Umweltfotofestival »horizonte zingst« 2014 (24. Mai bis 1. Juni 2014)

Michael Poliza – ein Schirmherr mit überzeugendem Engagement für Natur und Umwelt

Horizonte Zingst - Schirmherrschaft Michael Poliza
Ein prominenter Protagonist der internationalen Elite der Wildlife-Fotografie, Michael Poliza, hat die Schirmherrschaft für das Umweltfotofestival »horizonte zingst« 2014 übernommen. Der Gestalter erfolgreicher Bildbände und Reiseprofi ist außerdem WWF-Botschafter und somit ein überzeugender Repräsentant für das Umweltanliegen des Festivals, das sich mit dem Slogan »be careful« und dem Apell »Seid behutsam mit der Natur«, verbindet.

»Ich fühle mich sehr geehrt, die Schirmherrschaft für das diesjährige Festival zu übernehmen“, sagt Michael Poliza, der seine fotografischen Qualitäten auf dem Umweltfotofestival gleich mit mehreren Präsentationen demonstriert. Im Mittelpunkt steht die Open-Air-Ausstellungsinstallation »Nomaden am Feuer – Das Naturvolk der Himba in Namibia« an der Jordanstraße. Vor einem zwölf Meter breitem Panorama mit 800 Millionen Pixeln, das Poliza erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert, sind faszinierende Bilder aus dem Alltag des in der Existenz bedrohten Volkes platziert. Hintergrund-Panorama und Vordergrund-Ausstellungselemente verschmelzen zu einem eindrucksvollen Gesamtkunstwerk. Darüber hinaus eröffnet Poliza das Festival mit einem Multimedia-Vortrag »Nature´s Beauty« und zeigt Highlights seiner Fotografie in »Michael Poliza – Photographic Highlight« im Max Hünten Haus sowie in der Schau »Grandiose Naturdokumente«.

Der in Hamburg geborene Fotoprofi wurde bekannt durch seinen spektakulären Bildband »Die Reise der Starship – in 1.000 Tagen um die Welt«, in dem er Aufnahmen einer dreijährigen Multimedia-Weltreise präsentiert, die den Zustand der Erde zum Jahrtausendwechsel dokumentieren. Auf der Reise entdeckte er seine besondere Leidenschaft für Afrika und die Naturfotografie. »Die Fotografie hat mich gelehrt, mich wieder auf Stille einzulassen, geduldig über Tage auf einen bestimmten Moment zu warten und den Rhythmus der Wildnis zu verstehen«, sagt Poliza, der in seinem Leben bereits über 150 Länder bereist hat und im Jahr 200 Tage unterwegs ist. Seine seit 2006 erschienenen Bildbände EYES OVER AFRICA, ANTARTIC, SOUTH AFRICA und KENYA wurden von Kritikern und Lesern international begeistert aufgenommen und in über 70 Ländern verkauft. Zu Polizas Fotoband »AFRICA« sagte die New York Times: »It might change the way you think about photography!« 2006 flog er mit einem Hubschrauber acht Wochen von Hamburg nach Kapstadt und fing auf seinem Flug atemberaubende Luftaufnahmen, die Bilder für sein Buch »Eyes over Africa«, ein.

In seiner Kindheit und Jugend spielte der Hamburger in einer Vielzahl von TV-Serien (Unsere heile Welt) und Spielfilmen mit (Tadellöser & Wolff), bevor er für ein Jahr als Austauschschüler in die USA ging. Dort lernte er Bill Gates kennen und startete seine Karriere als erfolgreicher IT-Unternehmer. 1998 machte er seine fotografische Leidenschaft zum Beruf. Neben seiner Galerie in Hamburg designt Poliza unter dem Namen »Michael Poliza Private Travel« und »Michael Poliza Experiences« Safaris in Afrika, Canada und Neuseeland. Er wurde mehrfach international für seine fotografischen Leistungen ausgezeichnet und ist Botschafter des WWF Deutschland und Trustee der Zeitz Foundation, UK.

Änderungen vorbehalten. (www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de)

Fotonachrichten 04 / 2014

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden