen werden. Der Bereich Outdoor umfasst eine Reihe von Programmpunkten sowohl im Ausstellerbereich als auch im Rahmenprogramm. Die Photo+Adventure Duisburg präsentiert rund 100 Aussteller und rund 160 Rahmenprogrammpunkte zu den Messethemen Fotografie, Reise und Outdoor-Action.

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 04 / 2014

1 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden