Hasselblad verkündet die Gewinner der Hasselblad Masters 2014

Bildgalerie betrachten

Architektur: Martin Schubert, Dänemark

Alle Stimmen sind ausgezählt, Expertenjury und Öffentlichkeit konnten ihre Meinung abgeben und die Ergebnisse des Wettbewerbs Hasselblad Masters 2014 liegen nun vor. In diesem Jahr wurde der Wettbewerb mit „Unterwasserfotografie“ auf zwölf Kategorien erweitert. Die Auswahl und Vielfalt der Bilder, die dieses Mal erfolgreich waren, sind wirklich außergewöhnlich, die Riege der Gewinner ist international.

Die Hasselblad Masters werden alle zwei Jahre veranstaltet, 2014 war der bisher am härtesten umkämpfte Wettbewerb. Beteiligten sich im Jahr 2012 noch 2.500 Bewerber, stieg die Zahl nun auf fast 4.000. Dafür verantwortlich ist zu einem großen Teil die Entscheidung, den Wettbewerb einem breiteren Personenkreis zugänglich zu machen. Erstmals wurden nicht nur Benutzer von Mittelformat- und Fachkameras zur Teilnahme aufgefordert, sondern auch aktive professionelle Fotografen mit mindestens drei Jahren Erfahrung, die Kameras mit einer Auflösung ab 16 MP verwenden. All dies trug dazu bei, den Status des Wettbewerbs noch mehr aufzuwerten.

„Wir freuen uns sehr über die Anzahl der eingereichten Beiträge für den Wettbewerb Hasselblad Masters 2014“, erzählt Paul Waterworth, Global Photographer Relations Manager bei Hasselblad. „Der Standard war dieses Mal außergewöhnlich hoch und die Gewinner der einzelnen Kategorien können wirklich stolz auf ihre Leistung sein. Das hohe Prestige, das der Wettbewerb mittlerweile genießt, wird deutlich durch die Teilnahme einiger der besten heute aktiven Fotografen weltweit. Betrachtet man die Gewinner insgesamt, so wird klar, wie besonders die eigenen Arbeiten sein müssen, um als Master ausgezeichnet zu werden. Nachfolgend alle Gewinner in den einzelnen Kategorien:

Architektur: Martin Schubert, Dänemark
Editorial: Antonio Pedrosa, Portugal
Mode/Beauty: Bara Prasilova, Tschechien
Fine Art: Rafal Maleszyk, USA
General: Roman Jehanno, Frankreich
Landschaft/Natur: Hengki Koentjoro, Indonesien
Porträt: Dmitry Ageev, Russland
Produktfotografie: Bryn Griffiths, Vereinigtes Königreich
Project//21: Paul Gisbrecht, Deutschland
Unterwasserfotografie: Chris Straley, USA
Hochzeitsfotografie: Joseph Goh Meng Huat, Singapur
Wildlife: Rafael Rojas, Schweiz

Über Hasselblad Masters

Die Hasselblad Masters gehören zu den prestigeträchtigsten Fotografiewettbewerben der Branche, sowohl etablierte Profis als auch aufstrebende Talente aus der ganzen Welt beteiligen sich daran. Der Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt, 2014 umfasste er zwölf Kategorien aus allen wichtigen Bereichen der Fotografie, darunter auch die Kategorie „Project//21“ für Fotografen, die gerade erst in ihrem Beruf durchstarten. Nach der Ausschreibung wird die Anzahl der eingereichten Bewerbungen von mehreren Tausend auf zehn pro Kategorie eingegrenzt, die drei Fotografien der ausgewählten Bewerber werden online veröffentlicht. Anschließend wird die Öffentlichkeit aufgefordert, in jeder Kategorie für einen Gewinner zu stimmen – insgesamt zählt die Online-Umfrage für jede Kategorie als eine Stimme. Die übrigen Stimmen werden von einer hochkarätigen Jury vergeben, die sich aus Branchenexperten zusammensetzt. Letztendlich wird in jeder Kategorie nur ein Fotograf zum Gewinner gekürt und mit der Auszeichnung Hasselblad Master geehrt. Die zwölf Master-Fotografen erhalten die Gelegenheit, sich eine hochmoderne Hasselblad Ausrüstung auszuleihen, um eine neue Fotoserie für die vierte Ausgabe des Erinnerungsbandes Masters Commemorative Book anzufertigen. Darüber hinaus wird ihnen im Rahmen der photokina 2014 ein Pokal verliehen. Alle Gewinnerbilder werden auf der globalen Website von Hasselblad veröffentlicht und anschließend in Ausstellungen auf der ganzen Welt präsentiert.

Weitere Informationen: www.hasselblad.com/masters

Fotonachrichten 01 / 2014

0 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden