Samsung: NX300-Softwareupdate für noch leichtere Bedienung

Die smarte Systemkamera Samsung NX300 erhält die neue Firmware-Version 1.2 und damit viele Verbesserungen des Nutzererlebnisses:

  • Mehr Komfort beim Betrachten von Fotos durch Multitouch-Zoom
  • Neue Möglichkeiten zur Bestimmung des Autofokus
  • Nutzer können Mikrofonempfindlichkeit anpassen

Samsung: NX300-Softwareupdate für noch leichtere Bedienung
Samsung veröffentlicht ein weiteres Softwareupdate für seine NX300 Smart Camera 2.0. Das Update auf die Version 1.2 vereinfacht die Bedienung der Kamera durch viele smarte Funktionen und verbessert zusätzlich die Qualität des Autofokus. Nutzer der NX300 können das Update kostenlos auf www.samsung.de herunterladen.

Mit der Softwareversion 1.2 ist es möglich, Motive im Fokus scharf zu halten, auch wenn sie sich bewegen, ohne per Touch auf dem Display ständig neu fokussieren zu müssen. Außerdem können Nutzer ab sofort die kleinstmögliche Verschlusszeit im Menü nach ihren Wünschen anpassen und beispielsweise die ISO-Empfindlichkeit für diese Einstellung festlegen.

Neu ist auch die „Pinch Zoom“-Funktion im Fotobetrachtungsmodus. Mit dieser können Fotografen komfortabel mit zwei Fingern in Fotos hinein- und wieder herauszoomen, wie sie es von ihrem Smartphone kennen. Zusätzlich rotiert das Display automatisch mit, wenn die Kamera für Hochformataufnahmen senkrecht gehalten wird. Für Videos oder Fotos mit Tonaufnahme können Besitzer der NX300 in einem neu hinzugefügten Einstellungsmenü jetzt auch die Mikrofonempfindlichkeit regulieren.

Softwareupdate verbessert Nutzerkomfort und Anpassungsmöglichkeiten

Darüber hinaus bietet das Update viele Funktionen, mit denen Fotografen ihre NX300 noch besser nach ihren persönlichen Vorlieben anpassen können: Nutzer können ab sofort beispielsweise die Touchscreen-Bedienung im Aufnahmemodus abschalten, wenn sie die Bedienung über das iFunction-Objektiv und die physischen Tasten bevorzugen. Damit Nutzer ihre Fotos ohne Einschränkung betrachten können, ist es zudem möglich, im Anzeigemodus die „Menü-“ und „FN“-Schaltflächen auf dem Display zu deaktivieren. Auch die Kurzbeschreibungen zu den verschiedenen Kameramodi können Nutzer auf Wunsch ausblenden.

Zusätzlich zu den Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten verbessert das Firmware-Update die Kompatibilität der NX300 mit neuen Objektiven des NX-Systems wie dem gerade vorgestellten Fisheye und einigen SD-Speicherkarten.

Firmware-Version 1.2 auf der NX300 installieren

Besitzer der Samsung NX300 erhalten das Firmware-Update und eine ausführliche Installationsanleitung auf der NX300-Produktseite unter http://www.samsung.com/de/support/model/EV-NX300ZBSTDE-downloads. Nach dem Download wird die neue Firmware auf die Speicherkarte der Kamera kopiert und die Speicherkarte anschließend in die NX300 eingesetzt. Nach dem Einschalten der Kamera steht die neue Software unter „Menü / Einstellungen / Geräteinformation / Firmware Update“ bereit. Während der Installation sollte das Gerät nicht ausgeschaltet werden.

Fotonachrichten 06 / 2013

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden