Süddeutsche Zeitung unterstützt den „Größten Photoglobus der Welt"

Der größte Photoglobus der Welt – Bereits über 37.000 Bilder aus 175 Jahren Fotografie

Süddeutsche Zeitung unterstützt den „Größten Photoglobus der Welt
Die Beteiligung an der Gemeinschaftsaktion „Der größte Photoglobus der Welt“, anlässlich des diesjährigen Jubiläums „175 Jahre Fotografie“ und der photokina 2014, die vom 16. bis 21. September in Köln ihre Tore öffnet, ist atemberaubend. Über 37.000 Aufnahmen sind bereits auf www.photoglobus.de online gestellt. Sie alle sind ein Spiegelbild für „175 Jahre Fotografie“ und ihre technischen Innovationen sowie die historischen, aber auch aktuellen Ereignisse. Die Förderer der Gemeinschaftsaktion Canon, CEWE, DNP, Fujifilm, Hama, HapaTeam, Kodak Alaris, Nikon, Olympus, Panasonic, Samsung, Sigma, Sihl, Sony, Tamron, Tetenal, walimex sowie die Prophoto GmbH und die photokina freuen sich, dass sie für den „Größten Photoglobus der Welt“ die Süddeutsche Zeitung gewinnen konnten, die sich mit knapp 300 Aufnahmen an der Aktion beteiligt. Hierbei greift sie auf die Aufnahmen ihres vor fünf Jahren ins Leben gerufenen Projekts „Timeline Images“ zurück. Mit dieser historischen Fotocommunity bietet die Süddeutsche Zeitung allen Interessierten, die über alte Fotoschätze verfügen, die Möglichkeit, diese mit anderen Fotoliebhabern zu teilen und sogar zu verkaufen – in Web oder Print. Bei jedem Verkauf ist man automatisch mit 30 Prozent am Verkaufserlös beteiligt – der Gang auf den Dachboden kann sich dementsprechend auch in finanzieller Hinsicht lohnen http://timelineimages.sueddeutsche.de. Gesucht werden Fotos, die vor 1990 aufgenommen wurden und einen besonderen Blick auf Ereignisse zeigen.

Mitmachen und gewinnen beim „Größten Photoglobus der Welt“!

Unter allen Accountinhabern, die bis zum 31. Juli 2014 ihre Bildschätze auf dem Photoglobus-Portal www.photoglobus.de einstellen, werden photokina-Eintrittskarten, Digitalisierungsgutscheine der Firma MEDIAFIX in Köln und der Firma medienrettung in Berlin sowie Geldpreise verlost. Es lohnt sich also in doppelter Hinsicht für jeden, mit seinen Bildschätzen beim „Größten Photoglobus der Welt“ mit von der Partie zu sein. Zum einen können Sie gewinnen und zum anderen bringen wir Ihre Fotografien auf die photokina 2014, die vom 16. bis 21. September in Köln ihre Tore öffnet. Hier erwartet die Messebesucher nicht nur „Der größte Photoglobus der Welt“, mit einem gigantischen Durchmesser von sechs Metern, sondern ein berauschendes Bildermeer mit abertausenden Aufnahmen in der Passage 4/5.

So können Sie mitmachen

Getreu des Mottos „175 Years of PhotoMoments“ können Sie sich aktiv mit ihren Fotografien an der Gemeinschaftsaktion „Der größte Photoglobus der Welt“ beteiligen und Aufnahmen aus der Gegenwart, aber auch aus den zurückliegenden Jahren auf dem Portal www.photoglobus.de hochladen – die Bildrechte verbleiben selbstverständlich bei Ihnen. Mit jeder hochgeladenen Aufnahme, die Sie einem Jahr zuordnen müssen, entsteht Zug um Zug eine Bilderreise durch die 175-jährige Geschichte der Fotografie, die auch ein Spiegelbild für die gesellschaftlichen Strömungen über die Kontinente hinweg sein wird.

Einmaligkeit ist garantiert

Die Förderer der Gemeinschaftsaktion verfolgen anlässlich des Jubiläums „175 Jahre Fotografie“ und der photokina 2014 das Ziel, mit Ihrer Unterstützung eine noch nie dagewesene Bilderzeitreise durch die Jahrzehnte der Fotogeschichte entstehen zu lassen. Die Bandbreite an eingefangenen Motiven, so die einhellige Meinung, ist mit dem technologischen Fortschritt nicht nur mannigfaltiger geworden, sondern auch die Art und Weise, wie sie in den Fokus gerückt werden. Jede Zeit bringt ihre Vorliebe für bestimmte Motive, aber auch für Experimente hervor – das wird, mit Ihrer Unterstützung, die Gemeinschaftsaktion „Der größte Photoglobus der Welt“ nachhaltig über das Portal www.photoglobus.de sowie auf der photokina 2014 im September visualisieren.

Fotonachrichten 07 / 2014

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden