Sihl sponsert Foto-Workshop mit afrikanischen Kindern

Fotografin Marie Köhler fördert mit ‚Mach Dir ein Bild’ den kulturellen Dialog

Ausstellung Operndorf 2013 © Chris Wawrzyniak
Ausstellung Operndorf 2013 © Chris Wawrzyniak
„Mach Dir ein Bild“ ist eine künstlerische Aufforderung an 150 Kinder und Jugendliche aus Burkina Faso, die im Rahmen eines viermonatigen Foto-Workshops im Operndorf von Christoph Schlingensief mit Leben gefüllt wurde. Initiiert und durchgeführt von der Fotografin Marie Köhler, erlernten die Kinder die technischen Grundlagen der Fotografie und arbeiteten danach intensiv mit eigenen Kameras. Die fotografischen Ergebnisse wurden vor Ort ausgedruckt und in einer Ausstellung präsentiert. Sihl unterstützte das Projekt sowie die Ausstellung mit großzügigen Materialspenden aus seinem Sortiment hochwertiger Foto- und Mattpapiere.

Das Foto-Projekt wird nun auf andere Länder Afrikas übertragen, eine Fortführung in Ruanda ist für Mitte des Jahres 2014 vorgesehen. Die unbefangenen, persönlichen Sichtweisen der Kinder im Operndorf lassen sich bereits in einem eindrucksvollen Bildband bewundern und sollen durch verschiedene Ausstellungsorte in Deutschland wandern. http://www.machdireinbild.com

„Als Hersteller von Fotopapieren ist es uns ein Anliegen, Fotografie-Begeisterte dabei zu unterstützen, dass aus wunderbaren Bildern im Kopf durch die Wahl des richtigen Papiers auch ein Bild in der Hand wird. Wir freuen uns über die jungen afrikanischen Künstler und sind dankbar, dass sie uns teilhaben lassen“, erläutert Heiner Kayser, Geschäftsführer bei Sihl das soziale Engagement der Dürener Beschichtungs-Spezialisten.

Das westlich geprägte Afrika-Bild verändern

Burkina Faso 2013 © Eric Ouedrago
Burkina Faso 2013 © Eric Ouedrago
Marie Köhler stellte fest, dass so gut wie alle Bilder, die wir von Afrika kennen, durch den Sucher westlicher Kameras gesehen werden. Das Bild des ‚Schwarzen Kontinents’ in Deutschland geht darum häufig an der Lebenswirklichkeit der dort lebenden Menschen vorbei. Die Künstlerin und Absolventin des Masterstudiengangs ‚Fotografie’ an der Fachhochschule Dortmund will mit ‚Mach Dir ein Bild’ einen Beitrag zur Änderung dieses verzerrten Bildes leisten.

Ziel des Projekts ist es daher, über das Medium der Fotografie einen künstlerischen und kulturellen Dialog zwischen Deutschland und Burkina Faso sowie anderen afrikanischen Ländern herzustellen. Marie Köhler: „Ich möchte eine Brücke schaffen, zwischen den so unterschiedlichen Lebensweisen, eine Brücke durch die Sprache der Fotografie.“

Die Kinder und Jugendlichen konnten sich zudem durch die ganz persönlichen Bilder, die sie sich gemacht haben, den ihnen wichtigen positiven und negativen Aspekten ihrer Umwelt künstlerisch nähern.

Für den Foto-Workshop erhielt jedes Kind eine eigene Kamera. Über einen Zeitraum von vier Monaten wurde das Lebensumfeld schrittweise und mit zunehmender Intensität fotografisch vom Makro- bis in den Mikrokosmos durchleuchtet. Die fotografischen Arbeiten wurden auf Sihl Fotopapier ausgedruckt und in einer Ausstellung vor Ort allen Dorf-Mitgliedern vorgestellt.

Nachhaltigkeit sicherstellen

Burkina Faso 2013 © Pierre Sawadogo
Burkina Faso 2013 © Pierre Sawadogo
Der Abschluss des Foto-Workshops in Burkina Faso ist für Marie Köhler jedoch erst der Beginn eines intensiven Dialogs in alle Richtungen sowie einer nachhaltigen Wirkung des Projekts. So sollen die Bildergebnisse in Form einer Ausstellung in möglichst vielen Städten Deutschlands zu sehen sein. Bereits fertiggestellt ist ein umfangreicher Bildband, der im Verlag Kettler erschienen ist, http://www.verlag-kettler.de, und dessen erste Auflage bereits vergriffen ist.

Ausgehend von den in Burkina Faso gewonnenen Erfahrungen ist zudem geplant, das Projekt ‚Mach Dir ein Bild’ auf andere Länder Afrikas zu übertragen. „Ziel war es von Beginn an, die Lebenswirklichkeit nicht nur anhand eines afrikanischen Landes exemplarisch darzustellen, sondern mit der Weiterführung des Projekts die Mannigfaltigkeit Afrikas sukzessive flächendeckend zu begreifen“, erklärt Marie Köhler. Mit der konkreten Umsetzung des zweiten Foto-Workshops in Ruanda wurde bereits begonnen.

Änderungen vorbehalten. (www.sihl.de)

Fotonachrichten 04 / 2014

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden