Bildleiste

Samsung Digital Imaging drückt den Auslöser zur crossmedialen NX-Dachkampagne

Neue, kreative Social Photography Motive bewerben die Systemkamera NX200, wecken Emotionen und setzen auf Interaktion mit dem Konsumenten

„Du kannst etwas auslösen“, diese Botschaft vermittelt Samsung Digital Imaging allen leidenschaftlichen Fotografen und startet heute die neue deutschlandweite NX-Dachkampagne. Der freundliche Weißbart, fotografiert mit der NX200, wird Reisenden in den nächsten Tagen von Plakatwänden an deutschen Hauptbahnhöfen zulächeln. Mit einer innovativen Motivauswahl macht Samsung die Wirkung von Bildern auf ihre Betrachter und damit die Bedürfnisse des Konsumenten zum Herzstück der neuen Kreativ-Kampagne und sorgt damit für wichtige Impulse im Vorweihnachtsgeschäft.

Samsung Digital Imaging positioniert sich in seiner Kampagne zur NX200 aufgrund der veränderten Haltung des Nutzers zur Fotografie neu: Statt konventionell neue technische Features, innovative Funktionen und verbesserte Bildqualität in den Mittelpunkt zu stellen, rückt Samsung das Bild in den Fokus seiner crossmedialen Kampagne. Die Motive werden zum Auslöser von Reaktionen und Emotionen – beim Fotografen selbst wie auch beim Betrachter der Bilder – nicht das Produkt Samsung NX200.

Auslösen wird zum Programm

Die Berliner Fotografen Marie Galinsky und Guido Steenkamp waren im Auftrag von Samsung ein Wochenende in der Hauptstadt unterwegs und haben zahlreiche besondere Momente mit der Samsung NX200 festgehalten. In ihren Flickr-Accounts haben sie ihre ganz subjektive Sichtweise der Stadt und der Menschen, die darin leben, festgehalten und mit der Social Community bei Flickr geteilt.

Aufmerksamkeitsstarke Motive mit großem Impact innerhalb der Community sind zentraler Bestandteil der Kampagne. Die zentrale Botschaft der Werbemotive „Du kannst etwas auslösen“ findet ihre Bestätigung in den kurzen, von Betrachtern der Fotos geposteten Flickr-Kommentaren zum Motiv, die mit abgebildet werden. Zusätzlich werden Fotograf, ein kurzes Statement zum Bild sowie die genutzte Kamera, die Samsung NX200, gezeigt.

Die Kampagne setzt auf Interaktion: Jeder Betrachter ist aufgerufen, aktiv zu werden. Den Schlüssel dazu bietet der zentral im Motiv platzierte QR-Code. Via Smartphone direkt vom Plakat oder dem Printmotiv abgelesen, führt er unmittelbar zum Originalfoto auf die Flickr-Plattform der Fotografen. Hier können Live-Kommentare abgelesen und auch eigene Statements abgegeben werden.

„Du kannst etwas auslösen“

Der Claim „Du kannst etwas auslösen“ visualisiert in den NX200-Bildern die Auslösekraft der Motive und fordert unmittelbar dazu auf, an der Diskussion des Motivs teilzunehmen. Er erfüllt zudem die übergeordnete Aufforderung, selbst fotografisch aktiv zu werden und Motive, die etwas auslösen, zu finden und zu teilen.

„In unserer Produktentwicklung ebenso wie in unserer neuen Dachkampagne steht immer der Nutzer mit seinen individuellen Bedürfnissen im Mittelpunkt“, so Andreas Wahlich, Senior Manager Marketing Samsung Digital Imaging. „Samsung wird den Weg seiner neuen NX-Kampagne, den Konsumenten auf verschiedenen intermedialen Kommunikationswegen anzusprechen, auch zukünftig nutzen und weitere Produktwelten von Samsung in den interaktiven Dialog mit fotografiebegeisterten Menschen einbeziehen“, sagt Anette Miksch, Marketing Manager Communication.

Wie Mechanik und Auslösepart der Werbung funktionieren, zeigt der Spot, den Samsung parallel zur Plakatwerbung auf den Infoscreens vieler deutscher U- und S-Bahnhöfe schaltet. Außenwerbung, Online- und Print-Werbung sowie POS-Präsenz sorgen für einen aufmerksamkeitsstarken Auftritt. Ein Highlight ist die Kampagnenwebsite www.samsung.de/ausloesen: Die Menü-Aktivierung „On“ führt den Betrachter zur digitalen Bildergalerie. Dort treffen Kommentare auf alle Kampagnenbilder. Das Umschalten auf „Off“ bietet weiterführende Informationen zum beworbenen Kameramodell Samsung NX200.

Fotonachrichten 12 / 2011

Bewerten 78

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren






* Diese Felder müssen ausgefüllt werden