Samsung - Neue Firmware für Samsung NX1 und NX500

Samsung NX1
Zwei Firmware-Updates für die kompakten Systemkameras NX1 und NX500 sorgen dafür, dass Fotografen entscheidende Momente noch schneller und schärfer einfangen können. Die neuen Versionen der Betriebssoftware sorgen bei beiden Kameras für eine präzisere Schärfesetzung bei der Nutzung verschiedener Zoomobjektive. Das Spitzenmodell von Samsung, die NX1, erleichtert zudem mit einer höheren Serienbildrate das Einfrieren von Bewegungen sowie verwacklungsfreie Videos selbst ohne Stativ dank einer zusätzlichen Bildstabilisierung.

„Anspruchsvolle Fotografen und Filmemacher sind stets bestrebt, sich weiterzuentwickeln und sich an immer wieder neue und schwierigere Motive heranzuwagen. Im gleichen Maße möchten wir mit unserer kontinuierlichen Software-Pflege dafür sorgen, dass unsere Kreativwerkzeuge des NX-Systems ihnen dabei die bestmögliche Leistung bieten“, erklärt Andreas Wahlich, Head of Marketing Digital Imaging Samsung Electronics GmbH.

Längere Bildserien und schärfere Videos dank Firmware 1.4 für die NX1

Wer mit der Samsung NX1 einen bestimmten Moment exakt einfangen möchte, zum Beispiel bei Bewegungen von Sportlern, profitiert durch das Update vom längeren Durchhaltevermögen der Serienbildfunktion: Die neue Betriebssoftware ermöglicht nun 90 statt 70 Bilder in Folge bei JPEG-Qualität und 25 statt 20 Bilder nacheinander im RAW-Modus.

Zusätzlichen Schutz vor verwackelten Videos bietet nun eine digitale Bildstabilisierung für Aufnahmen in DCI-4K, UHD, FHD und HD. Filmemachern die darüber hinaus ein optisch stabilisiertes Samsung Objektiv verwenden, steht damit ein doppelter Verwacklungsschutz bei Aufnahmen ohne Stativ zur Verfügung.

Anwender die häufig zoomen, können sich auf eine akkuratere automatische Fokussierung freuen. Die NX1 führt die Schärfeebene nun auch dann nach, wenn Fotografen beim Einsatz der Samsung Objektive 16-50 S, 50-150 S, 16-50 PZ, 12-24, 18-55 III sowie 50-200 III die Brennweite variieren1.

Einige neue Komfortfunktionen verschaffen Fotografen zudem mehr Übersicht und Kontrolle bei ihren Aufnahmen: Ist der Blitz aktiviert, informiert das Display in der Live-Ansicht jetzt über die Werte der Blitzbelichtungskorrektur. Wird die NX1 zusammen mit dem externen Batteriegriff verwendet, können Nutzer nun den Ladezustand sowohl des internen als auch des externen Akkus auf dem Display ablesen. Darüber hinaus lässt sich Fokus-Peaking-Option benutzerdefiniert auf eine freie Taste legen; bei manueller Belichtung mit ISO-Automatik ist ab sofort auch die AEL-Funktion verfügbar.

NX500 fokussiert schneller und präziser mit Firmware 1.11

Nutzer der NX500 profitieren mit der neuen Firmware nur durch eine noch zuverlässigere automatische Schärfung des Motivs. Bei Spot-Messung reagiert der Autofokus der NX500 schneller, Gesichter im Profil werden besser erkannt und die Schärfenachführung bei sich bewegenden Motiven wird akkurater vorausberechnet. Zudem führt die NX500 – ebenso wie die NX1 – beim Zoomen mit den Objektiven 16-50 S, 50-150 S, 16-50 PZ, 12-24, 18-55 III sowie 50-200 III automatisch die Schärfe nach. Praktische Neuerung für Filmemacher: Mittels der App Mobile Link können nun auch Videos im MP4-Format kabellos auf ein kompatibles Smartphone übertragen werden.

Die Firmware-Version 1.4 für die Samsung NX1 steht ab sofort auf:
http://www.samsung.com/de/consumer/smart-camera-camcorder/cameras/nx-profi/EV-NX1ZZZBZBDE/ zur Verfügung.

Die Firmware-Version 1.11 für die Samsung NX500 ist ab sofort unter:
http://www.samsung.com/de/consumer/cameras-and-camcorders/cameras/nx-cameras/EV-NX500ZBMIDE abrufbar.

1 Für die automatische Fokussierung bei Variation der Brennweite sollten Nutzer auch die verwendeten Objektive von Samsung (16-50 S, 50-150 S, 16-50 PZ, 12-24, 18-55 III sowie 50-200 III) auf den neuesten Stand der Firmware bringen.

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 09 / 2015

1 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden