Canon Professional Studio-Tour: Die neuen EOS Spitzenmodelle im Einsatz erleben

Mit den neuen Spitzenmodellen EOS 5Ds und EOS 5DS R hat Canon der gesamten DSLR-Fotografie einen Qualitätsschub verliehen. Die neuen EOS Kameras bieten Fotografen eine Bildqualität, die bisher nur wenigen Mittelformatsystemen vorbehalten war. Wer sich als professioneller (Studio-)Fotograf aus erster Hand von der überragenden Leistungsfähigkeit der Spitzenmodelle überzeugen möchte, dem bietet die Canon Professional Studio-Tour in diesem Herbst dazu die Gelegenheit: In Kooperation mit Hensel präsentiert das Canon Professional Team die neuen Kameras mit professionellen Blitzlichtsystemen in renommierten Fotostudios im gesamten Bundesgebiet.

Canon Professional Studio-Tour
Neben spannenden Expertenvorträgen von Canon und Hensel mit praxisbezogenen Anwendungstipps bietet die Studio-Tour allen Interessierten die Gelegenheit, die Kameras in Live-Shootings zu begutachten und sich mit den anwesenden Produktspezialisten auszutauschen. Der bekannte Peoplefotograf Jörg Kyas demonstriert die Möglichkeiten der Canon EOS 5Ds und Canon EOS 5Ds R im Zusammenspiel mit professionellem Studiolicht.

Auf der Veranstaltung werden ebenfalls die Kameramodelle Cinema EOS C300MkII, XC10, EOS-1DX und EOS-1DC präsentiert, ergänzt um PIXMA Pro Drucker und Großformatdrucksysteme sowie das hdbook powered by Canon.

Unterstützt wird die Studio-Tour durch die Firma Hensel, die das Licht samt Zubehör bereitstellt. Die für professionelle Ansprüche konzipierten Blitzgeräte eignen sich dank ihrer kurzen Leuchtzeiten bestens dazu, die volle Auflösung der neuen EOS Modelle auszuschöpfen.

Die Canon Professional Studio-Tour macht Halt an folgenden Stationen: Düsseldorf (13.10.15), Frankfurt (15.10.15), München (20.10.15), Hamburg (27.10.15) und Berlin (29.10.15).

Weitere Infos sind ab Ende September zu finden unter: canon.de/professional-studio-tour

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 09 / 2015

15 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden