Wettbewerb: Europäischer Naturfotograf des Jahres

Die GDT lädt ganz herzlich ein zur Teilnahme am Wettbewerb “Europäischer Naturfotograf des Jahres“ (ENJ) ein. 2011 wird dieser prestigeträchtige Wettbewerb nun schon zum elften Mal ausgetragen. Jahr für Jahr werden durch diese Plattform die besten Bilder europäischer Naturfotografen einer großen Öffentlichkeit präsentiert. 2010 sandten Fotografen aus fast 30 Ländern mehr als 11000 Bilder ein. Der Wettbewerb stößt nicht nur in Europa gerade wegen seiner künstlerischen Qualität auf höchste Anerkennung. Neben etablierten Profifotografen sind unter den Preisträgern auch immer bislang unbekannte Amateure, die mit einer beeindruckenden Qualität überzeugen.

Alle Sieger treffen sich traditionell Ende Oktober während des Internationalen Naturfoto Festivals in Lünen zum meet & greet, zur Siegerehrung und zur Ausstellungseröffnung. Die Ausstellung tourt danach durch Deutschland und andere europäische Länder, wo die Bilder in bester Druckqualität von Tausenden von Menschen bewundert werden. Es gibt zwar kein Geheimrezept zum Erfolg. Es müssen nicht immer exotische Motive sein. Wenn es dem Fotografen gelingt, alltägliche Motive in einem neuen, kreativen Licht darzustellen oder ein spektakuläres Verhalten einzufangen, so haben sie mit großer Wahrscheinlichkeit die Aufmerksamkeit der Jury geweckt. Fotografen sollen ihrer Kreativität an der Kamera freien Lauf lassen! Bevor man teilnimmt, gilt es, die Teilnahmebedingungen und den Leitfaden zur digitalen Bildbearbeitung aufmerksam durchzulesen. Der ENJ steht für authentische Naturfotografie! Teilnehmer sollen gemäß der Regularien keine verbotene Manipulation anwenden und die verwendete Technik offen deklarieren. Die Einsendungen sollen die Schönheit und Faszination der Natur zeigen, aber auch auf deren Gefährdung und Zerbrechlichkeit hinweisen – sie sollen den Betrachter berühren und Emotionen wecken. Das können sie jedoch nur, wenn sich der Betrachter auf die Wahrhaftigkeit der Aufnahmen verlassen kann – darauf, dass das, was er sieht, auch tatsächlich Natur ist. Weitere Informationen: www.gdtfoto.de

Fotonachrichten 02 / 2011

61 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden