Multikopter-Fachtagung in Ammersbek ein voller Erfolg

Multikopter-Fachtagung in Ammersbek ein voller Erfolg
Die erste Fachtagung für Multikopter in Ammersbek war ein voller Erfolg: Fast 100 Besucher kamen in den „Pferdestall“ und ließen sich informieren. Auch der Spaß kam bei Flugvorführungen nicht zu kurz. Als weiteres Plus kam eine Spende von fast 900 Euro für die Jugendarbeit der Feuerwehr Hoisbüttel zusammen.

Unbedarfte Spaziergänger hätten am vergangenen Samstag denken können hinter dem „Pferdestall“ in Ammersbek seien UFOs zu sehen. Dabei handelte es sich nur um so genannte „Multikopter“. Diese Fluggeräte, die ein wenig an Mini-Hubschrauber erinnern, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Am Wochenende hatte der Ammerbeker Profi-Fotograf und Multikopter Enthusiast Ulrich Wirrwa die erste Fachtagung ihrer Art für sie organisiert.

Die Teilnehmer konnten sich in einer kleinen Fachausstellung etwa an Ständen von Staufenbiel und RCTech über neue Produkte und Trends informieren. Das Unternehmen Yuneec begeisterte bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen 14 Grad auf der Festwiese mit Vorführungen Ihrer Multikopter.

Im Veranstaltungssaal gab es Applaus für spannende Vorträge wie etwa von Dr. William Thielicke, der extra aus Bremen angereist war und über Multikopter-Entwicklungen sprach, die sich an Erkenntnissen aus der Natur, speziell der Vogelkunde orientierten. Markus Sieger von Bilfinger nahm die Zuhörer mit in die Welt der Vermessung mit Hilfe von Multikoptern und Manfred Menzel von der Luftfahrtbehörde Schleswig-Holstein informierte über die rechtlichen Rahmenbedingungen.

Ein Höhepunkt des Tages war die Podiumsdiskussion zum Thema „Brauchen wir einen Multikopter-Führerschein?“, an der Jan Evers (Airbus-Pilot), Manfred Menzel (Luftfahrtbehörde), Daniel Haas (Multikopter Hersteller Yuneec), Werner Pluto (Redakteur Golem.de) und Heinz Schürmann (Fachhändler Staufenbiel) teilnahmen. Es wurde heiß diskutiert.

Auch der Spaß kam nicht zu kurz: Benjamin Bennz stellte so genannte „FPV-Racer“ in Ihrem Umfeld vor und lud zum Showrace in die nahegelegene Sporthalle ein. Am Ende der Veranstaltung freute sich Ferdinant F. über den Gewinn des Tages, einen Quadrokopter Q500+ 4k gestiftet von Yuneec im Wert von € 1.400,- .

Nicht zuletzt kamen durch Spenden der Teilnehmer und aus der Versteigerung der Sachspenden der Aussteller € 894,50 zusammen, die der Jugendfeuerwehr Hoisbüttel zugute kommen.

Bleibt nur eine Frage offen: Wird es die Veranstaltung im nächsten Jahr wieder geben? Organisator Ulrich Wirrwa macht Hoffnung: „Ich könnte mir gut vorstellen, dass wir auch im nächsten Jahr wieder einen Multikopter-Tag anbieten.“

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 11 / 2015

12 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden