Wiesbadener Fototage "Wagnis Fotografie" vom 10. bis 25.September 2011

Die Wiesbadener Fototage finden alle zwei Jahre, im Rhythmus der ungeraden Jahre, statt. Themenschwerpunkt der Fototage 2011 „Wagnis Fotografie“: „Sich auf etwas einzulassen, etwas zu wagen, kann sehr individuell bestimmt sein. Sowohl das Wagnis, das durch den Fotografen eingegangen wird, als auch das Wagnis derer, die sich und ihre Lebenswirklichkeit offenbaren“ so die Veranstalter.

Wagnis Fotografie heißt, außergewöhnliche Themen zu wählen, neue Bildsprachen zu erarbeiten, Realitäten und Fiktionen künstlerisch umzusetzen und fotografische Grenzen auszuloten. Die inhaltliche Bandbreite reicht dabei von Risiko, Tabus und Lebenswelten bis hin zu neuen, formal ästhetischen Bildkompositionen.

Aus über 300 Einsendungen wurden ca. 60 Fotografen aus Deutschland und anderen europäischen Ländern ausgewählt, die ihre Werke an 18 Ausstellungsorten in Wiesbaden zeigen. In diesem Jahr findet die Eröffnung der Fototage in der neuen Ausstellungshalle des Kunsthauses statt. Begleitend zu den Ausstellungen finden Fotografengespräche statt, bei denen der Kontakt zwischen Publikum, Fotografen und Festivalmachern in kleineren Runden intensiviert werden soll. Fortgesetzt wird die Reihe „Fotografie im Film“ in der Filmbühne Caligari mit dem Dokumentarfilm “Shooting Under Fire”. Und wie schon in den letzten zwei Jahren wird auch 2011 der Förderpreis der Wiesbadener Volksbank in Höhe von 2000 Euro ausgelobt.

Öffnungszeiten jeweils am Wochenende: Fr. Sa. und So. von 13 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Nähere Informationen findet man unter: www.wiesbadener-fototage.de

Fotonachrichten 08 / 2011

80 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden