Sigma: Spannende Workshops in 2013 - Fotografieren leicht gemacht

Sigma: Spannende Workshops in 2013 - Fotografieren leicht gemacht Bildgalerie betrachten

Tipps und Tricks zu brandaktuellen Fotothemen in entspannter Atmosphäre – die SIGMA Fotoworkshops sind zu einer Institution der Branche geworden und rufen auch in diesem Jahr wieder tolle Workshop-Themen auf. Harald Bauer, Fotograf und erfahrener Veranstalter der SIGMA Fotoworkshops, bietet für Kurzentschlossene aktuell noch Plätze in dem „Lifestyle- und Imagefotografie“-Workshop an. Für Fotoeinsteiger und -auffrischer eignet sich der individuelle Fotokurs „Grundlagen der Fotografie“. Bei den Kursen „Fashion-Outdoor“ und „Beauty-Splash“ stehen Fotomodelle im Fokus der Teilnehmer. Ob Einsteiger oder Fotokünstler – erstklassige Referenten vermitteln je nach Thema und Kursteilnehmer maßgeschneidertes und praxistaugliches Fotowissen. Das besondere Extra: Bei jedem Workshop stehen passende SIGMA Objektive und leistungsstarke Blitzgeräte zum Testen bereit – ganz gleich ob ein Teilnehmer mit SIGMA, Canon, Nikon, Pentax oder mit einer Sony Kamera fotografiert.

Einsteiger-Workshop

Unterhaltsam und lehrreich zugleich bringt Harald Bauer, Dozent des Kurses, den Teilnehmern die Grundlagen der Fotografie bei. Die Funktionen der vielen Knöpfe und Tasten einer Spiegelreflexkamera gewinnen im Laufe des Workshops immer mehr an Bedeutung. Hilfreiche Tricks und Tipps zur Gestaltung legen den Grundstein für künftig bessere Bilder. Dank der Teilnehmerbegrenzung auf ca. sechs Personen ist eine individuelle Betreuung garantiert. Die Teilnehmergebühr für den zweitägigen Basis-Workshop, der vom 6. bis 7. Juli in Höchst im Odenwald stattfindet, beträgt 349,– Euro.

„Lifestyle- und Imagefotografie“-Workshop

Der bekannte Lifestylefotograf Sebastian Niehoff weiht die Kursteilnehmer zwei Tage lang in seine Geheimnisse der skurrilen Lifestylebilder ein, die er wie kaum ein anderer geprägt hat. Hinter den spontan wirkenden Bildern steht eine akribische Vorbereitung. Thema des zweiten Tages ist hingegen die Werbe- und Imagefotografie, mit der sich bei Bildagenturen gutes Geld verdienen lässt. Helle, zarte Farben, lange Brennweiten und geringe Tiefenschärfe prägen dieses Genre. Der abwechslungsreiche und spannende Workshop – Teilnehmergebühr 349,– Euro – findet vom 15. bis 16. Juni in Seeheim, bei Darmstadt, statt.

Fashionfotografie-Workshop „Outdoor“

Im zweitägigen Workshop lernen die Kursteilnehmer alles über die faszinierende Outdoor-Fashionfotografie – Dozent ist Alexander Heinrichs. Der erste Tag beginnt mit der Einführung in das Equipment und die Zusammenhänge von Verschlusszeit und Blende bei der Kombination von Sonnenlicht und Blitzlicht. Erste Outdoorporträts auf der Dachterrasse des Studios in Aschaffenburg runden den Tag ab. Tag zwei steht dann ganz im Zeichen der Praxis – zusammen mit einem Model draußen in der Natur. Die Teilnehmergebühr für den Workshop vom 17. bis 18. August beträgt 369,– Euro pro Person.

Details zu den einzelnen SIGMA Workshops gibt es unter www.sigma-foto.de/workshops. Mehr Informationen über das gesamte Portfolio der Marke gibt es bei jedem SIGMA Fachhändler, auf der Website www.sigma-foto.de oder unter www.sigma-global.com.

Über SIGMA (Deutschland):

Am 9. September 1961 gründete Michihiro Yamaki das Unternehmen SIGMA Corporation in Japans Hauptstadt Tokio. Dort befindet sich auch heute noch die Firmenzentrale des Kamera- und Objektivherstellers. 1979 entstand die Niederlassung SIGMA (Deutschland) GmbH, heute in Rödermark bei Frankfurt, die den europaweit führenden und weltweit drittwichtigsten Markt des Unternehmens betreut. Außer in Deutschland ist SIGMA mit sechs weiteren Niederlassungen in den USA, in Hongkong, Singapur, Frankreich, England und in den Niederlanden vertreten. In Anlehnung an den griechischen Buchstaben Sigma, der in der Mathematik für eine Gesamtsumme steht, symbolisiert der Unternehmensname die Firmenphilosophie von SIGMA. Die ausschließlich in Japan produzierten Produkte sind das „Ergebnis“ höchster Fertigungskunst und Spitzentechnologie, geschulten Fachwissens und über 50 Jahren Erfahrung in der Produktion und Entwicklung von Kameras und Objektiven. Im November 2008 übernahm die SIGMA Corporation zu 100 Prozent den amerikanischen Bildsensoren-Entwickler Foveon. Diese Übernahme wirkt sich bei SIGMA besonders positiv auf die Entwicklung neuer Sensortechnologien aus und hilft, Synergien zwischen Kamera und Bildsensor zur Optimierung des SIGMA Kamera- und Objektivgeschäfts zu nutzen.

Fotonachrichten 05 / 2013

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
1 Kommentare

Oh das finde ich ja toll! Vor allem dass man alle möglichen Geräte mitbenutzen und austesten darf! Der Preis dafür ist mehr als nur gerechtfertigt! Danke auch für den Bericht, ich finde, man ruhig öfter erwähnen, dass Sigma ausschließlich in Japan herstellen lässt, zu fairen Bedingungen und Löhnen. Und trotzdem bieten sie erstklassige Objektive bei weitem billiger als Konkurrenten an. Das gehört schon belohnt wie ich finde! In Zeiten wie diesen wäre es einfach, nach China oder Thailand auszulagern und sich wesentlich mehr Geld einzusparen. Deswegen: Top!

von Michaela M.
29. Mai 2013, 18:33:36 Uhr

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden