„Leica Oskar Barnack Award“ kehrt nach Deutschland zurück und wird 2016 in Berlin vergeben

Die Bewerbungsphase für den renommierten internationalen Fotowettbewerb wurde mit einem Teilnahmerekord abgeschlossen.

„Leica Oskar Barnack Award“ kehrt nach Deutschland zurück und wird 2016 in Berlin vergeben
Im Rahmen der Neuausrichtung und Stärkung des traditionsreichen „Leica Oskar Barnack Award“ dürfen sich die zwölf Finalisten aus den beiden Kategorien „Leica Oskar Barnack Award“ und „Leica Oskar Barnack Nachwuchspreis“ auf eine ganz besondere Preisverleihung freuen: Der seit 1979 existierende internationale Fotowettbewerb kommt zurück nach Deutschland. Die Bekanntgabe der Gewinner beider Kategorien findet am 28. September 2016 in Berlin im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung und Ausstellungseröffnung statt. Damit kehrt der Award bewusst zu den Wurzeln seines Namensträgers zurück – in die Nähe des Geburtsorts von Oskar Barnack in Lynow, Nuthe-Urstromtal. In der Hauptstadt Deutschlands begann der berufliche Werdegang des Erfinders der berühmten Kleinbildkamera, der „Ur-Leica“. Hier besuchte Barnack die heute noch existierende Giesensdorfer Schule in Berlin, in deren Nähe 1959 eine Straße ihm zu Ehren in „Barnackufer“ benannt wurde.

Rund 3.200 Fotografen aus insgesamt 108 Ländern haben sich 2016 für den „Leica Oskar Barnack Award“ beworben. Der Fotowettbewerb verzeichnet somit fast doppelt so viele Bewerber wie im Vorjahr und wurde mit einem Teilnahmerekord abgeschlossen. Einzusenden war eine in sich geschlossene Bildserie von mindestens zehn bis maximal zwölf Aufnahmen, bei der die Fotografen das Miteinander von Mensch und Umwelt mit wachem Auge wahrgenommen sowie kreativ und zukunftsweisend dokumentiert haben. Die Fotostrecken der zwölf Finalisten aus den beiden Kategorien „Leica Oskar Barnack Award“ und „Leica Oskar Barnack Nachwuchspreis“ werden am 15. Juni 2016 unter www.leica-oskar-barnack-preis.de bekannt gegeben.

Mit Preisen im Gesamtwert von rund 80.000 Euro gehört der „Leica Oskar Barnack Award“ zu den hochdotiertesten Fotowettbewerben der Branche. Der Gewinner der Hauptkategorie erhält eine Prämie von 25.000 Euro sowie eine Kameraausrüstung des Leica M-Systems (Kamera und Objektiv) im Wert von 10.000 Euro. Der Sieger des Nachwuchspreises wird mit 10.000 Euro und ebenfalls mit einer Leica Messsucherkamera mit Objektiv ausgezeichnet. Neben den beiden Hauptkategorien werden zudem zehn weitere Fotoarbeiten mit jeweils 2.500 Euro prämiert und damit erstmals die Fotoarbeiten aller zwölf Finalisten honoriert.

Begleitend zum „Leica Oskar Barnack Award“ erscheint ein Sonderheft des LFI Magazins, welches die Gewinner und Finalisten mit ihren umfangreichen Bilderstrecken vorstellt.

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 05 / 2016

15 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden