adf Imaging Symposium 2013 “Moving Images”: Die Highlights

adf Imaging Symposium 2013 “Moving Images” Bildgalerie betrachten

Das adf Imaging Symposium 2013 „Moving Images“ am 24. und 25. September 2013 präsentiert in der begleitenden Produktausstellung aktuelle Kameramodelle, Zubehör, Licht, ergänzendes Equipment sowie Soft- und Hardware. Neben Canon, dem Hauptsponsor des adf Imaging Symposiums, werden Datacolor, Eizo, Hensel-Visit, der Apple Premium Reseller mStore, Olympus, Panasonic und Walimex ihre neuesten Produkte präsentieren.

So präsentiert Walimex Pro sein umfangreiches Sortiment aus dem Videobereich. Zu den Highlights gehören neben hochwertigen Foto- und Videoobjektiven auch die „Made in Germany“-Serie mit dem brandneuen „Aptaris“ Cage-System für kompakte Systemkameras, DSLRs, GoPro und BlackmagicPocket sowie dem äußerst flexiblen Video-Rig-System „Mutabilis“.

Kaum noch voneinander zu trennen sind inzwischen digitale Fotografie und Apple-Hardware, denn die meisten Fotografen setzen Mac und iPad als Werkzeug zur digitalen Nachbearbeitung und Archivierung ein. Dabei hat jeder seinen eigenen Workflow, den es zu verbessern gilt. Tipps und Tricks zum Umgang mit der Apple-Ausstattung erhalten Besucher von den von Apple zertifizierten Mitarbeitern des Apple Premium Resellers mStore.

Am Stand des Hauptsponsors des Events, Canon, stehen Synergie-Effekte durch das weiterführende Zusammenwachsen von Foto und Film im Vordergrund: 4k Filme als Basis für eine flexible Auswahl von Bildern mit außergewöhnlicher Qualität und die Systemintegration von EF/ EF S Objektive für Film wie auch Foto stehen bei Canon im Fokus.

Olympus bietet beim adf Symposium noch vor dem offiziellen Verkaufsstart Gelegenheit zum Preview der neuen Olympus OM-D E-M1.

Die Ausstellung ist ganztägig, auch während der Vorträge, geöffnet. Ort der Veranstaltung ist das Congress-Centrum Ost der Koelnmesse GmbH. Bei Vorabregistrierung bis 22.09.2013 ist die Teilnahme kostenlos.

Fotonachrichten 09 / 2013

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden