CEWE baut Kooperation mit SOS-Kinderdorf Worpswede aus

Spende für Pilotprojekt über 20.000 Euro

CEWE baut Kooperation mit SOS-Kinderdorf Worpswede aus
Große Freude im SOS-Kinderdorf Worpswede: Andreas Kluge, CEWE Geschäftsführer in Oldenburg, übergab eine Spende über 20.000 Euro. Worpswede ist mittlerweile der zwölfte SOS-Kinderdorf-Standort, den das Oldenburger Unternehmen unterstützt.

Seit Dezember 2013 unterstützt CEWE, Europas führender Fotodienstleister und Online Druckpartner, die SOS-Kinderdörfer an Betriebsstätten in Deutschland sowie ausgewählte internationale Projekte. Nun baut das Oldenburger Unternehmen sein Engagement weiter aus und spendet 20.000 Euro für das SOS-Kinderdorf Worpswede. CEWE unterstützt das Pilotprojekt „Doing Family“ – ein neues, individuelles Erziehungskonzept, bei dem bis zu acht Kinder in einer familiären Struktur aufwachsen. Das Geld wird dafür in Baumaßnahmen investiert, um die Räumlichkeiten zu erweitern. Neben der finanziellen Unterstützung erhielten die Kinder außerdem eine Überraschungsbox mit zahlreichen Büchern und Spielen für jede Altersgruppe, die mit viel Freude gemeinsam ausgepackt wurden.

„Die Förderung sozialer Projekte an den Standorten spielt eine wichtige Rolle bei CEWE. Die Partnerschaft mit dem SOS-Kinderdorf Worpswede ist ein weiterer Mosaikstein unserer Kooperationen im Raum Oldenburg. Wir freuen uns auf eine weitere, erfolgreiche Zusammenarbeit und zukünftige Projekte“, sagt Dr. Christine Hawighorst, u.a. zuständig für die SOS-Kooperationen. Gesellschaftliches Engagement hat bei CEWE Tradition. Und traditionell wird auch die Belegschaft in dieses Engagement mit eingebunden. So besuchte eine fünfköpfige CEWE-Delegation Worpswede. Sie nutzte das Treffen mit Joachim Schuch, Leiter des SOS-Kinderdorfes, um vor Ort persönliche Eindrücke zu sammeln und die Fortführung der Kooperation zu besprechen. Konkret wurden schon die ersten Pläne für den Einsatz von CEWE-Mitarbeitern im Rahmen eines sozialen Tages geschmiedet. „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit CEWE – und über die großzügige Spende. Durch das langfristige Engagement für unser SOS-Kinderdorf unterstützt CEWE unsere Arbeit und hilft uns dabei, den Kindern ein sicheres und liebevolles Zuhause zu bieten“, so Joachim Schuch, Leiter SOS-Kinderdorf Worpswede.

Hintergrund SOS-Kinderdorf Worpswede

Das SOS-Kinderdorf Worpswede bietet seit 1965 Kindern, die nicht bei ihren Eltern aufwachsen können, ein familiäres Umfeld. Das SOS-Kinderdorf Worpswede umfasst viele Bereiche der Kinder und Jugendhilfe. Zurzeit leben dort 67 Kinder und Jugendliche in SOS-Kinderdorffamilien, Sozial-pädagogischen Hausgemeinschaften und Wohngruppen. Aus dem Bedarf heraus wurde das Angebot in den letzten Jahrzehnten durch Kindertagesstätten, eine Jugendwohngemeinschaft und Betreutes Wohnen, Tages-gruppen, dem SOS-Beratungszentrum, den Ambulanten Flexiblen Hilfen und weiteren offenen und präventiv wirksamen Gruppenangeboten inhaltlich und räumlich weiter ausdifferenziert. Angebotsteile des SOS-Kinderdorfes finden sich mittlerweile an unterschiedlichen Standorten in den Landkreisen Osterholz und Rotenburg wieder.

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 07 / 2015

18 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden