Nominierte für den Felix Schoeller Photo Award 2015 stehen fest

Felix Schoeller Photo Award
Die fünfköpfige Jury um den Vorsitzenden Michael Dannenmann (BFF/DGPh) hat sich festgelegt: Nach intensiver Beratung stehen die jeweils fünf Nominierten in den fünf Kategorien des internationalen Felix Schoeller Photo Award für Profifotografen fest. Ebenso hat das Expertengremium fünf Arbeiten für den Nachwuchsförderpreis nominiert, der mit der einmonatigen Leihgabe eines Phase One Kamerasystems dotiert ist. Die Galerie mit den hochklassigen Arbeiten aller Nominierten ist seit dem 2. September 2015 unter www.felix-schoeller-photoaward.com zu sehen.

Am Montagmorgen, 24. August, kamen die renommierten Jurymitglieder Michael Dannenmann (Porträtfotograf), Ellen Dietrich (Ressortleiterin Foto der Wochenzeitung „Die Zeit“), Thomas Gerwers (Chefredakteur und Mitherausgeber von ProfiFoto), Gérard A. Goodrow (Dozent am CIAM) und Norbert Waning (Kurator/Juror) in Düsseldorf zusammen. Vor ihnen lag ein wahrer Beurteilungsmarathon. Die 143 Arbeiten der im Vorfeld festgelegten Shortlist ruhten auf Tischen ausgebreitet vor ihnen – allesamt in hochwertigen DIN-A3-Formaten ausgedruckt und sortiert nach den fünf Kategorien sowie den Einreichungen für den Nachwuchsförderpreis. Aus dieser sorgfältig erstellten Vorauswahl galt es nun, die Nominiertenliste zu erstellen. Gemeinsam wurden die Arbeiten studiert und diskutiert. Denn während für die Vorauswahl noch jeder der fünf Experten allein geurteilt hatte, musste die Jury nun gemeinsam über die insgesamt 30 Nominierten in den Kategorien Porträt, Landschaft/Natur, Architektur/Industrie, Fotojournalismus/Editorial, Freie/Konzeptionelle Fotografie sowie Beste Nachwuchsarbeit entscheiden.

Unisono beurteilten die Juroren die Qualität der Einreichungen als sehr hoch. Die große Anzahl internationaler Arbeiten wurden als Bereicherung wahrgenommen. Immerhin sind 17 internationale Teilnehmer unter den 30 Nominierten. Das Ziel, den Felix Schoeller Photo Award international bekannter zu machen, wurde also erreicht. Michael Dannenmann stellte fest: „Das Niveau des Felix Schoeller Photo Awards wurde nochmals gesteigert. Die internationalen Einreichungen aus 65 Ländern lassen gut erkennen, dass die Weltfotografengemeinde auch in der Fotoauffassung immer stärker zusammenrückt.“

Ebenfalls deutlich gestiegen ist die Zahl der eingereichten Nachwuchsarbeiten. Mit mehr als 200 Fotostrecken und Konzepten bewarb sich der Profi-Nachwuchs um den Felix Schoeller Nachwuchsförderpreis 2015, der von Phase One gestellt wird.

Die Preisverleihung findet vor der Ausstellungseröffnung am Sonntag, 27. September 2015 im Kulturgeschichtlichen Museum Osnabrück statt. Bis zum 17. Januar 2016 werden die großformatigen Bilder der 30 nominierten Profifotografen in Osnabrück zu sehen sein. „Wir freuen uns schon sehr auf die Ausstellung, die den Stand der internationalen Gegenwartsfotografie zeigt. Wer das Thema „Fotografie heute“ beurteilen will, sollte diese Ausstellung in Osnabrück besuchen. Ein breiteres Spektrum wird in Deutschland kaum zu sehen sein“, so Dr. Friederike Texter, Senior Vice President Corporate Communication der Felix Schoeller Group.

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 09 / 2015

11 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden