Leica Galerien spenden Erlöse aus „Lenny Kravitz - FLASH“ Ausstellung für einen guten Zweck

Leica Galerien spenden Erlöse aus „Lenny Kravitz - FLASH“ Ausstellung für einen guten Zweck
Die Nonprofit-Organisation 100Cameras erhält 25.000 US-Dollar, die benachteiligten Jugendlichen dabei helfen sollen, aus ihren Fotostorys verkäufliche Kunstobjekte zu machen.

Die Leica Galerien, der Musiker und Künstler Lenny Kravitz, der international tätige Kunstberater und Kunstagent Reiner Opoku sowie die „OstLicht. Galerie für Fotografie“ in Wien spenden die Erlöse aus der Ausstellung „Lenny Kravitz – FLASH“ in Höhe von 25.000 USD an 100Cameras, eine Nonprofit-Organisation, die benachteiligten Kindern auf der ganzen Welt zeigt, wie sie durch Fotografie einen Wandel in ihrer Gemeinde bewirken können. Das Geld soll in das nächste internationale Projekt der Organisation, „Project006“, sowie in deren Plattform „Snapshot Project“ fließen.

Die Ausstellung „FLASH“, die im Rahmen der Art Basel Miami 2015 zu sehen war, präsentierte eine Auswahl von 50 Fotografien, die Kravitz mit seiner Leica Kamera aufgenommen hat.

„Wir sind sehr stolz, dass die Erlöse aus ‚FLASH‘ helfen können, die Mission von 100Cameras zu unterstützen“, sagte Karin Rehn-Kaufmann, Chief Representative Leica Galleries International. „Unsere Leidenschaft für Kunst und Fotografie steht immer im Mittelpunkt all unseres Schaffens. Daher freuen wir uns, etwas dazu beitragen zu können, diese Leidenschaft in Kindern auf der ganzen Welt zu wecken und ihnen Erfahrungen zu verschaffen, die es ihnen ermöglichen, sich weiterzuentwickeln“.

100Cameras zeigt jungen Menschen, dass sie in ihrer eigenen Gemeinde etwas bewegen können, indem sie ihre Sichtweisen mittels Fotografie dokumentieren und aus ihren Geschichten verkäufliche Produkte kreieren, mit denen anschließend Investitionen in die medizinische Versorgung sowie in Bildungs- und Infrastrukturmaßnahmen getätigt werden können. Mindestens die Hälfte der mit Hilfe der Ausstellung „FLASH“ erzielten Erlöse wird in das sechste internationale Projekt von 100Cameras fließen, das eine Partnerschaft mit einer lokalen Organisation wie zum Beispiel einem Waisenhaus oder einem Gemeindezentrum umfassen wird. An diesem Projekt werden 15 Schüler teilnehmen, die tief in die Fototechnik eintauchen dürfen und lernen, wie sie durch Fotografie in ihrer Gemeinde etwas verändern können.

Der restliche Spendenbetrag wird für die operative Unterstützung einer Ausweitung der 100Cameras-Plattform „Snapshot Project“ verwendet. Das Projekt zielt darauf ab, Fotografen die nötige Ausrüstung und Ausbildung zukommen zu lassen, damit sie ihr eigenes 100Cameras-Projekt in Gemeinden starten können, die ihnen am Herzen liegen.

„Wir sind so dankbar, diese Chance und diese Mittel zu bekommen, denn so können wir auch weiterhin Kinder mit Hilfe der Kunst stärken und ihnen zeigen, dass ihre Stimme wichtig ist“, erklärte Angela F. Popplewell, Gründerin und Geschäftsführerin von 100Cameras. „Wir haben aktuell vier Snapshot-Projekte und werden im Laufe dieses Jahres noch weitere starten, wenn sich die Plattform ausweitet.“ Das oberste Ziel wird in den nächsten Jahren sein, Hunderten von Menschen das Rüstzeug dafür zu liefern, Projekte auf der ganzen Welt zu übernehmen – und damit Tausende andere Kinder zu beeinflussen.“

Teil der Ausstellung „FLASH“ war eine Auswahl von mehr als 50 Fotografien, in denen Lenny Kravitz die Essenz seines Lebens als Musiker einfängt, der permanent in der Öffentlichkeit steht und Fotografen, Paparazzi und Fans als ständige Zielscheibe dient. Die mit dem Leica M-System aufgenommenen Fotos dokumentieren Kravitz’ Welttournee und gewähren ungewöhnliche Einblicke in das „Nomadenleben“ eines Musikers. Kravitz hat seine Aufmerksamkeit vor allem auf Effekte gerichtet, die durch den kreativen Einsatz von Belichtung und Bildbearbeitung ermöglicht werden.

Über 100Cameras

100Cameras ist eine 2009 gegründete registrierte Nonprofit-Organisation nach § 501©(3) mit Sitz in New York. Die Organisation verschafft in benachteiligten Gemeinden lebenden Kindern auf der ganzen Welt die Möglichkeit zu erfahren, dass ihre Stimme wichtig ist und sie positive Veränderungen herbeiführen können. Indem ihnen beigebracht wird, anderen ihre Sichtweisen mittels Fotografie näherzubringen und aus ihren Geschichten anschließend verkaufsfähige Produkte zu gestalten, erfahren die 100Cameras-Schüler, dass sie etwas verändern können.

Weitere Informationen über die Mission von 100Cameras und über Möglichkeiten, sich zu engagieren, gibt es unter: www.100cameras.org.

Über Lenny Kravitz

Lenny Kravitz gilt als einer der herausragenden Rockmusiker unserer Zeit und hat weltweit fast 40 Millionen Alben verkauft. Sein Talent als Songwriter, Produzent und Multiinstrumentalist schlägt sich in einem zeitlosen Katalog von zehn Studioalben nieder. Er hat viermal in Folge einen Grammy Award gewonnen und damit einen Rekord für die meisten Siege in der Kategorie „Best Male Rock Vocal Performance“ aufgestellt. Seine Kooperationen mit anderen Künstlern wie Madonna, Drake, Aerosmith, Jay-Z, Mick Jagger, Miguel und Alicia Keys sind genauso vielfältig wie seine eigenen Einflüsse. Neben seinen zahlreichen Projekten trat er in dem von Kritikern hoch gelobten internationalen Kultfilm „Precious“, in „Die Tribute von Panem“ und in Lee Daniels’ Film „Der Butler“ auf. Im Jahr 2003 gründete Lenny Kravitz das Kreativunternehmen Kravitz Design Inc., das Design-Dienstleistungen sowohl für den kommerziellen als auch für den privaten Bereich anbietet und sich zudem auf Produktentwicklung und Markenbildung spezialisiert hat.

Über Leica Camera

Die Leica Camera AG ist ein international tätiger Premiumhersteller von Kameras und Sportoptik-Produkten. Den Grundstein für den Mythos der Marke Leica haben die Optiken des Traditionsunternehmens gelegt. In Verbindung mit innovativen Technologien sorgen sie bis heute für das bessere Bild in allen Situationen rund um das Sehen und Wahrnehmen. Der Hauptsitz der Leica Camera AG befindet sich im hessischen Wetzlar, der zweite Produktionsstandort in Vila Nova de Famalicão, Portugal. Das Unternehmen hat eigene Vertretungen in England, Frankreich, Japan, Singapur, der Schweiz, Südkorea, Italien, Australien und den USA. Neue, innovative Produkte haben die positive Entwicklung des Unternehmens in der jüngeren Vergangenheit vorangetrieben.

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 04 / 2016

9 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden