Neuerungen in Apples Foto-Programm - Beta-Version von El Capitan

Neuerungen in Apples Foto-Programm - Beta-Version von El Capitan
Mit der Einführung seines Betriebssystems Yosemite hat Apple gleichzeitig sein Fotoprogramm erneuert. Das bis dahin erhältliche iPhoto wurde in das schlichte Fotos umbenannt, das Programm Aperture ganz eingestellt. Seitdem hat sich bei Apple Fotos nicht viel getan, es wird aber bald Neuerungen geben. Im Herbst soll El Capitan als neue Version des Betriebssystems auf den Markt kommen, gleichzeitig wird das Foto-Programm auf Version 1.1 upgedated. Eine bereits jetzt verteilte Beta-Version gibt erste Einblicke mit neuen Funktionen.

Augenfällig in der neuen Version 1.1 ist das Geo-Tagging. Die Beta-Version zeigt, dass Fotos 1.1 die entsprechenden Daten von Bildern auslesen kann. Außerdem wird es möglich sein, den Bildern Orte zuzuweisen. Dazu bedient sich das Programm der Apple-Karten. Eine Eingabe mit Straßenadresse ist möglich, auch per Hand kann die Stecknadel an den richtigen Ort gesetzt werden.

Auch in der Sortierung gibt es Neuerungen. Bisher ist das nur in einer Richtung möglich: von alt nach neu. In Zukunft soll man diese Reihenfolge zumindest umkehren können. Alternativ können Bilder auch nach Bildname sortiert werden. Apple hat angekündigt, dass weitere Sortiermöglichkeiten in Planung sind, diese werden aber vielleicht in einer späteren Version nachgereicht.

In Aussicht gestellt werden zudem auch mehr kreative Werkzeuge. Dazu sollen auch Erweiterungen von Drittanbietern eingebunden werden, die dann über den App Store erhältlich sein sollen. Das ist ein großer Schritt nach vorne, schließlich sind die Möglichkeiten des Programms bisher arg begrenzt.

Und schließlich soll es mit Version 1.1 auch möglich sein, Bilder einer ganzen Reihe mit einem Titel zu versehen. Bisher muss das bei jedem einzelnen Bild per Hand gemacht werden, von Herbst an soll es möglich sein, mehrere Bilder auszuwählen und ihnen einen gemeinsamen Titel verpassen zu können.

Apple hat außerdem angekündigt, dass es möglich sein soll, Bilder einer Person zuzuordnen, einfach per Drag & Drop. Die bisher ausgelieferte Beta-Version kann das allerdings noch nicht. Zudem soll Fotos 1.1 deutlich schneller sein als die bisherige Version.

Auch die neue Version des Programms wird zusammen mit dem Betriebssystem an alle Mac-Besitzer ausgeliefert, das von Herbst an kostenlos erhältlich sein soll.

Fotonachrichten 07 / 2015

8 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden