Nikon: Neues Firmware-Update für Nikon D5 sorgt für mehr Leistung

Nikon: Neues Firmware-Update für Nikon D5 sorgt für mehr Leistung
Nikon spendiert seinem DSLR-Spitzenmodell, der Nikon D5, eine neue Firmware, C: Ver. 1.10. und stattet das FX-Format Flaggschiff so mit zusätzlichen Funktionen aus. Die Firmware sorgt für deutlich verbesserte Aufnahmekapazitäten der Kamera und bringt vier wesentliche Verbesserungen mit sich. Die maximale Aufnahmezeit für Videos in 4K/UHD verlängert sich und es wurden drei weitere praktische Funktionen hinzugefügt, u. a. Flimmerreduzierung für Fotoaufnahmen. Neben den vier größeren Änderungen wurde die neue Firmware um weitere Updates1 ergänzt.

Längere Videoaufzeichnung

Mit der D5 können jetzt Filme mit einer Länge von bis zu 29 Minuten und 59 Sekunden aufgezeichnet werden, unabhängig von der Bildgröße/Bildrate und der Filmqualität — einschließlich Filme in 4K UHD (3840 × 2160 Pixel), für welche die maximale Aufnahmezeit bisher 3 Minuten betrug. Filme werden lückenlos in bis zu acht Dateien mit jeweils 4 GB gespeichert.

Die D5 bietet jetzt auch eine elektronische Bildstabilisierungsfunktion für Videoaufzeichnungen, die Filmbildbereiche auf Basis des FX- und DX-Formats2 verwendet (für HD- und Full-HD-Filmaufnahmen3). Diese Funktion reduziert den Verwacklungseffekt bei horizontalen, vertikalen und Drehbewegungen und erweist sich als praktisch, wenn ein Stativeinsatz nicht möglich ist, z.B. aufgrund von zeitlichen Beschränkungen oder weil die örtlichen Gegebenheiten die Nutzung eines Stativs verhindern. In Kombination mit der VR-Technologie der NIKKOR-Objektive kommen die Vorzüge noch deutlicher zum Tragen.

Fotoaufnahmen

Um Belichtungsschwankungen zu minimieren, verfügt die D5 jetzt über eine Flimmerreduzierungs-funktion, die bei Fotoaufnahmen4 zum Einsatz kommt. Bei aktivierter Flimmerreduzierung erkennt die Kamera die höchste Helligkeitsstufe und passt dazu entsprechend automatisch den Zeitpunkt der Belichtung leicht an, um eine ausgewogene Belichtung und Farbwiedergabe zu erreichen.

Die dynamische AF-Messfeldsteuerung erlaubt die Fokussierung auf ein Motiv, selbst wenn es das gewählte Primärmessfeld verlässt, indem Informationen von umgebenden Messfeldern verwertet werden5. Neben den bisherigen Optionen mit 25, 72 und 153 Messfeldern verfügt die D5 jetzt auch über eine dynamische AF-Messfeldsteuerung mit 9 Messfeldern, was sehr effektiv ist, wenn noch kleinere Bereiche eines sich bewegenden Motivs fokussiert werden sollen.

Die neue Firmware steht ab dem 23. Juni 2016 zum Download bereit. Sie kann kostenlos von der folgenden Website downloadcenter.nikonimglib.com/de/products/320/D5.html heruntergeladen werden.

1 Einzelheiten zu den «zusätzlichen Updates» finden sich auf der Seite mit den kostenlosen Downloads (Nikon Download Center).

2 Bildfeld ist etwas kleiner.

3 Nicht verfügbar für Größeneinstellung 1.920 × 1.080.

4 Bei Sucheraufnahmen (außer bei Aufnahmen mit Spiegelvorauslösung).

5 Bei dynamischer AF-Messfeldsteuerung mit 9, 25 oder 72 Messfeldern kann die Zahl der Fokusmessfelder auch weniger als 9, 25 oder 72 betragen, je nach ausgewähltem Primärmessfeld.

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 06 / 2016

24 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden