Die DAGUERREOTYPE ACHROMAT 2.9/64 ART LENS

Die DAGUERREOTYPE ACHROMAT 2.9/64 ART LENS Bildgalerie betrachten

Die Wiederkehr einer lang vergessenen Ästhetik von 1839 – für zeitgenössische Kameras

Lomography hat nach einer langen und intensiven Vorbereitung seine neue Kickstarter-Kampagne mit dem DAGUERREOTYPE ACHROMAT 2.9/64 ART LENS ins Leben gerufen. Bereits jetzt schon ist das Finanzierungsziel auf Kickstarter erreicht. Inspiriert von dem weltweit ersten fotografischen Objektiv von 1839, haben erfahrene Techniker und Designer dieses Objektiv entwickelt, um die Magie ganz ursprünglicher Fotografie auch im 21. Jahrhundert aufrecht zu erhalten.

  • Ästhetik des allerersten fotografischen Objektivs: Daguerres und Chevaliers optisches Design von 1839 erwacht zu neuem Leben.
  • Vielseitigkeit für moderne Kameras: Ein sanfter Soft-Fokus trifft auf gestochene Schärfe und uneingeschränkte Kontrolle über Tiefenschärfe und Bokeh.
  • Handwerkskunst der Art Lens Familie: In einer kleinen Manufaktur designt und von Hand hergestellt, in klassischem Schwarz oder im Messinggehäuse erhältlich – eine Neuauflage für zeitgenössische digitale und analoge Kameras.
  • Zurück auf Kickstarter: Lomography folgt seiner Tradition erfolgreicher Kampagnen und aufregender Projekte.

Ästhetik des allerersten fotografischen Objektivs

Als im Jahr 1839 ein Chevalier Achromat Objektiv auf eine Daguerreotype Kamera montiert wurde, war die angewandte Fotografie erfunden. Die characteristische Ästhetik des Objektivs tauchte die Bilder in einen faszinierenden Lichtschleier. Grund dafür war eine Folge technischer Abweichungen in der bildgebenden Optik, die bei offener Blende ganz natürlich seidige Bilder erzeugte. Die Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens von Lomography ist eine Neuauflage dieser verloren gegangenen Ästhetik. In zwei Minuten werden heute mehr Fotos gemacht als im gesamten 19. Jahrhundert. Während die Welt ein Pixel an das andere reiht, will Lomography die Magie der Fotografie mit dieser träumerischen, sanften Ästhetik aufrechterhalten.

Vielseitigkeit für moderne Kameras

Fotografen und Filmemacher werden mit einer extensiven Auswahl an Stimmungen beschenkt: ein seidiger Soft-Fokus bei f/2.9, gestochene Schärfe ab f/5.6 und eine Brennweite von 64mm. Die Daguerreotype Achromat Art Lens arbeitet mit einem Waterhouse-Steckblenden System, das eine ganzheitliche Kontrolle über Tiefenschärfe und Bokeh ermöglicht. Zusätzlich zu den klassisch runden Steckblenden werden zwei weitere Sets geliefert: die Lumière Steckblenden geben den Fotos einen strahlenden, weichen Glanz. Die Aquarelle Steckblenden lassen die Farben verschmelzen und eine malerisch texturierte Struktur entstehen, die sonst kaum in der Fotografie erreicht werden kann.

Handwerkskunst der Art Lens Familie

Basierend auf der historischen Optik von 1839 wurde die Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens von Lomographys technischen Experten designt – und für moderne Kameras in ein solides Messinggehäuse gebettet. Erhältlich mit Canon EF und Nikon F Bajonett, ist sie zusammen mit einem Adapter vielseitig kompatibel, wie zum Beispiel mit der Sony Alpha Serie sowie mit Fuji X-Pro 1 und Micro 4/3 Kameras. Das Objektiv wird am Rande des Yangtze Flusses in einer kleinen Manufaktur in Zentralchina von Hand hergestellt, hat ein solides Messinggehäuse und ist wahlweise mit schwarzer Lackierung erhältlich. Sie ist ein weiterer Meilenstein hochwertiger Premiumoptik in der Lomography Art Lens Familie – wie auch schon die Lomography New Petzval 85, New Russar+, Lomo LC-A Minitar-1, The Petzval 58 Bokeh Control und Lomography New Jupiter 3+ Art Lenses.

Zurück auf Kickstarter

Lomography liebt Crowdfunding und lässt seine aktive Community bei der Konzeption kreativer Projekte bereits von Anfang teilhaben. Wir sind ausgesprochen dankbar für den Erfolg unserer bisherigen Kickstarter Kampagnen: der Lomography Smartphone Film Scanner, die New Petzval 85 Art Lens, die erste Lomo’Instant Kamera und die Petzval 58 Bokeh Control Art Lens. Die Daguerreotype Achromat 2.9/64 Art Lens ist jetzt auf Kickstarter erhältlich. Zusätzlich zu den exklusiven Angeboten und Preisen können sich Unterstützer dort ein Objektiv aus der allerersten Produktionslinie sichern, die voraussichtlich bereits im August dieses Jahres ausgeliefert wird.

TECHNISCHE DETAILS

  • Brennweite: 64mm
  • Maximale Blendenöffnung: f/2.9
  • Waterhouse Steckblenden, bis zu f/16
  • Objektivbajonett: Canon EF oder Nikon F1
  • Naheinstellgrenze: 0.5m
  • Entfernungseinstellung: Fokussierring
  • Bildkreis: 44mm
  • Bildwinkel: 37 Grad
  • Filtergewinde: 40.5mm
  • Elektronische Kontakte: No
  • Optische Konstruktion: 2 Elemente in 1 Gruppe

1 Bei Verwendung von Adaptern mit einer Vielzahl weiterer Kameras kompatibel.

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 04 / 2016

14 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden