Erlebniswelt Fotografie Zingst: »heartbeat of nature« - Die Jury hat entschieden

Foto: Julian Ghahreman-Rad Auch die heimische Tierwelt bietet immer wieder wundervolle Motive. Das durstige Eichhörnchen wird zur besonderen  Aufnahme durch das Spiegelbild
Foto: Julian Ghahreman-Rad
Auch die heimische Tierwelt bietet immer wieder wundervolle Motive. Das durstige Eichhörnchen wird zur besonderen Aufnahme durch das Spiegelbild
Eine Erfolgsstory setzt sich fort. Der vor zwei Jahren kreierte Online Fotowettbewerb »heartbeat of nature« fand 2014 zum dritten Mal statt. Veranstalter waren wieder die Erlebniswelt Fotografie Zingst und die photokina world of imaging.

Am 09. Juli fand die Jury-Sitzung bei Olympus Deutschland GmbH, einem Premiumpartner der Erlebniswelt Fotografie Zingst, statt. 100 Bilder wurden prämiert. Diese werden in der Folge nun in einer Ausstellung auf der photokina 2014 zu sehen sein, die vom 16. bis 21. September 2014 in Köln ihre Tore öffnet.

»heartbeat of nature« ist der Naturfoto-Wettbewerb der großen Chancen! Spitzenpreis ist auch in diesem Jahr wieder ein Volkswagen up1! Außerdem werden 99 wertvolle Sachpreise verteilt. Die Preisverleihung und offizielle Ausstellungseröffnung findet am 20. September 2014 in Köln statt. Veranstaltungsort: photokina – world of Imaging 2014, Köln, Halle 9.1., Community Bühne, Datum: 20.09.2014, Uhrzeit: 17.00 Uhr

Zusammengerechnet stehen Preise im Wert von über 30.000 Euro auf der – zurzeit noch geheimen – Siegerliste. Die Top Gewinner werden namentlich erst (nach dem Oscar-Prinzip) bei der Preisverleihung und Ausstellungseröffnung verkündet. Der Blick auf die Sachpreise ist ebenso imponierend, wie der Blick auf die kreativen Leistungen der ambitionierten Naturfotografen. Das sind die Trends, die bei der Jury 2014 »heartbeat of nature« sichtbar wurden.

Die kompetente siebenköpfige Fachjury, die sich der Qual der Wahl unterzog und manchmal erst nach intensiven Diskussionen zu Entscheidungen fand, setzte sich wie folgt zusammen: Elisabeth Claußen-Hilbig als Gastgeberin von Olympus Deutschland GmbH, Constanze Clauß, Geschäftsführerin der Prophoto GmbH, Michael Poliza (diesjähriger Schirmherr des Umweltfotofestivals »horizonte zingst«, Edda Fahrenhorst (Betreiberin der Elite Agentur »fotogloria), Jörg Schmale, Projektmanager der photokina Köln, Daniel Schaffeld, Geschäftsführer der fotocommunity und Klaus Tiedge (Leiter der Jury und Kurator der Erlebniswelt Fotografie, Zingst)

Eine bewundernswerte Bandbreite der Motive wird die Grundlage einer sehr interessanten und abwechslungsreichen Ausstellung sein. Vermehrt zeigen die »Jäger mit der Kamera«, dass es viele attraktive Motive in der unmittelbaren Nähe zu entdecken gibt. »Kleine Tiere ungewöhnlich groß gesehen« ist das Motto dieser Fotografien. Moderne digitale Fototechnik eröffnet für diese Welt bis ins mikroskopisch Kleine offensichtlich neue Möglichkeiten der Realisierung.

»heartbeat of nature«-Bilder sind bewegende Fotografien voller Emotionen und hohem Erinnerungswert. Diese Qualitäten machen es sinnvoll, die Ergebnisse nicht nur in einer sehenswerten, klassischen Ausstellung, sondern zusammenfassend in einem Print-Katalog als Sammlerstück zu publizieren.

Jeder der 100 von der genannten Jury ausgezeichneten Fotografen kann mit einem der wertvollen Sachpreise rechnen. Dazu gehören beispielsweise: OM-D Kamera Kitt vom OLYMPUS, Jahresabo’s der fotocommunity, DOCMA Archiv CD’s mit 50 DOCMA-Ausgaben, Fachbücher von Galileo Press, Fotoequipment von Sunbounce.com, Fotoequipment von Novoflex, Fotoequipment von Fotologisch.com, Gutscheine der Erlebniswelt Fotografie Zingst, Elchleder Kameragurte von Eddycam, Hintergrundaufhängungen von Callumet, Fotoequipment von Hama, Cewe Fotobuch und Booklet Gutscheine, FotoTV Abo’s, Software von LaserSoft Imaging und vieles mehr.

1 Kraftstoffverbrauch des Volkswagen up! in l/100 km: kombiniert 4,7-4,1, CO2-Emissionen in g/km: kombiniert 108-95.

Fotonachrichten 08 / 2014

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden